Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Schweiz spielt um Platz 5

Mit einem 6:2 gegen Portugal haben die Schweizer Streethockeyaner auf die 1:7-Niederlage gegen die USA im Viertelfinal reagiert. Für einmal starteten die Schweizer stark und hatten den Gegner jederzeit im Griff.
Der Schweizer Streethockeyspieler Mathieu Schildknecht jubelt, nachdem er das Tor zum 0:2 erzielt hat.

Der Schweizer Streethockeyspieler Mathieu Schildknecht jubelt, nachdem er das Tor zum 0:2 erzielt hat.

Eines ist jetzt schon klar: Die Schweiz wird an der diesjährigen Weltmeisterschaft in Zug besser klassieren als beim letzten internationalen Auftritt in St. John's (Kanada). Damals erreichten sie einen siebten Platz. Mit dem gestrigen 6:2-Sieg gegen die Portugiesen können die Schweizer nun um den fünften Platz spielen. Gegner wird in diesem Spiel Kanada sein (Sonntag, 13.45 Uhr, in der Bossard-Arena). Gegen die Nordamerikaner haben die Schweizer noch eine Rechnung offen, verloren sie doch am vergangenen Sonntag gegen den gleichen Gegner im Gruppenspiel mit 2:7. Gegen Portugal überzeugten die Schweizer zum ersten Mal mit einer konzentrierten Leistung ab der ersten Minute. Und die Schweizer schossen endlich auch die Tore. Bereits nach 15 Minuten führten die Schweizer mit 4:0. Nachher liessen sie nichts mehr anbrennen und hatten den Gegner jederzeit im Griff. Der Schweizer Naticoach Tibor Kapanek fordert nun, dass ein weitere Ruck durch die Mannschaft geht: «Der fünfte Platz ist unser erklärtes Ziel. Das wäre die beste Rangierung, welche eine Schweizer Mannschaft an einer WM je erreicht hat.»

Die Schweizer Streethockey-Nati spielt heute gegen Kanada. Im Bild : Trainer Tibor Kapanek (SUI). (Bild: Maria Schmid)
Die Schweizer Streethockey-Nati spielt heute gegen Kanada. Im Bild : Carl Ghilarducci (CAN) und Samuel Beauchamp (CAN) gegen Marc Aegerter (SUI). (Bild: Maria Schmid)
Die Schweizer Streethockey-Nati spielt heute gegen Kanada. Im Bild : Simon Ghilarducci (CAN) und Dustin Kelly (CAN) gegen Mathias Beiersdoerfer (SUI). (Bild: Maria Schmid)
Und da ist der Ball drin: Der Schweizer Mathieu Schildknecht schiesst das 0:2. (Bild: Maria Schmid (Neue ZZ))
Mathieu Schildknecht (links) freut sich über sein Tor zum 0:2 für die Schweiz. (Bild: Maria Schmid (Neue ZZ))
Der Portugiese Justin Cabral (links)) gegen den Schweizer Patrick Luethi. (Bild: Maria Schmid (Neue ZZ))
Die Schweizer Lars Henzi (links) und Nicola Fuchs jubeln nach dem Tor zum 0:1. (Bild: Maria Schmid (Neue ZZ))
Der Schweizer Ismael Metroz (Mitte) wird von den beiden portugiesischen Spielern Ryan Leal und Dustin Macbeth in die Mangel genommen. (Bild: Maria Schmid (Neue ZZ))
Der Portugiese Chris Cerqueira (links) im Duell gegen den Schweizer Lars Henzi. (Bild: Maria Schmid (Neue ZZ))
9 Bilder

Streethockey WM

Schweiz - Portugal 6:2 (4:0, 1:1, 1:1)

Bossard-Arena. – 1995 Zuschauer. – SR: Marian Valachovic (SVK); Michal Zahora (CZE).
Tore: 4. Fuchs (Marc Müller, Henzi) 1:0. 5. Aegerter (Métroz, Schildknecht) 2:0. 7. Faina (Henzi) 3:0. 14. Sterchi (Raphael Melliger, Yves Stucki) 4:0. 18. Cabral (Do Cuoto) 4:1. 26. Stucki (Raphael Melliger) 5:1. 32. Marc Müller (Fuchs, Ausschluss Carreira) 6:1. 41. Leal (Cerqueira) 6:2.
Strafen: Schweiz 3-mal 2 Minuten. – Portugal 5-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten.

Marco Morosoli

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.