SC-Kriens-Präsident Werner Baumgartner ins Komitee der Swiss Football League gewählt

Das Komitee der Swiss Football League (SFL) hat an seiner Generalversammlung Werner Baumgartner (SC Kriens), Matthias Hüppi (FC St.Gallen) und Maurice Weber (FC Wil) ins Komitee gewählt. Baumgartner ist damit neben FCL-Präsident Philipp Studhalter der zweite Zentralschweizer Vertreter in diesem Gremium.

Drucken
SCL-Präsident Werner Baumgartner ist neues Mitglied des Komitees der Swiss Football League. (Bild: Jakob Ineichen, Kriens, 18. September 2019)

SCL-Präsident Werner Baumgartner ist neues Mitglied des Komitees der Swiss Football League. (Bild: Jakob Ineichen, Kriens, 18. September 2019)

(zim) Im Rahmen der Erneuerungswahlen an der ordentlichen Generalversammlung der SFL vom Freitag bestätigten die 20 Klubvertreter den bisherigen Präsidenten Heinrich Schifferle im Amt. Mit der vorgängig angenommenen Statutenänderung sind der Präsident und die übrigen Mitglieder des Komitees laut einer Mitteilung der SFL neu für zwei Jahre gewählt, statt wie bis anhin nur für ein Jahr.

Fünf der sieben bisherigen Mitglieder schafften die Wiederwahl ins Komitee. Neu wählten die Klubvertreter Werner Baumgartner (SC Kriens), Matthias Hüppi (FC St.Gallen) und Maurice Weber (FC Wil) in den 9-köpfigen Vorstand. Nicht bestätigt wurden Constantin Georges (Servette FC) und Claudio Sulser. Rocco Delli Colli verzichtete nach dem Ausscheiden seines Klubs FC Rapperswil-Jona aus der Organisation der SFL auf eine Wiederwahl ins Komitee.

Damit Komitee der SFL in den kommenden zwei Jahren wie folgt: Präsident: Heinrich Schifferle, FC Winterthur (bisher); Mitglieder: Bernhard Burgener, FC Basel 1893 (bisher); Ancillo Canepa, FC Zürich (bisher); Jean-François Collet, FC Lausanne-Sport (bisher); Wanja Greuel, BSC Young Boys (bisher); Philipp Studhalter, FC Luzern (bisher); Werner Baumgartner, SC Kriens (neu); Matthias Hüppi, FC St.Gallen 1879 (neu); Maurice Weber, FC Wil 1900 (neu).