Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Die Weltauswahl aus Katar

Der etwas andere Blick auf die Leichtathletik-Weltmeisterschaft im Emirat.
Rainer Sommerhalder

Die Angestellte der Fluggesellschaft kommt aus Costa Rica. Der Taxifahrer ist Pakistani. Der Buschauffeur stammt aus Kenia und der Rezeptionist in der Hotel-Lobby ist gebürtiger Rumäne. In meinen ersten zwei Stunden auf der arabischen Halbinsel lerne ich Menschen aus vier Kontinenten kennen. Nur der erste Scheich lässt auf sich warten.

WM-Gastgeber Katar ist eines der am schnellsten wachsenden Länder der Welt. Innerhalb der letzten zehn Jahr hat sich die Einwohnerzahl auf 2,7 Millionen verdoppelt. Das verdankt man den immer mehr Ausländern, die im Land mit dem aktuell weltweit höchsten Pro-Kopf-Einkommen nach Glück und Reichtum suchen. Der Ausländeranteil beträgt derzeit 89 Prozent, Tendenz steigend.

Angesichts des konservativen Islams, der im ursprünglichen Emirat gelebt wird, kommt man als Westeuropäer zum Schluss, dass diese Diversität dem Land gut tut. Im grössten Einkaufscenter der Hauptstadt trifft man nach einer Frau mit Burka auf mindestens drei sommerlich modern gekleidete Ladys.

Beeindruckt hat mich die Freundlichkeit der Gastarbeiter. Schnellt kommt man mit ihnen ins Gespräch. Selbst Strassenarbeiter, die an der prallen Sonne bei schier unerträglichen 40 Grad und 50 Prozent Luftfeuchtigkeit auf einer der unendlichen Baustellen schuften, grüssen mich im Vorbeigehen mit einem Lachen im Gesicht. Vielleicht auch nur, weil ich offensichtlich der Einzige in Doha bin, der freiwillig zu Fuss unterwegs ist.

Übrigens: Den ersten Einheimischen, traditionell in weisse Gewänder gekleidet und mit einem Kopftuch, das mit seinem kleinkarierten rot-weissen Muster an die Vorhänge unserer Grossmutter erinnert, treffe ich im Lift an. Er verzieht keine Miene und sagt kein Wort. Liegt es vielleicht daran, dass ich Ausländer bin?

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.