Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Diese Helfer werden auch 2020 wieder am Marathon dabei sein

Am Swiss City Marathon stehen viele Vereine im Helfereinsatz. Seit Beginn dabei ist der Sportverein Knutwil-St. Erhard.
Michael Wyss
Die Helferinnen und Helfer des Sportvereins Knutwil-St. Erhard waren auch beim Schulhaus Würzenbach stationiert. (Bild: Michael Wyss)

Die Helferinnen und Helfer des Sportvereins Knutwil-St. Erhard waren auch beim Schulhaus Würzenbach stationiert. (Bild: Michael Wyss)

«Die Vorfreude ist natürlich immer wieder riesig, denn unser Einsatz am Swiss City Marathon ist das Highlight im Vereinsjahr. Dass wir uns mit den verschiedenen Riegen nebst den wöchentlichen Trainingseinheiten und Wettkämpfen auch ausserhalb des sonst so für uns gewohnten Wirkungsfeldes immer wieder bei Events begegnen, ist ein schönes Erlebnis und eine willkommene Abwechslung», sagt Yvonne Isenschmid. Die 39-Jährige ist unter anderem Leiterin der Abteilung «Polysport Frauen» beim Sportverein Knutwil-St. Erhard.

«Es ist mit grossem Stolz verbunden, dass wir mit unserer Arbeit einen Teil zum guten Gelingen des Swiss City Marathon beitragen können. Ohne die ­vielen Chrampferinnen und Chrampfer wären solche Veranstaltungen nicht mehr durchführbar», weiss Marianne Gisler (66), ebenfalls Mitglied der «Polysport Frauen». Sie figuriert zudem als Einsatzleiterin und Koordinatorin des Helferteams. «Das ist eine schöne Aufgabe. Die Solidarität und der Goodwill innerhalb des Vereins ist gross. Der Einsatz in Luzern ist ein echtes Bedürfnis, und es würde in unserem Jahreskalender etwas fehlen, wenn wir das nicht mehr machen würden.» Und Isenschmid sagt: «Wir sind jeweils eine lustige und verschworene Truppe, die nach Luzern reist. Auch innerhalb des Vereins haben wir es gut miteinander, alles ist sehr familiär.»

Beim Swiss City Marathon sind die Mitglieder des SV Knutwil-St. Erhard seit der ersten Geburtsstunde im Oktober 2007 dabei. Den Impuls gab damals der Männerriegler Markus Meier, der den SV dazu motivierte, bei der Premiere des damals «Lucerne Marathon» genannten Anlasses mitzumachen. Daraus wurden nun 13 Einsätze, und wir sind noch immer nicht müde – ganz im Gegenteil: Wir sind voller Tatendrang und Enthusiasmus. Der Marathon ist fest verankert in der Jahresagenda unseres Vereins», sagt Gisler.

Ein Verein mit grossem Engagement

Es sei auch Werbung in eigener Sache, betont der 59-jährige Viktor Gut, Mitglied der Männerriege und Vorstandsmitglied: «Es ist für unser Image immer wieder gut, wenn wir den Job gewissenhaft und zuverlässig er­ledigen. Die Läuferinnen und Läufer zeigen grosse Dankbarkeit für unsere Arbeit, was uns zusätzlich motiviert.»

Am Sonntag standen knapp 30 Frauen und Männer der verschiedenen Riegen des SV Knutwil-St. Erhard im Einsatz. Stationiert waren sie an drei verschiedenen Orten. Im Würzenbach beim Schulhaus und Sportcenter jeweils bei den Garderoben und dem Wertsachendepot sowie im Zielgelände beim Verkehrshaus der Schweiz. «Die Teamarbeit und der Spass stehen im Vordergrund. Das Gesellige ist eine wichtige Priorität. Den Kontakt mit den Laufsportlern und das Erlebnis und Feeling des Marathons mit der Atmosphäre kann man nicht beschreiben, man muss es selber erlebt haben», kommt Gut ins Schwärmen. Und er ergänzt: «Dass wir für unser Engagement einen finanziellen Beitrag für die Vereinskasse erhalten, ist natürlich schön. Doch das Geld steht nicht im Vordergrund, sondern das gemeinsame Erlebnis in Luzern. Das sind Momente und Erinnerungen, die unbezahlbar sind.»

Der Sportverein Knutwil-St. Erhard hat zirka 130 Mitglieder in den verschiedenen Riegen Volley Damen 1+2, Polysport Frauen/Männer, Männerriege und Frauenriege. Dazu kommen rund 50 Kinder/Jugendliche in den verschiedenen Jugendriegen. Gisler: «Wir zeigen uns im Dorf an verschiedenen Wettkämpfen, Turnfesten, Generalversammlungen, Volleyballturnieren sowie dem Schnellsten Knuteler/Tereter als Helferverein, doch der Swiss City Marathon ist für uns ein Grosseinsatz und der jeweilige Höhepunkt.»

Der Einsatz in Luzern ist vorbei, doch die Vorfreude auf 2020 bereits wieder spürbar. Auf der Homepage des Vereins (www.sv-knutwil.ch) ist nämlich das Datum schon eingetragen: Sonntag, 25. Oktober 2020, Helfereinsatz am Swiss City Marathon. Vorfreude herrscht auf das Vereins-Highlight ...

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.