Doch noch Entscheidungsspiele um den Meistertitel im Squash

Die NLA- und NLB-Meister im Squash sollen noch erkoren worden. Ob Pilatus Kriens in den Kampf eingreifen kann, ist offen.

Drucken
Teilen

(skl) Seit zwei Monaten sollten die Schweizer Interclub-Meister feststehen. Doch die für den 27. und 28. März angesetzten NLA-Playoffs konnten wegen der Coronakrise nicht ausgetragen werden. Die Entscheidungsspiele in den tieferen Ligen fielen ebenfalls aus. Diese werden auch nicht mehr stattfinden. Die Meister der höchsten Ligen sollen aber noch erkoren werden. Dies hat der Zentralvorstand des Verbandes Swiss Squash gemeinsam mit dem Chef Leistungssport und dem Chef Wettkampf entschieden. Das Finalspiel der zwei besten Equipen der Frauen-Liga ist auf den 19. September angesetzt. Die Gastgeberinnen aus dem Squashclub Uster empfangen die Auswahl aus Fricktal. Wann und wo Grabs, Uster, Vaduz sowie Kriens den Männer-Meister ermitteln, ist dagegen noch unklar.

Kriens-Captain Kuchen so fit wie noch nie

Auch hier ist ein Termin im September vorgesehen. Aber ob die Playoffs auch wirklich stattfinden? Das hängt nicht nur von der Lockerung der Schutzmassnahmen ab. «Ich möchte sie unbedingt spielen», sagt Cédric Kuchen, Captain und Spitzenspieler des Teams aus dem Squashclub Pilatus Kriens.

Bild: Stefan Kleiser (Grabs, 3. Oktober 2019)

«Aber soviel ich gehört habe, hat einer der Vereine gesagt, dass er die Playoffs nicht mehr spielen will.» Das eigene Team sei allerdings «heiss» auf den Event, «und wir haben alle gut trainiert». Er persönlich sei aktuell so fit wie noch nie, erklärt der 27-Jährige, der auch auf der Tour der Professionals antritt. «Ich habe sehr viel an der Ausdauer gearbeitet und meine Ernährung umgestellt.» Trotzdem sagt er, die Chancen, die Finalspiele um den Meistertitel zu gewinnen, seien nicht sehr hoch. Denn Reiko Peter und Roman Allinckx, für die ersten zwei Positionen vorgesehen, haben zu wenige Partien bestritten, um in den Playoffs teilnehmen zu dürfen. «Aber wir möchten den dritten Platz angreifen. Und vielleicht passiert ja auch ein Wunder.» Nämlich die Qualifikation für den Final.

Mehr zum Thema