Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein weiter, schwieriger Weg

FC Schötz René Erlachner, der 58-jährige Schötz-Trainer, ist sich bewusst, dass für sein Team heute Abend in Hergiswil kein Spaziergang auf dem Programm steht. «Hergiswil könnte in der 1. Liga mitspielen», glaubt Erlachner. Er wolle gar nicht erst darüber spekulieren, ob in der nächsten Runde ein grosser Gegner aus der Super League nach Schötz gelost werden könnte. Denn: «Jetzt erwarten uns erst einmal 90 oder 120 extrem schwierige Minuten in Hergiswil.» Ein klein wenig schaut Erlachner doch schon voraus, wenn er sagt: «Wir haben im Cup einen weiten Weg hinter uns, und den wollen wir jetzt weitergehen.»

Schötz hat der Reihe nach Red Star (2:1), Yverdon (2:1) und Interstar Genf im Penaltyschiessen ausgeschaltet. (tbu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.