Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EINSIEDELN: Urs Huber sichert sich den 5. Garmin-Bike-Classics-Gesamtsieg

Am Sonntag holt sich Huber den 1. Platz in der nationalen Bike-Marathon-Rennserie. Zweiter wird sowohl im Final als auch in der Classics Hansueli Stauffer vor Konny Looser.
Urs Huber im Ziel. (Bild: PD)

Urs Huber im Ziel. (Bild: PD)

Bei den Frauen sicherte sich die frühere Marathon-Weltmeisterin Esther Süss bereits den sechsten Sieg in Einsiedeln. Bei den Fun-Fahrern ist es im letzten Rennen nochmals zu einem Leaderwechsel gekommen. Norbert Amgarten konnte Hansjürg Gerber den Gesamtsieg abjagen.

Auf der Mitteldistanz siegten die frühere Weltmeisterin Andrea Waldis und der Italiener Mattia Longa. Die Gesamtwertung sicherten sich erstmals Alessia Nay, bei den Herren Lorenz Inauen.

Seit 1996

Fünf Prüfungen zählt die Garmin Bike Marathon Classics, die seit 1996 besteht. Auf den maximal 494 Kilometern gilt es mit dem Mountain-Bike kraftraubende 17`575 Höhenmeter in der West-, Zentral- und Südostschweiz zurückzulegen. An den beiden teilnehmerstärksten Prüfungen am Nationalpark Bike-Marathon in Scuol und am Iron Bike Race in Einsiedeln starten jeweils an die 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Resultate

Herren (101 km): 1. Urs Huber (Mettmenstetten) 4:18:56. 2. Hansueli Stauffer (Sigriswil) 1:30. 3. Konny Looser (Hinwil) 5:56. 4. Frans Claes (Be) 6:04. 5. Andreas Moser (Madiswil) 13:05. 6. Oliver Zurbrügg (Wilderswil) 13:08. 7. Arnaud Rapillard (Conthey) 14:49. 8. Michael Stünzi (Grüsch) 15:27. 9. Adrien Chenaux (Fribourg) 15:37.
Frauen (101 km): 1. Esther Süss (Küttigen) 5:11:17. 2. Cornelia Hug (Amsoldingen) 8:17. 3. Nadia Walker (Altdorf UR) 17:17. 4. Florence Darbellay (Neuchâtel) 24:29. 5. Andrea Ming (Neerach) 34:13. 6. Janine Schneider (De) 38:04.
Herren (77 km): 1. Mattia Longa (It) 3:06:17. 2. Sebastian Breuer (Einsiedeln) 8:01. 3. Jeremias Marti (Gettnau) 8:41. 4. Stefan Vögeli (Wimmis) 12:46. 5. Rick Reimann (Uster) 15:14. 6. Samuel Jud (Oetwil am See) 15:19. 7. Jonas Kälin (Gross) 17:35. 8. Sascha Deplazes (Sedrun) 18:46. 9. Martin Solvia (Galgenen) 19:58. 10. Daniel Räss (Appenzell) 19:59.
Frauen (77 km): 1. Andrea Waldis (Morschach) 3:54:02. 2. Verena Huber (De) 8:01. 3. Michèle Wittlin (Liestal) 9:12. 4. Sandra Weiss (Sulz) 9:19. 5. Eliane Müggler (Thal) 11:52. 6. Margrit Abächerli (Erstfeld) 17:19. 7. Anita Hürlimann (Unterägeri) 19:08. 8. Alessia Nay (Zizers) 21:52.

pd/fg

Das letzte Teilrennen «Iron Bike Race» fand am Sonntag in Einsiedeln statt. (Bild: PD)

Das letzte Teilrennen «Iron Bike Race» fand am Sonntag in Einsiedeln statt. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.