Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Ambris Kraft der Hockey-Diplomatie

Ambri-Piotta hat mit Verlusten leben gelernt und wird auch nach einem Wegzug von Michael Fora nicht untergehen. Weil es sich auch neben dem Eis erneuert hat.
Klaus Zaugg
Ambri-Piottas Michael Fora (Nr. 29): bald in der NHL? (Bild: Michela Locatelli/freshfocus (Lugano, 10. Dezember 2016))

Ambri-Piottas Michael Fora (Nr. 29): bald in der NHL? (Bild: Michela Locatelli/freshfocus (Lugano, 10. Dezember 2016))

Klaus Zaugg

sport@luzernerzeitung.ch

Eine der wichtigsten Qualitäten Ambris wird kaum je thematisiert. Die Kraft seiner Hockey-Diplomatie. Seit Generationen wird darauf geachtet, einmal geknüpfte Kontakte zu pflegen. Es wird dazu Sorge getragen, dass jene, die gehen (oder gehen müssen), das Tal mit einem guten Gefühl verlassen und in der weiten Hockeywelt den Mythos vom Hockeywunderland in den hohen Bergen verbreiten.

In den allermeisten Fällen ist das gelungen. Gerade jetzt erntet Ambri-Piotta wieder einmal die Früchte seiner Diplomatie. Tomas Vlasak stürmte zu Beginn dieses Jahrhunderts (2001/02) für Ambri. Heute ist er Sportchef bei Pilsen. Mit ihm hat Ambri beste Beziehungen und nun einen überaus vorteilhaften Deal gemacht: Dominik Kubalik (22) hat die Saison bei Pilsen begonnen. Aber Ambri-Piotta hat das Recht, den tschechischen Nationalstürmer jederzeit in die Leventina zu holen – was jetzt der Fall ist.

Duca jammert nicht über die monetären Nachteile

Sportchef Paolo Duca personifiziert Ambris neuen Stil als charismatischer, sprachgewandter Chefdiplomat perfekt. Anders als seine Vorgänger jammert er nicht über die monetären Nachteile, die ein Klub wie Ambri nun mal gegenüber einem wirtschaft­lichen Titanen hat. Er setzt diese Herausforderung positiv um.

Früher war es bei Ambri wie bei den SBB. Die Bahnbeamten, die einen Arbeitsplatz abseits der urbanen Zentren akzeptierten, bekamen eine sogenannte Ortszulage. Also mehr Lohn als bei gleicher Arbeit in der Stadt. Jahrelang hat Ambri seinen Standortnachteil mit überhöhten Löhnen für alternde Stars kompensiert. Das ist nun vorbei. Duca positioniert Ambri als Ausbildungsklub. Als den idealen Ort, um eine Karriere zu starten. Auf dem Eis personifiziert Michael Fora das neue Ambri – und den Unterschied zu einem Grossen wie Zug. Fora ist mit 21 Jahren der jüngste Captain der Liga und aus den eigenen Junioren zum Nationalverteidiger aufgestiegen.

Edmontons McTavish: «Wer ist dieser Fora?»

In Zug amtet Raphael Diaz (31) als Captain. Auch er ist bei Zugs Junioren gross geworden und seit der Rückkehr aus Nordamerika einer der bestverdienenden Schweizer Spieler aller Zeiten geworden. Ein Derby zwischen Zug und Ambri ist also auch das Duell des mit Sicherheit billigsten gegen den wahrscheinlich teuersten Captain. Und es ist durchaus möglich, dass Michael Fora einmal Ambris Antwort auf Raphael Diaz wird. Edmontons Stellvertretender Sportdirektor Craig McTavish hat kürzlich die Partien der Schweizer beim Karjala-Cup aufmerksam verfolgt. Und sich erkundigt: «Wer ist dieser Fora?» Er wollte alles über diesen Spieler wissen. Ambris Captain ist die Rolex auf dem NHL-Transferwühltisch. Er muss nicht mehr durch den Draft und kann ohne irgendeine Kompensation verpflichtet werden. Sportchef Paolo Duca weiss um die Interessen aus der wichtigsten Liga der Welt. Und reagiert richtig: «Sollte er eine Chance in der NHL bekommen, dann soll er sie packen. Auch wenn er noch einen Vertrag mit uns hat.» Duca denkt über den Tag hinaus und weiss: Es gibt kein besseres Argument für einen jungen Spieler, nach Ambri zu kommen, als die Gewissheit, dass es einen Weg von Ambri direkt in die NHL gibt. Und wer weiss: Sollte es Michael Fora tatsächlich einmal in die NHL schaffen, dann spricht ja nichts gegen eine spätere Rückkehr nach Ambri – so ist ja auch Raphael Diaz nach seinem NHL-Abenteuer wieder beim EV Zug gelandet.

Vielleicht muss Ambri ja dereinst dem Rückkehrer Fora etwas weniger zahlen als Zug seinem Rückkehrer Diaz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.