Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Livio Langenegger träumt von einer Profikarriere

Der Stürmer Livio Langenegger (19) aus Seewen will mit der EVZ Academy die Playoffs erreichen. Trotz Rückschlägen glaubt er an eine Profikarriere.
Michael Wyss
Livio Langenegger (rechts) lässt nicht locker. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 15. September 2017))

Livio Langenegger (rechts) lässt nicht locker. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 15. September 2017))

Michael Wyss

sport@zugerzeitung.ch

Aufgewachsen ist Livio Lan­gen­egger in einer sportlichen Familie in Seewen. Die Mutter Isabel war Kunstturnerin, der Vater Markus ist leidenschaftlicher Fussballer im FC Ibach (Senioren) und Vorstandsmitglied im Eishockeyclub Seewen. Die jüngeren Geschwister Fabio (17) und Luca (14) spielen Eishockey im Nachwuchs von Seewen. «Sport ist bei uns tagtäglich ein Thema. Es gibt immer was zu diskutieren. Wir philosophieren aber auch über Gott und die Welt», sagt der 19-jährige Livio Langenegger.

Er wohnte 1400 Meter oder 6 Autominuten von der Seebner Eishalle Zingel entfernt. «Ich konnte als Knirps das Eis im Winter jeweils riechen», schildert Langenegger mit einem Lachen. «Mit 4 Jahren bin ich regelmässig zum Eislaufen gegangen, im Alter von 5 Jahren besuchte ich die Hockeyschule – und es hat mich gepackt.» Inspiriert und motiviert hatte ihn der frühere EVZ-, Lausanne-, Ajoie- und Thurgau-Spieler Beat Schuler (32), der heutige Co-Trainer der zweiten Mannschaft von Seewen (2. Liga). «Er war ein Nachbar von uns und spielte bereits Eishockey. Es hat mich gereizt, als ich ihn jeweils mit der Eishockey­tasche und dem Schläger aus dem Haus gehen sah.»

Drei Medaillen mit EVZ-Nachwuchs

Im Novizen-Alter wechselte Langenegger, der im nächsten Sommer seine kaufmännische Ausbildung abschliessen wird, nach Zug. «Ich stehe nun in der vierten Saison beim EVZ. Und es gefällt mir sehr gut hier.» Verständlich, denn sportlich feierte der Seebner bereits in seinem ersten Jahr mit dem 2. Rang (Novizen-Elite) einen schönen Erfolg. Was folgte waren mit den Elite-A-Junioren je eine Silber- und Bronzemedaille. Seit dieser Saison spielt der Stürmer bei der EVZ Academy in der Swiss League, kommt aber weiterhin bei den Elite-A-Junioren zum Einsatz. Der Stürmer, der bereits im Dezember 2016 für drei Partien ins Academy-Team berufen wurde, buhlt nun um eine Vertragsverlängerung: «Meine vierjährige Ausbildung endet im Sommer, somit auch mein Vertrag beim EVZ. Ich kämpfe um einen neuen. Gerne würde ich eine weitere Saison in der Swiss League Erfahrungen sammeln», sagt Langenegger. Sein Fernziel ist klar: «Ich will Profi werden und innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre den Sprung in die National League schaffen.»

Noch nicht ganz geplatzt ist der Traum von der U20-Weltmeisterschaft, die zwischen Weihnachten und Neujahr in Buffalo stattfinden wird. Langenegger, der sich als fröhliche, gutgelaunte und ehrgeizige Person beschreibt, steht auf der Pikettliste für die WM-Vorbereitung, die vom 17. bis 22. Dezember in Kanada abgehalten werden wird.

Er ist eine Kämpfernatur

Die Gründe, dass er nur auf Pikett ist, liegen auf der Hand: «Ich war in der jüngsten Vergangenheit immer wieder verletzt und konnte nie eine ganze Saison durchspielen. So konnte ich mich auch nicht empfehlen.» So auch in jüngster Vergangenheit: Der 19-Jährige ist gerade von einer fünfwöchigen Verletzungspause infolge einer Hirnerschütterung ins Academy-Team zurückgekehrt. Doch aufgeben kam nie in Frage: «Ich bin ein Kämpfertyp.»

Langenegger, der ein Bewunderer des NHL-Spielers Matt Duchene (Ottawa Senators) ist, kann sich vorerst auf den EVZ konzentrieren: «Wir wollen in die Playoffs und können das auch realisieren. Wir sind auf Kurs und werden alles unternehmen, um diesen 8. Rang zu halten.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.