Eishockey
Zwei Spielsperren und Busse gegen Santeri Alatalo vom EV Zug

Kurz nach Meistertitel wird noch eine weniger erfreuliche Nachricht zum EV Zug bekannt: Santeri Alatalo wurde für einen Check gebüsst.

Merken
Drucken
Teilen
(jb)

Santeri Alatalo vom EV Zug wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Henrik Tömmernes vom Genève-Servette HC für zwei Spiele gesperrt und mit 4100 Franken gebüsst. Der Vorfall ereignete sich in der 49. Minute des Playoff-Spiels der National League vom 5. Mai. Dies geht aus einer Mitteilung der Swiss Ice Hockey Federation hervor. Eine Spielsperre habe Alatalo bereits verbüsst. Die zweite Spielsperre wird Santeri Alatalo zu Beginn der Saison 2021/22 verbüssen müssen.

Video des Checks von Santeri Alatalo