NLA

Ambris Demuth noch für vier Spiele gesperrt

Eine Sperre von fünf Spielen, verbunden mit einer Busse von 1000 Franken - so lautet das Verdikt des Einzelrichters der Nationalliga im Fall von Alain Demuth vom HC Ambri-Piotta.

Drucken
Teilen
Ambris Alain Demuth muss noch vier Spielsperren absitzen

Ambris Alain Demuth muss noch vier Spielsperren absitzen

Keystone

Demuth hatte am 29. Oktober im Tessiner Derby gegen Lugano dessen Spieler Stefan Ulmer gegen den Kopf gecheckt. Eine Spielsperre hat Demuth bereits am 1. November abgesessen.