Rapperswil - Servette 2:5

Diskussionsloser Sieg für Servette in Rapperswil

Das Rumpeln in der Chefetage (Entlassung von Reto Klaus) wirkte sich auf die Rapperswil-Jona Lakers nicht positiv aus.

Drucken
Teilen
Genf-Topskorer Richard Park (links) markiert das 1:0

Genf-Topskorer Richard Park (links) markiert das 1:0

Keystone

Die St. Galler blieben bei der 2:5-Niederlage gegen den Genève-Servette HC chancenlos.

Schon nach elf Minuten führten die Genfer durch zwei Tore von Topskorer Richard Park mit 2:0. Das schwache Lebenszeichen der Lakers in Form des 1:2-Anschlusstores durch Loic Burkhalter (23.) beantwortete Servette mit zwei weiteren Toren durch Brian Pothier (28.) und Dan Fritsche (34.) innerhalb von sechs Minuten. Das Toreschiessen wurde den Genfern leicht gemacht: beim 0:1 verteidigte Andreas Furrer bestenfalls halbherzig, beim 0:2 lief Stacy Roest dem Gegenspieler (Park) weit hinterher), und beim 1:3 wurde der von der Strafbank zurückkehrende Brian Pothier einfach vergessen.

Servette bestätigte mit dem Auswärtssieg den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Von den letzten sechs Auswärtspartien gewannen die Genfer vier; nur einmal (beim 1:5 in Langnau) gingen sie punktemässig leer aus. Servettes (8.) Reserve auf Platz 9 (Biel) beträgt neu wieder neun Punkte.

Rapperswil-Jona - Genève-Servette 2:5 (0:2, 1:2, 1:1).

Diners Club. - 3867 Zuschauer. - SR Rochette, Wüst/Zosso. - Tore: 5. Park (Fritsche, Toms) 0:1. 11. Park (Déruns, Fritsche) 0:2. 23. Burkhalter (Sirén, Sven Berger/Ausschluss Toms) 1:2. 28. Pothier (Salmelainen, Trachsler) 1:3. 34. Fritsche (Bezina, Pothier/Ausschluss Andreas Furrer) 1:4. 42. Hürlimann (Suri, Rizzello) 2:4. 49. Park (Pothier, Fritsche) 2:5. - Strafen: je 5mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Roest; Park.

Rapperswil-Jona: Manzato; Pöck, Sven Berger; Maurer, Gmür; Andreas Furrer, Bucher; Neukom; Nordgren, Roest, Suri; Riesen, Sirén, Neff; Reid, Burkhalter, Grauwiler; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello; Truttmann.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Vukovic, Bezina; Pothier, Mercier; Höhener, Breitbach; Antonietti; Déruns, Paul Savary, Salmelainen; Toms, Park, Fritsche; Walsky, Trachsler, Flurin Randegger; Pivron, Florian Conz, Antonietti; Jean Savary.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Blatter, Geyer, Parati, Samuel Friedli und Gailland, Genève-Servette ohne Rubin, Rivera, Cadieux und Gobbi (alle verletzt). - Timeout Genève-Servette (33.).