NHL

Hiller trotz 40 Paraden ausgewechselt

In der NHL stecken die Anaheim Ducks im Tief. Gegen die Detroit Red Wings verlieren sie 0:5. Jonas Hiller wurde trotz 40 Paraden ausgewechselt.

Drucken
Teilen
Jonas Hiller wird von einem Teamkollegen getröstet

Jonas Hiller wird von einem Teamkollegen getröstet

Keystone

Die Ducks haben einen Auswärtstrip zum Vergessen hinter sich. Von den sieben Auswärtsspielen vermochten sie nur deren eines zu gewinnen. Zuletzt verloren die Kalifornier fünfmal in Serie.

Und obwohl er nach dem fünften Gegentor seinem Ersatz Dan Ellis weichen musste, ist Hiller kein Vorwurf zu machen. In den 51 Minuten, die er auf dem Eis stand, parierte er 40 Schüsse. Luca Sbisa stand bei keinem der Gegentreffer auf dem Eis. Er kam während 16:45 Minuten zum Einsatz.

Ihren Abwärtstrend gestoppt haben die New York Islanders. Das Team mit Captain Mark Streit gewann nach zuletzt sechs Niederlagen gegen die Washington Capitals mit 5:3. Streit blieb ebenso ohne Skorerpunkt wie Rafael Diaz und Yannick Weber bei den Montreal Canadiens. Montreal verlor auswärts gegen die New York Rangers 3:5. Es war die die erste Niederlage der Canadiens nach davor vier Siegen.

National Hockey League (NHL). Am Samstag: New York Islanders (mit Mark Streit) - Washington Capitals 5:3. New York Rangers - Montreal Canadiens (mit Rafael Diaz und Yannick Weber) 5:3. Detroit Red Wings - Anaheim Ducks (mit Jonas Hiller bis 51./40 Paraden und Luca Sbisa) 5:0. Toronto Maple Leafs - Boston Bruins 0:7. Ottawa Senators - Buffalo Sabres 2:3 n.P. New Jersey Devils - Winnipeg Jets 3:2 n.V. Philadelphia Flyers - Columbus Blue Jackets 9:2. Minnesota Wild - St. Louis Blues 2:1. Phoenix Coyotes - Edmonton Oilers 4:2. Los Angeles Kings - Pittsburgh Penguins 2:3 n.P. San Jose Sharks - Nashville Predators 3:4 n.V.