EM: Schweizer Männer im Halbfinal

Drucken
Teilen

Schon zwei Spiele vor dem Ende der Vorrunde stehen die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz an der Europameisterschaft in St. Gallen als Halbfinalisten fest. Nach sieben Partien sind sie als einziges Team noch unbesiegt. Für die Schweizer Frauen liegt die Qualifikation für die Halbfinals griffbereit. Das Team von Skip Silvana Tirinzoni benötigt aus den letzten drei Vorrundenspielen nur noch einen Sieg. (sda)

St. Gallen. EM. Round Robin. Männer. 6. Runde: Schweiz (Genf/Tanner, Märki, Skip De Cruz, Schwarz) – Slowakei (Gallo) 10:3. Schweden (Edin) – Schottland (Smith) 5:4. Norwegen (Ulsrud) – Österreich (Wunderer) 7:4. Italien (Retornaz) – Deutschland (Baumann) 11:6. Russland (Timofejew) – Niederlande (Van Dorp) 9:4. – 7. Runde: Schweiz (Märki, Skip De Cruz, Pätz, Schwarz) – Österreich (Wunderer) 8:5. Schweden – Italien 10:3. Deutschland – Niederlande 6:5. Russland – Slowakei 9:4. Schottland – Norwegen 8:7 nach Zusatz-End.

Rangliste (je 7 Spiele): 1. Schweiz 14. 2. Schweden 12. 3. Norwegen und Schottland je 10. 5. Deutschland 8. 6. Niederlande und Russland je 6. 8. Italien 4. 9. Österreich und Slowakei je 0. – Schweiz für die Halb­finals qualifiziert.

Frauen. 6. Runde: Schweiz (Aarau/Albrecht, Neuenschwander, Siegrist, Skip Tirinzoni) – Italien (Gaspari) 9:6. Schottland (Muirhead) – Türkei (Yildiz) 8:3. Deutschland (Jentsch) – Dänemark (Dupont) 15:7. Schweden (Hasselborg) – Ungarn (Palancsa) 13:1. Russland (Sidorowa) – Tschechien (Kubeskova) 8:2.

Rangliste (je 6 Spiele): 1. Schweden 12. 2. Schweiz und Schottland je 10. 4. Italien 8. 5. Russland, Tschechien, Türkei und Ungarn je 4. 9. Dänemark und Deutschland je 2.