ENGELBERG 2. SPRINGEN: Zweiter Durchgang ohne Andreas Küttel

In Engelberg fand am Samstagnachmittag das zweite Skispringen statt. Simon Ammann wurden von Gregor Schlierenzauer auf den zweiten Platz verdrängt, Andreas Küttel lief es weniger gut.

Drucken
Teilen
Andreas Küttel nach dem Absprung. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Andreas Küttel nach dem Absprung. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Qualifikation fand am Mittag statt, das Skipringen ist bei eisigen Temperaturen und wenig Wind um 14 Uhr gestartet. Andreas Küttel hoffte natürlich auf ein beseres Resultat als sein gestriger 14. Platz. Sein erster Sprung war mit 112 Meter jedoch zu schwach und somit konnte Küttel sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Seine Enttäuschung war gross, die Verhältnisse jedoch nicht ideal, wie er im Fernsehinterview festhält. Simon Ammann landete im ersten Sprung auf 138 Meter und führte vor Gregor Schlierenzauer nach dem ersten Durchgang. Der Sieg ging um einen einzigen Punkt an Schlierenzauer.

ig