EUROPACUP: Danioth ist neue Leaderin

Drucken
Teilen

Die Urnerin Aline Danioth schaffte es bei den Europacup-Rennen in Zinal auch im zweiten Anlauf aufs Podium. Nach ihrem dritten Platz vom Donnerstag verbesserte sich die 20-Jährige aus Andermatt im zweiten Riesenslalom um einen Rang. Geschlagen wurde Danioth lediglich von der Österreicherin Katharina Liensberger.

Dank ihrer ersten beiden Podiums-Klassierungen im Riesenslalom übernahm Aline Danioth die Führung in der Gesamtwertung. Sechs Prüfungen vor Schluss liegt die Schweizerin 50 Punkte vor der Schwedin Lisa Hörnblad, die im Wallis nicht angetreten ist. (sda)

Zinal. Europacup-Riesenslalom der Frauen: 1. Liensberger (AUT) 2:17,91. 2. Aline Danioth (SUI) 1,77 zurück. 3. Stjernesund (NOR) 1,80. – Ferner: 5. Elena Stoffel (SUI) 2,31. 8. Rahel Kopp (SUI) 2,96. 17. Charlotte Lingg (SUI) 5,06. 27. Lindy Etzensperger (SUI) 5,91.

Der Stand im Europacup. Gesamtwertung (nach 27 von 33 Rennen): 1. Danioth 735. 2. Hörnblad (SWE) 685. 3. Ortlieb (AUT) 649.

Riesenslalom (nach 6 von 9 Rennen): 1. Liensberger 380. 2. Hrovat (SLO) 302. 3. Haugen (NOR) 240. – Ferner: 6. Aline Danioth und Vanessa Kasper (SUI), je 205. 8. Rahel Kopp 176. 9. Simone Wild (SUI) 166. 10. Jasmina Suter (SUI) 154.