Europacup-Tickets zu NLA-Preisen

In den kommenden Tagen stehen die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern vor der Europacup-Premiere. In der Krauerhalle wird dafür eine Zusatztribüne aufgebaut.

Drucken
Teilen
HCK-Spieler Nicolas Raemy im Spiel gegen St. Otmar. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

HCK-Spieler Nicolas Raemy im Spiel gegen St. Otmar. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Gegen das portugiesische Spitzenteam von Aguas Santas aus einem Vorort von Porto absolvieren die Zentralschweizer ihre ersten Ernstkämpfe auf dem internationalen Parkett. Das Spiel in Portugal findet am kommenden Samstag 26. November in Porto statt, das entscheidende Rückspiel dann am 3. Dezember um 17.30 Uhr in der heimischen Krauerhalle in Kriens.

Da das Publikumsinteresse an diesem Spiel sehr gross sein dürfte (nicht zuletzt auch aufgrund einer grossen portugiesischen Kolonie in der Zentralschweiz) haben sich die Verantwortlichen beim HC Kriens-Luzern entschlossen, in der Krauerhalle eine Zusatztribüne einzubauen, um möglichst vielen Handball-Fans den Spielbesuch zu ermöglichen.

In diesen Tagen nun beginnt der offizielle Vorverkauf für das Spiel. In der Spielpause und nach dem Spiel gegen den HSC Suhr-Aarau (am kommenden Mittwoch 23.11.2011) werden in der Krauerhalle die ersten Europacup-Tickets verkauft. In der Folge wird der Vorverkauf beim Krienser Herrenmodegeschäft Mode Marco am Dorfplatz Kriens stattfinden. Dabei werden die Tickets zu gleichen Preisen wie zu NLA-Spielen verkauft.
Die Tickets können aber auch via Bestellformular auf der Homepage (www.hckriens.ch) oder via E-Mail tickets@hckriens.ch reserviert und müssen dann an der Tageskasse bis 20 Minuten vor Spielbeginn abgeholt und bar bezahlt werden.

Der HC Kriens-Luzern empfiehlt dringend, den Vorverkauf für das Spiel zu nutzen.

Benedikt Anderes / HC Kriens