Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

AMBRI - ZUG 2:5: Das Spiel im Zeitraffer

Auch die fünfte Partie gegen Ambri-Piotta gestaltet der EV Zug erfolgreich. Die Tore für Zug schossen Christen, Brunner, Snell, Holden und Rüfenacht.
Die Zuger Snell und Oppliger versuchen Ambris Westrum zu stoppen, während Markkanen die Scheibe hält. (Archivbild Bruno A.Arnold/Neue LZ)

Die Zuger Snell und Oppliger versuchen Ambris Westrum zu stoppen, während Markkanen die Scheibe hält. (Archivbild Bruno A.Arnold/Neue LZ)

Tore: 11. Christen (Corsin Camichel, Oppliger) 0:1, 19. Damien Brunner (Diaz, Schnyder) 0:2, 20. (19.54) Murovic (Walker) 1:2, 22. Pestoni (Duca) 2:2, 29. Snell (Damien Brunner) 2:3, 37. Holden (Schnyder) 2:4, 60. (59.59) Rüfenacht (Christen).

Das Spiel ist aus. Die besten Spieler sind Damien Brunner und Inti Pestoni.

60' (59.59) - Tor Zug 2:5. Thomas Rüfenacht erobert sich bei einem Ambri-Spielaufbau an der Mittellinie die Scheibe und schiesst eine Sekunde vor Spielende ins leere Tor ein.

60' - Law mit einer 100%-igen Chance kurz vor Schluss.

60' - Die Zuger lassen nichts mehr anbrennen und lassen die letzten Sekunden geschickt verstreichen. Croce fährt raus. Noch 28 Sekunden.

60' - Croce fährt zurück wegen eines Bully in der eigenen Zone. Noch 52 Sekunden.

59' - Croce fährt 71 Sekunden vor Spielende raus.

59' - Ambri versucht es mit der Brechstange. Doch mit Schüssen von der blauen Linie bei freier Sicht hält Markkanen sicher.

59' - Das Powerplay ist zuende. Ambri komplett. Noch 115 Sekunden.

58' - Croce ist geschlagen, doch Stirnimann kann die Scheibe gerade noch vor der Linie wegspedieren. Geschossen hatte Rüfenacht.

57' - Schuss Boumedienne, Corce wehrt ab. Das Zuger Powerplay sieht gut aus. Nochmals ein Schuss von Boumedienne, nochmals wehrt Croce ab.

57' - Ambris Kobach (Behinderung) fährt in die Kühlbox. Powerplay Zug.

56' - Die Zuger müssen viel einstecken: Westrum checkt Blaser hart gegen die Bande. Derweil versucht es Botta aus spitzem Winkel.

56' - Schuss von Stirnimann an die Bande hinter Markkanen. Der Puck spickt zurück, doch der EVZ-Torhüter hält. Zug komplett.

56' - Die Zuger können gleich dreimal befreien. Ambri kann sich nicht installieren.

55' - Entlastungsangriff Zug: Schnyder versuchts alleine und wird erst kurz vor Croce durch Law gestoppt.

54' - Gelingt Ambri jetzt der Treffer? DuPont muss für die nächsten zwei Minuten auf die Strafbank wegen eines Hakens.

54' - Es riecht nach Anschlusstreffer in der Valascia, doch der letzte Zwick an der Geisel fehlt.

53' - Pestoni und Adrian Brunner im Zusammenspiel. Die Jungen wirbeln Boumedienne und DuPont durcheinander.

53' - Aus dem Nichts eine Chance für Ambri: Duca steht ziemlich alleine vor Markkanen, doch der Ambri-Stürmer bringt die Scheibe nicht unter Kontrolle.

52' - Grosse Chance für Zug: Schnyder kommt über links mit viel Tempo ins Drittel gefahren. Dann zieht er in die Mitte, trifft den Puck nicht richtig, dafür Ambri-Torhüter Croce, der kurz benommen liegen bleibt.

51' - Aber auch Zug ist nahe an einem weiteren Treffer: Lüthi bringt einfach mal die Scheibe auf Croce, in der Hoffnung, dieser lässt sie fallen und ein Zuger ist zur Stelle. Croce hält.

51' - 3104 Zuschauer sind in die Valascia gekommen.

50' - Ambri findet wieder etwas besser ins Spiel. Im Spielaufbau sind sie aber dennoch fahrlässig und Rüfenacht hätte beinahe von einem Fehler profitieren können.

48' - Zug komplett. Das war ein gutes Powerplay von Ambri mit total sieben Schüssen auf Markkanens Gehäuse. Doch rein wollte die Scheibe nicht.

47' - Big Save von Markkanen: Da hatte Westrum den EVZ-Torhüter eigentlich schon umspielt, doch im letzten Moment kann er die Fanghand noch ausfahren.

47' - Ambri setzt zum Sturmlauf an. Walker und Demuth scheitern an Markkanen.

46' - Snell muss auf die Strafbank für Behinderung.

46' - Die Fans protestieren, nachdem Kress Law niedergerissen hat. Strafe gibts keine.

45' - Die Leventiner regieren sich fürchterlich auf, nachdem der Linesman auf Offside entschieden hat.

44' - Pestoni verliert die Scheibe an Holden, doch der EVZ-Topscorer kommt nicht zum Abschluss. Beide Torhüter sind bisher im letzten Drittel noch nicht geprüft worden.

42' - Zug scheint das Spiel unter Kontrolle zu haben. Ambri setzt zwar immer wieder nach, doch die EVZ-Verteidiger räumen vor Markkanen konsequent auf.

41' - Nach 18 Sekunden steht Brunner schon wieder vor Croce. Doch aus spitzem Winkel lässt sich der Ambri-Hüter nicht bezwingen.

41' - Das Mitteldrittel beginnt. Findet Ambri ins Spiel zurück?

40' - Pause in Ambri. Nach einem kurzen Durchhänger Zugs zu Beginn des Mitteldrittels haben sie zurück ins Spiel gefunden und zwei Treffer nachgelegt. An die Leistung im ersten Drittel konnten die Zentralschweizer aber nicht mehr anknüpfen.

40' - Markkanen hält Zug in Spiel: Duca hatte geschossen, doch der EVZ-Torhüter zeigt auch heute eine gute Leistung.

39' - Die Reaktion Ambris bleibt aus.

38' - Jetzt kommen Emotionen im Gotthard-Derby auf. Die Spieler geraten aneinander. Schiedsrichter Popovic verzichtet darauf, Strafen zu erteilen.

37' - Ambri komplett.

37' - Tor Zug 2:4. Zug erzielt einen Shorthander. Holden und Schnyder enteilen der Ambri-Verteidigung. Schnyder zieht links rüber und passt dann rechts auf Holden, der Croce im Duell eins gegen eins ausspielen lässt. Es ist bereits Treffer Nummer 25 für Holden.

36' - Kobach spielt an die blaue Linie zu Westrum. Ein Zuger versucht sich noch in die Scheibe zu legen. Markkanen vereitelt aber auch diese Chance, obwohl vor ihm viel Verkehr herrschte.

36' - Das Powerplay der Leventiner ist aber zu statisch. So einfach lassen sich die Zuger nicht bezwingen.

35' - Fischer kann befreien. Aber nicht für lange, dann ist Ambri wieder im Drittel der Zuger anzutreffen und das Powerplay steht.

35' - Steinmann und Walker prügeln sich auf dem Eis. Der Zuger hatte den Leventiner zurückgehalten und muss auf die Strafbank.

35' - Auch Zug kann schnell spielen: DuPont - Schnyder - Lüthi. Corce hält.

34' - Corsin Camichel verpasst alleine vor Croce! Oppliger hatte die Situation blitzschnell erkannt und die Scheibe in den Slot gespielt. Croce wehrt ab.

33' - Zug erhöht die Kadenz und beschäftigt Croce wieder vermehrt. Ambri kann aber dagegen halten.

32' - Zug drückt: Holden und Schnyder scheitern vor Croce. Das waren zwei grosse Chancen für die Zentralschweizer. Ambri hat die Zuordnung für einen Moment verloren.

32' - Zug komplett.

31' - Abschluss Adrian Brunner in Überzahl. Markkanen wehrt die Scheibe ab. Diese liegt für einen Moment frei, doch Law kommt einen Tick zu spät.

31' - Ambri kann sich nicht im Drittel der Zuger festsetzen.

30' - Ärgerlicher Fehler bei Zug: Zuviele Spieler auf dem Eis. Rüfenacht sitzt die Strafe ab.

29' - Tor Zug 2:3. Wesley Snell erzielt seinen zweiten Saisontreffer. Zug kann einen Konter mit drei Feldspielern gegen nur zwei Ambri-Verteidiger laufen. Kurz vor Croce schiebt Damien Brunner den Puck zu Snell, der nur noch einzuschieben braucht.

28' - Chance Zug: Steinmann läuft mit viel Tempo ins Drittel, macht eine schöne Körpertäuschung und schiesst. Croce hält. Lüthi wäre gut mitgelaufen.

28' - Es ist jetzt ein munteres Hin und Her. Beide Teams kommen vor den Torhütern zu Abschlüssen, ohne dass es aber wirklich gefährlich wird.

27' - Damien setzt sich gegen Adrian Brunner an der Bande durch. Der Pass kommt dann aber nicht.

26' - Di Pietro schiesst aus spitzem Winkel. Das glich eher einer Verzweiflungstat.

25' - Jetzt haben die Zuger Mühe ins Spiel zu kommen und den Schwung aus dem ersten Drittel nicht mitnehmen können.

24' - Walker auf Demuth und Ambri hat die nächste Chance. Doch der Ex-Zuger verzieht knapp.

24' - Holden gewinnt ein Bully gegen Murovic, fährt aufs Tor, doch Croce macht die Ecke zu und hebt das Tor aus den Angeln.

23' - Ambri drückt gleich weiter: Botta kommt frei zum Abschluss. Markkanen hält.

22' - Tor Ambri 2:2. Duri Camichel ist nicht nahe genug bei Pestoni, der in seinem achten Spiel auf höchster Stufe seinen ersten Treffer erzielt: Duca bringt die Scheibe aufs Tor. Markkanen wehrt ab. Pestoni schnappt sich die Scheibe und bezwingt Markkanen mit einem klassischen Buebetrickli.

22' - Der junge Ambri-Stürmer Pestoni entwischt DuPont über links. Doch Markkanen hat aufgepasst.

22' - Gute Aktion von Patrick Oppliger: Der Zuger Stürmer täuscht einen Schuss an und gibt diesen dann verzögert aus fünf Metern ab. Croce hält.

21' - Ambri startet dort, wo sie im ersten Drittel aufgehört haben. Walker kommt zum ersten Schuss. Markkanen muss nicht eingreifen.

21' - Das Mitteldrittel geht los.

20' - Pause in Ambri. Der EV Zug hat das Spiel im ersten Drittel klar dominiert und bis sechs Sekunden vor Ende auch im Griff. Doch dann kommt Ambri in der ziemlich leeren Valascia noch zum Anschlusstreffer.

20' (19.54) - Tor Ambri 1:2. Ambri-Piotta kann schnell reagieren und kommt im Powerplay zum Ausgleich. Murovic kann einen Walker-Schuss vor Markkanen noch ablenken. Für den EVZ-Torhüter gibt es nichts zu halten.
20' - Oppliger muss auf die Strafbank. Noch 20 Sekunden im ersten Drittel.

19' - Tor Zug 0:2. Von der blauen Linie schiesst Diaz. Der Puck prallt bei Ambri-Torhüter Croce ab. Brunner ist vor Kobach an der Scheibe und trifft das leere Tor aus spitzem Winkel.

19' - Brunner bringt die Scheibe in den Slot. Fischer und Holden sind sofort zur Stelle, doch Croce hält.

19' - Das zweitbeste Powerplay der Liga nimmt Fahrt auf: Diaz schiesst von der blauen Linie, doch Croce hatte freie Sicht und lässt keinen Abpraller zu.

18' - Jetzt muss erstmals ein Leventiner auf die Strafbank: Nach Damien muss jetzt Adrian Brunner raus für Crosscheck.

18' - Das Spiel sieht sich wie ein Powerplay an: Zug ist dem zweiten Treffer wesentlich näher als Ambri dem Ausgleich.

16' - Zug drückt weiter, während Ambri vorwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt ist. Boumedienne legt zurück zu Kress. Doch Ambri-Torhüter Croce kann den Puck noch krallen.

16' - Einzelvorstoss von Lüthi, doch ein Leventiner kann ihn am Abschluss hindern.

14' - Zug hat das Spielzepter übernommen und führt verdient. Immer, wenn die Zuger schnell ins Drittel der Leventiner kommen, wird es gefährlich.

14' - Auch Boumedienne lässt es krachen: Sein Schuss von der blauen Linie bereitet Croce viel Mühe.

13' - Ambri reagiert in der Person von Demuth. Für einen Augenblick weiss kein Zuger, wo die Scheibe liegt, bis dann einer die Scheibe wegspielen kann.

12'- Patrick Fischer stürmt nach vorne und kommt zum Abschluss. Doch Popovic unterbricht die Partie, weil Kress im Torraum stand.

11' - Tor Zug 0:1. Nachdem Björn Christen schon gestern das 1:0 erzielt hatte, gelingt es ihm auch heute. Oppliger bringt die Scheibe von der Bande ins Zentrum. Corsin Camichel legt direkt weiter zu Christen, der nur noch einschieben muss. Da war Croce ausgespielt.

10' - Plötzlich liegt die Scheibe frei vor Markkanen. Snell kann nicht mehr abwehren, aber auch Duca kommt nicht mehr an die Scheibe.

9' - Guter Vorstoss von Zug: Brunner lanciert Holden steil. Dieser versucht es backhand – Croce hält.

8' - DuPont schiesst von der blauen Linie. Lüthi setzt nach, holt sich den Abpraller, fährt hinten dem Tor durch und schiesst aus spitzem Winkel. Croce kann zur Seite klären.

8' - Blaser und Christen spielen sich bis vor Croce. Gerade rechtzeitig kann Ambris Rivers noch dazwischengehen und den Puck befreien.

6' - Der EV Zug kommt in der Startphase noch nicht auf Touren. Der Tabellenletzte spielt mit dem Tabellendritten wacker mit.

5' - Die Zuger verteidigen clever und überstehen die Unterzahl schadlos. Danach kommt Kobach aus einem Meter noch zu einem Schuss. Markkanen zeigt eine glänzende Parade.

4' - Ein Schuss von Walker geht über das Tor. Corsin Camichel kann den Puck wieder aus dem Drittel spielen.

4' - Ambri kann sich in Überzahl vorerst nicht im Drittel der Zuger installieren.

3' - Es gibt die erste Strafe im Spiel gegen Damien Brunner wegen Behinderung. Da ist der Zuger überhaupt nicht einverstanden.

2' - Schiedsrichter Popovic gibt den Treffer nach Videokonsultation nicht. Der Puck war wohl nicht hinter der Linie.

2' - Der EV Zug jubelt bereits! Duri Camichel bringt die Scheibe von links in den Slot. Dort stochert Rüfenacht nach und der Puck bleibt einige Zentimeter vor der Torlinie stecken.

1' - Schnyder hat für Zug die nächste Chance – Ambri-Torhüter Croce kann klären. Im Gegenzug versucht es Duca aus spitzem Winkel – Markkanen hält.

1' - Zug setzt das erste Ausrufezeichen in dieser Partie: Holden bricht in der Mitte durch. Bäumle muss aber nicht eingreifen.

1' - Schiedsrichter Karol Popovic gibt die Scheibe für das fünfte Gotthard-Derby in dieser Saison frei.

Die letzten News vor dem Spiel:
Trotz guten Leistungen in den letzten Partien wird Dale Mc Tavish auf der Tribüne sitzen. Boumedienne verteidigt neben DuPont. Coach Shedden bleibt seinem Motto treu und lässt die Ausländer rotieren. Bei Ambri steht Croce im Tor anstelle von Bäumle. Die Topscorer sind Kirby Law und Josh Holden.

Die Startaufstellungen:

Ambri-Piotta:
Croce; Gautschi, Rivers; Mattioli, Kobach; Stirnimann; Walker, Murovic, Demuth; Duca, Westrum, Pestoni; Law, Adrian Brunner, Neff; Bianchi, Schönenberger, Botta.

Zug: Markkanen; Diaz, Patrick Fischer; DuPont, Boumedienne; Snell, Blaser; Loïchat, Schefer; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Corsin Camichel, Oppliger, Christen; Di Pietro, Duri Camichel, Rüfenacht; Kress, Steinmann, Lüthi.

Bemerkungen: Ambri ohne Kutlak, Schneider, Marghitola, Juri, Bundi und Casserini (alle verletzt). Zug ohne Mc Tavish (überzählig).

René Meier/Zisch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.