BERN - EVZ 3:2 N.V.: Das Spiel im Zeitraffer

Auch im 23. Anlauf kann Zug in Bern nicht gewinnen. Martin Plüss trifft nach 67 Minuten und 23 Sekunden in der Verlängerung. Damit führt Bern in der Serie mit 2:1.

Drucken
Teilen
Die Berner setzen die Zuger unter Druck. Immer wieder viel Verkehr vor Weibel. (Bild EQ)

Die Berner setzen die Zuger unter Druck. Immer wieder viel Verkehr vor Weibel. (Bild EQ)

Tore: 10. Dubé (Gélinas, Bordelau) 1:0. 19. DuPont (Harrison, Corsin Camichel) 1:1. 51. Gélinas (Carney, Jobin) 2:1. 54. Brunner (McTavish, DuPont) 2:2. 68. Plüss (Rüthemann) 3:2.

Die besten Spieler sind Micki DuPont und Martin Plüss.

68' Tor für Bern 3:2! Plüss markiert nach einem Gewühl vor Weibel den Siegestreffer.

67' - Bern hat in den ersten Minuten der Verlängerung etwas mehr vom Spiel. Die Zuger stehen hinten jedoch ausgezeichnet und können alle Pucks aus dem Drittel befreien.

64' - Furrer versuchts mit einem Handgelenk-Schuss. Weibel wehrt mit der Stockhand ab.

64' - Noch ein banger Moment für die Zuger: Froidevaux schnappt sich die Scheibe hinter dem Tor, läuft vors Tor und Weibel kann den Puck im letzten Moment abwehren. Für einen Moment lag der Puck völlig frei!

63' - Torjubel in der Berner Allmend, doch Bordelau trifft nur das Aussennetz!

63' - Wiederum versuchts Holden, als er rechts durchgebrochen ist. Sein Schuss ist aber zu harmlos, als dass diesen Bührer ernsthaft in Gefahr bringen könnte. Auf der Gegenseite versuchts Gerber. Weibel hält sicher.

62' - Beide Teams gehen die Verlängerung äusserst vorsichtig an und stehen diszipliniert in der Verteidigung.

61' - 17 Sekunden in der Verlängerung sind gespielt: endlich kann es weitergehen.

61' - Alle Blicke richten sich auf die beiden Eismeister, welche mit einem Handbohrer neue Löcher ins Eis kurbeln.

61' - Holden schiesst von halbrechts, knapp daneben. Statt dem Puck liegt Furrer im Tor. Mc Tavish hatte ihn ins SCB-Gehäuse bugsiert. Das Tor muss neu verankert werden.

61' - Die Verlängerung beginnt. Gespielt wird mit je fünf Feldspielern, maximal 20 Minuten oder bis ein Tor fällt.

60' - 2:2 nach 60 Minuten: Es kommt zur Verlängerung.

60' - Zug komplett.

59' - Es geht weiter. McTavish ist noch für 48 Sekunden in der Kühlbox.

59' - Ein Berner fährt Torhüter Weibel über den Haufen. Dieser prallt mit dem Kopf gegen den Pfosten und muss gepflegt werden.

58' - Es brennt lichterloh vor dem Zuger Tor: Dubé, Gélinas und Bordeleau. Sie alle vergeben. Ein Zuger ist wieder zurück.

58' - Strafe gegen McTavish (Bandencheck). Back und Furrer bekommen je zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte. Bern für 17 Sekunden mit zwei Feldspielern mehr.

58' - Gélinas trifft das leere Tor nicht: Weibel war nicht schnell genug in der Seitwärtsbewegung, doch der Berner Stürmer schiesst am Torpfosten vorbei.

57' - Das Berner Powerplay steht. Der SCB versucht es aus allen Lagen, doch die Schüsse sind zu unpräzise.

56' - Timeout SC Bern. Bern spielt in Überzahl.

56' - Strafe gegen Zugs Patrick Fischer (Beinstellen).

56' - McTavish überlasst Holden und dieser schiesst in vollem Lauf neben das Tor.

55' - Die Halle kocht, nachdem sich die Spieler auf dem Eis in den Haaren liegen. Schiedsrichter Dany Kurmann spricht keine Strafen aus.

54' - Tor für Zug 2:2! Mit zwei Feldspielern mehr schiesst der EV Zug ein Tor. McTavish passt zu Brunner und dieser kann Bührer in der nahen Ecke bezwingen. Zug hat im Powerplay den Treffer vehement gesucht!

53' - Noch ein Berner muss raus: Roche (Crosscheck). 88 Sekunden zwei Zuger mehr auf dem Eis.

53' - Jetzt muss Daniel Meier (Hoher Stock) in die Kühlbox. Die Möglichkeit für die Zuger, das Spiel wieder auszugleichen.

51' - Bern komplett. 

51' - Plüss verpasst in Unterzahl nur ganz knapp. Weibel muss diesmal das Glück in Anspruch nehmen.

51' - Zug komplett.

51' - Tor für Bern 2:1! Carney schiesst bei vier gegen vier Feldspielern auf Weibel. Dieser kann den Puck nicht halten, lässt ihn fallen und Gélinas ist für den Abpraller bereit und schiesst das Tor.

50' - Break der Zuger: Mc Tavish kann in Unterzahl alleine auf Bührer ziehen, doch er kommt von links und der Winkel ist ungünstig. Roche (Haken) kann in nur mit einer Strafe zurückhalten. Es spielen vier gegen vier Feldspieler auf dem Eis.

50' - Strafe gegen Patrick Fischer (hoher Stock). Ziegler hat zuvor geschossen, Weibel hält.

49' - Disziplin wird bei beiden Teams grossgeschrieben. Keine Strafen, wenige Chancen: das Spiel steuert direkt auf eine Verlängerung zu.

45' - Grösste Chance der Zuger im letzten Drittel: Drei Stürmer können gegen einen Berner Verteidiger losfahren, doch Corsin Camichel zieht es vor, alleine zu schiessen, statt Holden oder McTavish zu bedienen. Bührer hält.

43' - Das Spiel ist immer noch völlig offen. Die Zuger können mit dem SC Bern mithalten. Beide Teams kommen aber eher selten zum Torschuss.

41' - DuPont schiesst von der blauen Linie. Und Corsin Camichel hätte Bührer um ein Haar ausspielen und den Puck versenken können.

41' - Das Schlussdrittel beginnt. Nehmen die Zuger den Schwung aus dem Mitteldrittel mit, kann vielleicht erstmals seit acht Jahren wieder ein positives Resultat aus Bern mit nach Hause genommen werden.

40' - Pause in Bern. In einem flüssigen Spiel ohne viele Unterbrüche gibt es vom Berner Publikum Pfiffe zur zweiten Drittelspause. Die Zuger sind besser ins Spiel gekommen, ohne sich aber viele zwingende Chancen zu erspielen.

38' - Der EVZ spielt auch in Bern wieder mit vier Linien.

37' - Bern komplett.

37' - Schnelles Break der Berner: Gelinas spielt auf Dubé. Die beiden machen alles richtig, doch Weibel kann im letzten Moment den Treffer verhindern, indem er den Schoner in der nahen Ecke ausfährt.

35' - DuPont schiesst von der blauen Linie. McTavish versucht abzulenken. Und wenige Sekunden später steht McTavish nochmals im Brennpunkt. Der Stürmer kann den Puck aber nicht an Bührer vorbeistochern.

34' - Strafe gegen Berns Roche (Haken).

33' - Dubé zieht alleine auf Weibel. Aus drei Metern schiesst er aber am Tor vorbei. Weibel brauchte erst gar nicht einzugreifen.

31' - Die Spiel steht auf Messers Schneide: Auf beiden Seiten könnte ein Tor fallen. Aber beide Teams neutralisieren sich zwischen den beiden Gehäusen.

30' - 16'231 Zuschauer verfolgen das Spiel in der Postfinance Arena.

28' - Casutt, Schnyder und Steinmann mit einem schnellen Break in einer Druckphase der Zuger, aber Casutt vergibt.

25' - Holden beschäftigt Roche und Bührer gleichzeitig. Der EVZ-Topscorer kann den Puck aber nicht am SCB-Torhüter vorbeischieben.

24' - Die Zuger starten etwas aggressiver ins Mitteldrittel, sind nahe beim Gegner, kommen aber vorerst zu keinem Schuss auf Bührer.

21' - Nach 12 Sekunden im Mitteldrittel prallt der Puck bei Weibel ab. Dubé hat geschossen.

20' - Pause in Bern. Der SC Bern gibt wie im letzten Spiel in der Arena von Beginn weg Gas und setzt die Zuger schon früh unter Druck. Mit etwas Glück gelingt DuPont der Ausgleich. Es war zudem die gefährlichste Aktion der Zuger im ersten Drittel.

19' - Tor für Zug 1:1! DuPont schnappt sich auf der rechten Seite den Puck, fährt ins Drittel und zieht ab und trifft in die linke untere Ecke. SCB-Torhüter Marco Bührer ist das erste Mal geschlagen. Den Schuss hätte er aber halten müssen.

17' - Das Powerplay der Zuger kommt nicht zustande: Gleich zweimal muss der Linesman Offside pfeifen.

16' - Der erste Berner muss raus: Ziegler wegen hohem Stock.

15' - Daniel Meier versuchts mit einem verdeckt abgegebenen Schuss. Weibel mit kleiner Unsicherheit, lässt den Puck fallen, greift aber nach und hält ihn.

14' - Angriff der Zuger über Duri Camichel, doch sein Pass findet keinen Mitspieler im Slot vor Bührer.

13' - Bern gibt mächtig Gas: Reichert in guter Abschlussposition, scheitert aber an Weibel.

12' - Casutt versuchts aus spitzem Winkel. Der Puck geht am Tor vorbei.

11' - Und gleich wieder Bern: Rüthemann verpasst Sekunden später.

10' - Tor für Bern 1:0! Die Berner können sich im Drittel der Zuger festsetzen. Gélinas passt auf den freistehenden Dubé und dieser hat keine Mühe, das leere Tor zu treffen. Lars Weibel ohne Abwehrchance.

10' - Die Zuger stehen hinten geordnet und können den Puck ein erstes Mal befreien.

9' - Kaum komplett, muss wieder ein Zuger raus (Back/Haken).

7' - Zug komplett. Die Berner kommen mit Bärtschi und Rüthemann zu zwei Schüssen. Beide gehen am Tor vorbei.

6' - Die Zuger Verteidiger bringen den Puck weg. Aber über die Plexiglas-Abschrankung. Das hätte auch eine Strafe sein können.

6' - 2-Strafminuten gegen Schnyder (Haken).

5' - DuPont versuchts von der blauen Linie. Der Schuss geht knapp am Torpfosten vorbei.

4' - Die Emotionen gehen ein erstes Mal hoch. Topscorer Dubé kann die freiliegende Scheibe nicht versenken.

3' - Die Berner versuchen es aus der Distanz: Jobin scheitert an Weibel.

1' - Erster Angriff der Partie: Holden spielt in die Mitte auf McTavish. Dieser verpasst nur ganz knapp.

1' - Schiedsrichter Dany Kurmann gibt den Puck frei.

Das Spiel beginnt mit drei Minuten Verspätung.

Die Startaufstellungen:

Bern: Bührer; Beat Gerber, Philippe Furrer; Jobin, Josi; Pascal Berger, Rytz; Roche, Carney; Gelinas, Dubé, Bordelau; Patrik Bärtschi, Martin Plüss, Rüthemann; Froidevaux, Ziegler, Reichert; Trevor Meier, Chatelain, Daniel Meier.

Zug: Weibel; Dupont, Harrison; Maurer, Oppliger; Back, Diaz; McTavish, Holden, Corsin Camichel; Damien Brunner, Duri Camichel, Patrick Fischer; Casutt, Steinmann, Fabian Schnyder; Bodemann, Bucher, Lüthi.

Bemerkungen: Bern ohne Leuenberger, Abid und Gamache (alle überzählig). Zug ohne Dominic Meier und Sutter (rekonvaleszent), Di Pietro, Christen und Kress (alle verletzt) sowie Isbister (überzählig).

Aus der Berner Postfinance Arena: René Meier / Zisch