Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BIEL - ZUG 2:3 N.P.: Das Spiel im Zeitraffer

Zug kommt gegen Biel zum ersten Sieg im neuen Jahr. Biels Druckphase im Mitteldrittel überstand Zug. Im Penaltyschiessen traf Diaz als Einziger.
Kann der Zuger Janick Steinmann das Bieler Abwehrbollwerk heute durchbrechen? (Archivbild Bruno A.Arnold/Neue LZ)

Kann der Zuger Janick Steinmann das Bieler Abwehrbollwerk heute durchbrechen? (Archivbild Bruno A.Arnold/Neue LZ)

Tore: 5. Christen (Holden) 0:1, 27. Ehrensperger (Peter) 1:1, 36. Snell (Oppliger) 1:2, 56. Nüssli (Fata)2:2.

Zug gewinnt das Spiel.

10. Sébastian Bordeleau scheitert an Jussi Markkanen - 0:1.

9. Janick Steinmann scheitert an Reto Berra - 0:1.

8. Thomas Nüssli scheitert an Jussi Markkanen - 0:1

7. Rafael Diaz trifft gegen Reto Berra - 0:1.

Der siebte Penalty verzögert sich. Das Tor muss neu verankert werden.

6. Kevin Lötschter scheitert an Juss Markkanen - 0:0

5. Josh Holden scheitert an Reto Berra - 0:0

4. Rico Fata scheitert an Jussi Markkanen - 0:0

3. Damien Brunner scheitert an Reto Berra - 0:0

2. Gianni Ehrensperger scheitert an Jussi Markkanen - 0:0

1. Corsin Camichel scheitert an Reto Berra - 0:0

Zug beginnt.

Das Eis wird nochmals kurz vor Berra gereinigt.

Noch einem kurzen Unterbruch (Eisreinigung) wird es wie schon gestern gegen Genf-Servette für die Zuger zu einem Penaltyschiessen kommen.

65' - Die Verlängerung ist zu Ende. Es kommt zum Penaltyschiessen.

65' - Noch ein Unterbruch. 9 Sekunden sind noch zu spielen.

65' - Auch Oppliger schiesst noch aus grosser Distanz. Noch 34 Sekunden.

65' - Kparghai schiesst, Schnyder wirft sich in den Schuss. Die Scheibe geht über die Plexiglasabschrankung. Noch 42 Sekunden.

65' - Die letzten 47 Sekunden in der Verlängerung laufen.

64' - Brunner schiesst aus spitzem Winkel. Kein Problem für Berra.

63' - Peter auf Kparghai, dieser verzieht.

63' - Zug zwar mit mehr Scheibenbesitz in der Verlängerung. Doch zu Chancen kommen auch sie nicht.

62' - Das Tor muss neu verankert werden. Deshalb gibt es einen kurzen Unterbruch.

61' - Biel ist wieder komplett.

61' - Die Zuger können sich im Drittel festsetzen, kommen aber nicht zu Chancen.

61' - Zug 32 Sekunden mit 4 gegen drei Feldspieler, da Seydoux noch auf der Strafbank sitzt.

61' - Die Verlängerung läuft. Es spielen je vier Feldspieler gegeneinander, maximal fünf Minuten oder bis zum erste Tor.

60' - Es kommt zur Verlängerung. Beide Mannschaften haben einen Punkt auf sicher. Thomas Rüfenacht und Noah Schneeberger geraten sich noch in die Haare. Auf dem Eis wird fleissig diskutiert. Rüfenacht und Schneeberger gehen duschen: beide erhalten eine 5 Minuten Disziplinarstrafe plus Restausschluss.

60' - DuPont wieder mit einem Fehler in Überzahl. Zug kann sich nicht installieren im Bieler Drittel. Noch 19 Sekunden.

60' - Die Paradelinie wirbelt. Ehrensperger kann sogar einen Konter fahren. Er vergibt aber.

59' - Ein Bieler (Seydoux für Halten) muss auf die Strafbank. Noch 82 Sekunden sind zu spielen. Das ist die Gelegenheit für Zug.

59' - Auch die Schlussphase ist hartumkämpft. Es wird um jeden Zentimeter Eis gefightet.

58' - Biel hat den Matchpuck auf der Schaufel: Bordeleau und Tschantré setzen Markkanen unter Druck. Der EVZ-Torhüter bleibt Sieger.

57' - Duri Camichel und Schneeberger geraten sich in die Haare. Strafen wirds keine geben.

56' - Die Verlängerung droht. Rüfenacht versuchts alleine, scheitert an Berra.

56' - Der Schiedsrichter schaut sich die Szene noch im Video an, gibt den Treffer aber.

56' - Tor für Biel 2:2. Zug übersteht die doppelte Unterzahl nicht. Eine Sekunde, bevor Lüthi zurückkehrt, trifft Lüthi zum Ausgleich. Er hatte erst Holden ins Leere laufen lassen und dann mit einem hohen Schuss Markkanen bezwungen.

56' - Doppelte Überzahl für Biel während 20 Sekunden.

56' - Markkanen hext für die Zuger weiter: Mit einer Klasse-Parade gegen einen Frunz-Schuss hält er die Zuger im Spiel. Dann gibts Prügel und Diaz muss raus für übertriebene Härte.

55' - Biel wirbelt im Powerplay vor Markkanen. Irgendwie können die EVZ-Verteidiger den Puck befreien. Markkanen wusste für einen Moment nicht, wo die Scheibe lag.

55' - Kommt der Ausgleich: Zugs Lüthi muss wegen eines Hakens auf die Strafbank.

54' - Damien Brunner hat die Entscheidung auf dem Stock. Der EVZ-Stürmer steht nach einem steilen Zuspiel alleine vor Berra, doch er verdribbelt sich.

54' - Biels Tschantré setzt zu einem Sololauf an durchs ganze Verteidigungsdrittel der Zuger hindurch. Endstation ist Markkanen.

53' - Zug spielt auch heute wie schon gestern gegen Genf-Servette sehr diszipliniert in der Verteidigung.

51' - Beide Teams fangen die Angriffe des Gegners schon früh ab. Berra und Markkanen müssen vorerst nicht mehr eingreifen.

50' - Ins Eisstadion Biel sind 4613 Zuschauer gekommen.

48' - Die Lage spitzt sich langsam aber sicher zu: Biel ist jedes Mittel recht, Zug weiter unter Druck zu setzen. Zug lauert eher auf Konter und verwaltet den Vorsprung souverän.

47' - Keine Gefahr für Zug. Sie spielen wieder komplett.

47' - Biel komplett und für 26 Sekunden in Überzahl.

46' - Bei vier gegen vier Feldspielern versucht sich Diaz als Sololäufer. Berra wehrt aber dessen Handgelenkschuss ab.

45' - Auch ein Zuger (Christen/Crosscheck) muss raus.

45' - Wieder Glück für Zug: In Unterzahl verliert DuPont als Letzter fahrlässig die Scheibe an Bordeleau, doch Markkanen ist hellwach und kann abwehren.

45' - Fata muss raus wegen Beinstellens.

44' - 2:1-Situation für Zug: Holden und Brunner sind aber in dieser Phase zu verspielt.

44' - Glück für Zug: Bordeleau und Tschantré vergeben beste Möglichkeiten zum Ausgleich. Sekunden hält Markkanen einen Seydoux-Knaller.

43' - Zug ist besser gestartet. Biel hat Mühe, den Tritt zu finden.

42' - Rüfenacht und Di Pietro wirbeln vor Berra. Im letzten Moment kann Jackmann den Puck noch wegspedieren.

41' - Das dritte Drittel beginnt. Kann Biel den Schwung aus dem Mitteldrittel mitnehmen und Zug sich dagegenstemmen?

40' - Pause in Biel. Biel dominiert das Mitteldrittel nach Belieben. Ehrensperger kann für Biel zum 1:1 ausgleichen. Entgegen dem Spielverlauf gehen die Zuger durch Snells erstes Saisontor wieder in Führung. Die Führung der Zentralschweizer nach 40 Minuten ist äusserst schmeichelhaft, waren es doch fast ausschliesslich die Bieler, die zu Chancen kamen.

39' - Doch Biel lässt sich nicht so leicht aus dem Konzept bringen. Zug fährt den nächsten Konter mit Schnyder. Sehenswert lässt er Schneeberger ins Leere laufen, doch Berra ist zur Stelle.

38' - Das Tor hat den Zentralschweizern Mut gegeben: Schnyder auf Holden, Berra hält.

36' - Tor für Zug 1:2. Mit der zweiten Chance im Mitteldrittel gelingt Snell sein erstes Saisontor. Duri Camichel gewinnt das Bully, legt für Snell auf und dieser schiesst direkt. Die Scheibe geht durch Freund und Feind hindurch zum 1:2. Berra sah unglücklich aus, war dieser Schuss doch haltbar.

35' - Schnyder kann einen Entlastungsangriff fahren. Sekunden später fährt Diaz vors Tor, schiesst und trifft nur den Pfosten!

35' - Durchschnaufen beim EV Zug nach dem Powerplay: Im zweiten Drittel gibts praktisch nur Einbahn-Eishockey Richtung Markkanen.

34' - Zug komplett.

33' - Mit vereinten Kräften können sich die Zuger gegen die heranstürmenden Bieler retten. Endstation ist immer wieder Markkanen im EVZ-Tor.

32' - Zugs Schefer kann sich nur mit einem Foul wehren und wandert auf die Strafbank.

32' - Zug ist unter Dauerbeschuss, denn Biel stürmt weiter Richtung Zuger Tor. Lötscher scheitert an Markkanen. Seydoux scheitert an Markkanen.

31' - Zug komplett.

30' - Biel ist nahe am Führungstreffer. Markkanen ist es zu verdanken, der in dieser Phase des Spiels die Zuger vor einem Rückstand bewahrt. Truttmann vergibt

29' - Bordeleau gleich mit zwei Schüssen. Diese gehen aber daneben. Auch Jackmann kann vor Markkanen noch zu einem Schuss ansetzten.

29' - Powerplay Biel: Brunner muss raus für Haken.

28' - Biel macht weiter Druck und kommt durch Lötscher zur nächsten, hochklassigen Chance.

27' - Tor für Biel 1:1. Die Zuger lassen Gianni Ehrensperger viel zu viel Raum. Kress ist nicht nahe genug und der Biel-Stürmer kann Richtung Markkanen laufen. Dann schiesst Ehrensperger und trifft exakt in das Lattenkreuz zum Ausgleich.

26' - Snell kann Nüssli nicht am Schuss hindern. Markkanen wehrt ab. Die Bieler stochern nach, doch der EVZ-Torhüter ist jetzt da.

25' - Biel komplett.

24' - Die Kaltblütigkeit der Zuger im Powerplay fehlt. Brunner schiesst wieder, doch der Schuss ist harmlos. Berra hält.

23' - Das Powerplay steht. DuPont zieht von der blauen Linie ab, aber ein Bieler Verteidiger wirft sich in den Schuss. Im Gegenzug kommt Peter zu einer Chance in Unterzahl. Markkanen hält.

23' - Zweites Überzahlspiel für Zug: Adrian Trunz muss wegen Haltens raus.

22' - Aber Zug steht in nichts nach: Brunners Backhandschuss aus spitzem Winkel geht direkt in die Fanghand von Berra.

22' - Biel hat die erste Chance im zweiten Drittel: Bordelau, Truttmann und nochmals Truttmann wirbeln im Slot vor Markkanen. Die Bieler stochern nach. Markkanen legt sich aufs Eis und kann den Puck unter sich begraben.

21' - Das Mitteldrittel beginnt.

20' - Pause in Biel. Ein Unentschieden zur ersten Drittelspause wäre das gerechtere Resultat, stattdessen führt Zug dank Christens Hocheckschuss. In der Folge kam Biel besser ins Spiel. Die grossen Chancen blieben aber bisher aus.

20' - Brunner kommt Sekunden vor dem Ende noch zu einer Möglichkeit. Aber er verzieht.

19' - Holden fährt Doppeleinsätze: Er spielt an der Seite von Schnyder und Brunner, ebenso mit Lüthi und Steinmann.

18' - Gute Aktion der ersten Zuger Linie: Brunner spielt auf Holden. Dieser rasch weiter zu Schnyder, doch sein Handgelenkschuss geht am Tor vorbei.

18' - Jussi Markkanen kann sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen: Nüssli und Brown schiessen aus grosser Distanz. Der EVZ-Torhüter hält im Nachfassen.

16' - Die Berner reissen das Spiel im ersten Drittel an sich. Die Youngsters Zigerli und Wetzel versuchen es zweimal mit einem Buebetrickli. Markkanen macht aber die Ecke zu.

14' - Biel kommt zur nächsten hochkarätigen Chance: Nüssli spielt in den Slot zu Fata. Der Seeländer ist aber überrascht, sodass die Zuger die Scheibe übernehmen können.

13' - Zug übersteht das Boxplay schadlos. Kein einziger Schuss kam auf Markkanen geflogen.

12' - Zug kann die Scheibe rausspielen. Biel kann sich nicht installieren im Zuger Verteidigungsdrittel, weil die Zuger aggressiv auf die Scheibe gehen.

11' - Jetzt muss auch der erste Zuger raus: es trifft Snell wegen Behinderung. Er erhält auch noch eine 10-Minuten Disziplinarstrafe dazu.

10' - Cleverer Steilpass von Holden auf Brunner: Vor dem Tor kann sich dieser aber nicht gegen Berra durchsetzen. Dem Zuger verspringt die Scheibe.

9' - Wieder fahren die Zuger einen Konter: Corsin Camichel spielt auf Oppliger, der vor dem Tor lauerte, kommt aber nicht mehr an die Scheibe.

8' - Die Partie ist in den Anfangsminuten ausgeglichen.

6' - Biel versucht zu reagieren: Fata schiesst, Markkanen wehrt ab und Jackmann wäre beinahe noch an die Scheibe gekommen. Mit vereinten Kräften gelingt die Rettung, kurz bevor die Scheibe die Torlinie überquert.

5' - Tor für Zug 0:1. Zug geht in Biel in Führung. Holden lanciert Christen steil. Dieser steht halblinks alleine vor Biel-Torhüter Berra und bezwingt diesen mit einem satten Hocheck-Schuss zur Führung für die Innerschweizer.

4' - Schuss Lötscher, Parade von Markkanen: Biel kommt zur ersten Chance und vergibt sie fahrlässig.

4' - Biel komplett und kann gleich über Seydoux den Konter auslösen. Der Biel-Stürmer kommt aber nicht zum Abschluss.

2' - Das Zuger Powerplay läuft wie am Schnürchen, zu einem Abschluss kommt es aber nocht nicht. Das Zuger Powerplay ist das Beste der Liga, während die Bieler nur alle 20 Minuten ein Tor in Überzahl zustande bringen.

2' - Nach einem Querpass von Christen wird Corsin Camichel von den Beinen geholt und prallt in den Biel-Torhüter Reto Berra. Seydoux muss für zwei Minuten in die Kühlbox wegen Behinderung.

1' - Nach 16 Sekunden schnellt ein Schuss von Janick Steinmann knapp am Torpfosten vorbei.

1' - Schiedsrichter Eichmann gibt den Puck frei.

Die Startaufstellungen:

Biel: Berra; Jackman, Seydoux; Schneeberger, Steinegger; Kparghai, Brown; Trunz; Truttmann, Bordeleau, Tschantré; Lötscher, Fata, Nüssli; Ehrensperger, Peter, Deny Bärtschi; Zigerli, Gloor, Wetzel; Tschannen.

Zug: Markkanen; Diaz, Patrick Fischer; Blaser, Dupont; Snell, Schefer; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Björn Christen, Oppliger, Corsin Camichel; Rüfenacht, Duri Camichel, Di Pietro; Kress, Steinmann, Fabian Lüthi.

Bemerkungen: Biel ohne Gossweiler und Fröhlicher (beide verletzt). Zug ohne McTavish (verletzt), Zurkirchen, Loichat, Jannick Fischer (alle U20-Nati).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.