Bildstrecke

EV Zug gegen ZSC Lions – die Bilder

Der EV Zug verliert am Freitagabend im Hallenstadion gegen die ZSC Lions mit 3:4 nach Verlängerung. Die Zuger bleiben aber trotzdem Leader der National League.

Drucken
Teilen
Zug feiert das Tor zum 0:3 durch Topscorer Lino Martschini. (Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
25.01.2019; Zuerich; Eishockey National League - ZSC Lions - EV Zug;Fredrik Pettersson (ZSC) gegen Pontus Widerstroem (Zug) (Vedi Galijas/freshfocus)
Dominic Moore von den Lions. (Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
ZSC-Trainer Arno Del Curto. (Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Zuger Sven Senteler schiesst das 0:2 gegen ZSC-Goalie Niklas Schlegel. (Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Jubel nach dem 0:2. (Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
(Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Zürcher Raphael Prassl im Spiel gegen den Zuger Johann Morant. (Bild: Vedi Galijas/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Zugs Sven Senteler beim 0:2 gegen ZSC-Goalie Niklas Schlegel und Patrick Geering (rechts). (Bild: Patrick Straub/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Brian Flynn in Aktion. (Bild: Patrick Straub/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Zuger Jesse Zgraggen (links) und Zürcher Denis Hollenstein kommen am Boden zu liegen. (Bild: Patrick Straub/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
Dennis Everberg (Zug) wird von Fredrik Pettersson bedrängt. (Bild: Patrick Straub/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))
ZSC-Trainer Arno Del Curto hat Grund zum Ärger nach einer verpassten Chance seines Teams. (Bild: Patrick Straub/Freshfocus (Zürich, 25. Januar 2019))