Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zug gewann «Schlacht zu St-Léonard»

Die Lammer-Show geht weiter: Der EV Zug gewinnt dank den Treffer 3 und 4 von Dominic Lammer erstmals unter Doug Shedden in Fribourg. Schiedsrichter Kurmann musste so viele Strafen aussprechen wie noch nie in einem Spiel in dieser Saison.
Zugs Corsin Camichel (rechts) verpasst Marc Abplanalp einen Faustschlag. (Bild: Keystone)

Zugs Corsin Camichel (rechts) verpasst Marc Abplanalp einen Faustschlag. (Bild: Keystone)

Corsin Camichel (oben) gegen Marc Abplanalp. (Bild: Keystone)

Corsin Camichel (oben) gegen Marc Abplanalp. (Bild: Keystone)

Mehrmals mussten die Schiedsrichter die Partie unterwegs, weil sich Spieler in die Haare gerieten. (Bild: Keystone)

Mehrmals mussten die Schiedsrichter die Partie unterwegs, weil sich Spieler in die Haare gerieten. (Bild: Keystone)

Der Zuger Thomas Rüfenacht wird von den Fribourger Christian Dubé (links) und Michael Ngoy in die Zange genommen. (Bild: Keystone)

Der Zuger Thomas Rüfenacht wird von den Fribourger Christian Dubé (links) und Michael Ngoy in die Zange genommen. (Bild: Keystone)

So siehts nach einer Massenschlägerei auf dem Eis aus. (Bild: Keystone)

So siehts nach einer Massenschlägerei auf dem Eis aus. (Bild: Keystone)

Yannick Blaser (links) und Julien Sprunger. (Bild: Keystone)

Yannick Blaser (links) und Julien Sprunger. (Bild: Keystone)

Die Zuger Josh Holden, Dominic Lammer und Fabian Schnyder (von links) jubeln. (Bild: Keystone)

Die Zuger Josh Holden, Dominic Lammer und Fabian Schnyder (von links) jubeln. (Bild: Keystone)

Björn Christen (links) und Sandy Jeannin. (Bild: Keystone)

Björn Christen (links) und Sandy Jeannin. (Bild: Keystone)

Jussi Markkanen (links) und Timo Helbling können den 2:3 Anschlusstreffer für Fribourg nicht mehr verhindern. (Bild: Keystone)

Jussi Markkanen (links) und Timo Helbling können den 2:3 Anschlusstreffer für Fribourg nicht mehr verhindern. (Bild: Keystone)

Bild: Keystone

Bild: Keystone

Die Zuger jubeln nach dem dritten Treffer. (Bild: Keystone)

Die Zuger jubeln nach dem dritten Treffer. (Bild: Keystone)

Zugs Glen Metropolit (rechts) gegen Tristan Vauclair. (Bild: Keystone)

Zugs Glen Metropolit (rechts) gegen Tristan Vauclair. (Bild: Keystone)

Simon Gamache (links) versucht den EVZ-Torhüter Jussi Markkanen zu bezwingen. (Bild: Keystone)

Simon Gamache (links) versucht den EVZ-Torhüter Jussi Markkanen zu bezwingen. (Bild: Keystone)

Die Zuger Fabian Schnyder, Dominic Lammer, Patrick Fischer und Josh Holden jubeln nach dem zweiten Zuger Treffer. (Bild: Keystone)

Die Zuger Fabian Schnyder, Dominic Lammer, Patrick Fischer und Josh Holden jubeln nach dem zweiten Zuger Treffer. (Bild: Keystone)

Die Zuger Patrick Fischer, Dominic Lammer und Josh Holden jubeln nach dem zweiten Zuger Treffer. (Bild: Keystone)

Die Zuger Patrick Fischer, Dominic Lammer und Josh Holden jubeln nach dem zweiten Zuger Treffer. (Bild: Keystone)

Zugs Fabian Lüthi (rechts) versucht Franco Collenberg zu bremsen. (Bild: Keystone)

Zugs Fabian Lüthi (rechts) versucht Franco Collenberg zu bremsen. (Bild: Keystone)

Torhüter Jussi Markkanen und Yannick Blaser bremsen Gottéron-Topskorer Julien Sprunger. (Bild: Keystone)

Torhüter Jussi Markkanen und Yannick Blaser bremsen Gottéron-Topskorer Julien Sprunger. (Bild: Keystone)

Cedric Botter (hinten) versucht Thomas Rüfenacht zu bremsen. (Bild: Keystone)

Cedric Botter (hinten) versucht Thomas Rüfenacht zu bremsen. (Bild: Keystone)

Fribourg-Stürmer Adam Hasani (links) gegen EVZ-Torhüter Jussi Markkanen. (Bild: Keystone)

Fribourg-Stürmer Adam Hasani (links) gegen EVZ-Torhüter Jussi Markkanen. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.