Brunner mit Lebensmittelvergiftung im Spital

Damien Brunner fehlte dem EVZ ja bereits am Wochenende. Und der Zustand des Zuger Topskorers hat sich sogar noch verschlechtert.

Drucken
Teilen
Der EV Zug hofft, dass sein Topskorer Damien Brunner möglichs bald wieder auf die Beine kommt. (Bild: Keystone)

Der EV Zug hofft, dass sein Topskorer Damien Brunner möglichs bald wieder auf die Beine kommt. (Bild: Keystone)

Dass sich Damien Brunner (25) gesundheitlich auf dem Weg zur Besserung befindet, kann man leider nicht behaupten. Am Sonntag wurde Brunner ins Zuger Kantonsspital eingeliefert, wo inzwischen eine Lebensmittelvergiftung diagnostiziert worden ist. Die Situation ist nicht lebensbedrohlich, aber sie ist sehr unangenehm. Bereits letzte Saison hatte Brunner ja mehrere Wochen gefehlt, weil ihm seine Kolitis-Erkrankung zu schaffen gemacht hatte.

Dieses Mal soll es nicht so gravierend sein. EVZ-Trainer Doug Shedden sagt: «Wir hoffen, dass Brunner am Freitag wieder dabei ist.» Denn für ein Element von Brunners Qualität würde wohl sogar Shedden seine Siegerequipe gerne umstellen. Sonst aber hält Shedden am Dienstagabend gegen Ambri am Konzept «Never change a winning team» fest.

Nicola Berger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.