Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

DAVOS – ZUG 7:4: Das Spiel im Zeitraffer

Die Zuger Aufholjagd in den letzten Minuten des Spiels kam zu spät. Die Bündner setzten sich klar gegen Zug durch.
Zugs Dale Mc Tavish dringt ins Drittel der Davoser ein. (Archivbild Bruno A. Arnold/Neue LZ)

Zugs Dale Mc Tavish dringt ins Drittel der Davoser ein. (Archivbild Bruno A. Arnold/Neue LZ)

Tore: 18. Marc Wieser 1:0, 24. Bürgler (Sciarioni) 2:0, 29. Guggisberg (Grossmann) 3:0, 30. Reto von Arx (Bürgler, Guggisberg) 4:0, 31. Rizzi (Dino Wieser, Marc Wieser) 5:0, 36. Steinmann (Lüthi) 5:1, 44. Widing (Back, Wellinger) 6:1, 58. Kress 6:2, 58. Brunner (Mc Tavish) 6:3, 59. Di Pietro (Diaz, Fischer) 6:4, 60. Guggisberg.

Das Spiel ist aus. Die besten Spieler sind Jannick Steinmann und Dario Bürgler.

60' - Tor Davos 7:4. Eine Sekunde vor Schluss trifft Guggisberg ins leere Tor.

60' - Tatsächlich musste Davos noch zittern. Aber nur noch 16 Sekunden sind zu Spielen.

60' - Markkanen fährt aus dem Tor, noch 35 Sekunden. Zug versucht alles.

60' - Timeout Davos.

60' - Tor Zug 6:4. Di Pietro trifft auch noch. Wird es doch noch spannend? Zu spielen sind aber nur noch 50 Sekunden.

59' - Konterchance Setzinger – Markkanen stoppt ihn.

59' - Das Aufbäumen kommt wohl für die Zuger zu spät. Noch 92 Sekunden.

58' - Tor Zug 6:3. Mc Tavish holt sich die Scheibe hinter dem Tor von Genoni, passt vors Tor zu Brunner und dieser trifft 33 Sekunden später zum dritten Zuger Treffer.

58' - Tor Zug 6:2. Kress gibt einen verdeckten Schuss nach einem Querpass direkt ab und trifft.

56' - Davos geht nicht mehr mit letzter Konsequenz zur Sache. Das Powerplay kommt nicht so richtig in Fahrt.

55' - Schlägerei auf dem Eis: Rüfenacht und Marc Wieser geraten sich in die Haare, auch Snell und Grossmann. Das wird Strafen nach sich ziehen. Snell und Rüfenacht erhalten je zwei Minuten für Zug für übetriebene Härte. Bei Davos fährt Grossmann raus. Davos spielt in Überzahl.

54' - Forster lanciert den Konter auf Setzinger. Markkanen kann den Torschuss unterbinden.

54' - Davos komplett.

53' - Fabian Schnyder geht mit viel Tempo ins Drittel, dennoch fehlt vor Genoni die letzte Entschlossenheit.

52' - Die Zuger kommen zu keinen Chancen mehr: Zu abgeklärt spielen die Davoser. Sciarioni muss für Davos in die Kühlbox wegen Stockschlag. Tempo und Intensität in der Partie gehen langsam zurück. Davos will nicht unnötig Kräfte verpuffen, Zug kann nicht mehr.

51' - Rüfenacht versucht es in Unterzahl alleine gegen drei Davoser – ohne Erfolg. Zug komplett.

50' - Sehenswertes Überzahlspiel der Davoser: die Schüsse auf Markkanen kommen aber nicht.

49' - Die Zuger werden arg gebremst: Oppliger muss wegen Hakens in die Kühlbox.

48' - Auch Sciaroni möchte noch einen Treffer erzielen: Im Zusammenspiel mit Joggi kommen sie gefährlich vor Markkanen zum Abschluss, doch der EVZ-Torhüter kann im letzten Moment noch den Schoner rausfahren.

48' - Trotz des klaren Spielstandes engagieren sich beide Mannschaften energisch auf dem Eis: Back checkt Boumedienne hart an die Bande.

46' - Holden, am Freitag noch überragender Zuger, blieb heute bisher blass. Der EVZ-Topscorer fiel eher in der Verteidigung auf, als er sich den Puck eroberte. Vor Genoni konnte er aber bisher keine Akzente setzen.

45' - Zug drängt aber auf den zweiten Treffer: Boumedienne schiesst gleich dreimal: zweimal von der blauen Linie und einmal vom Bullypunkt. Beim dritten Mal kann Genoni den Puck behändigen.

44' - Tor Davos 6:1. Die Zuger Verteidung steht schon wieder falsch: Back braucht nur steil Widing zu lancieren. Dieser steht prompt alleine vor Markkanen, umspielt ihn und schiebt ein.

44' - Zug gibt sich noch nicht endgültig geschlagen: Schnyder schiesst, Genoni wehrt ab, doch der Abpraller kann der EVZ-Stürmer nicht verwerten.

44' - Die Davoser Fans feiern bereits. Es ist bereits das 18. Spiel innerhalb eines Monats.

43' - Es passiert bisher nicht allzu viel im letzten Drittel.

41' - Reto von Arx bringt die Scheibe aufs Tor von Markkanen, doch der EVZ-Torhüter hält. Kein Torhüter-Wechsel für Zug: Shedden vertraut Markkanen weiterhin.

41' - Los gehts. Zug noch 25 Sekunden in Überzahl.

40' - Pause in Davos. Zug ist im Mitteldrittel völlig von der Rolle und kassiert vier Gegentreffer. Nach dem Tor von Steinmann ging aber ein Ruck durch die Mannschaft. Die Zuger waren nun öfters vor Genoni zu Besuch.

40' - Christen schiesst knapp am Tor vorbei.

40' - Zug ist gewillt, hier noch einen Treffer vor der Pause zu erzielen. Doch Davos kann immer wieder von hinten herausspielen.

39' - Gutes Powerplay der Zuger: Holden legt auf für Diaz, Genoni hält den Schuss von der blauen Linie.

39' - Zum zweiten Mal muss ein Bündner auf die Strafbank: es trifft Marc Wieser. Er erhält 2+10 Minuten wegen eines Checks von hinten.

38' - Setzinger versucht es im Alleingang. Er umkurvt die EVZ-Verteidiger, aber Markkanen hält dich.

37' - Oppliger und Joggi geraten sich in die Haare. Die Emotionen sind zurück im Spiel. Davos hat aber bisher alles unter Kontrolle. Markkanen hat aber weniger Arbeit also noch in den ersten 35 Minuten.

36' - Tor Zug 5:1. Lüthi fährt hinter das Tor von Genoni, passt vors Tor, wo sich Steinmann freigelaufen hatte und kann einschiessen.

34' - Kommt Sandro Zurkirchen für den geschlagenen Jussi Markkanen? Noch sieht es nicht danach aus. Davos ist vor Markkanen sehr effizient, Zug hinten nachlässig und nicht nahe genug bei den Gegenspielern.

32' - 5962 Zuschauer sind nach Davos in die Vaillant-Arena gekommen.

32' - Einbahn-Eishockey in der Vaillant-Arena: Nur der HC Davos kommt zu Chancen. Zug bleibt blass. Widing und Rizzi spielen sich durch, doch diesmal ist das Zuspiel ungenau.

32' - Doug Shedden kann es kaum Fassen: er schüttelt den Kopf wie wild.

31' - Tor Davos 5:0. Beim EV Zug geht nichts mehr. Die Spieler stehen viel zu weit weg von ihren Gegenspielern. Rizzi trifft aus vier Metern in die nahe Ecke. Markkanen war die Sicht verdeckt.

30' - Tor Davos 4:0. Björn Christen muss zum dritten Mal auf die Strafbank. Nur Sekunden später nützen dies die Bündner aus. Reto von Arx geht im Slot vor Markkanen vergessen und kann mühelos zum vierten Mal für die Bündner einschiessen.

29' - Tor Davos 3:0. Peter Guggisberg spielt die Zuger Verteidiger schwindlig. Seinem trockenen Antritt von der blauen Linie haben die Zuger nicht viel entgegen zu setzen. Guggisberg trifft mit einem satten Handgelenkschuss.

29' - Zug findet etwas besser ins Spiel, doch zu Chancen vor Genoni kommen sie nicht. Davos komplett.

28' - Zug komplett und in Überzahl

27' - Auch ein Davoser muss in die Kühlbox: Es trifft Reto von Arx wegen Behinderung.

26' - Markkanen wehrt sensationell gegen Guggisberg: Aus spitzem Winkel trifft der HCD-Topscorer nicht.

26' - Zum vierten Mal muss ein Zuger auf die Strafbank: Duri Camichel muss raus wegen Behinderung von Genoni.

24' - Tor Davos 2:0. Davos setzt Zug schachmatt. Sciarioni steht nach einem steilen Zuspiel alleine vor Markkanen, doch statt selber zu schiessen, passt er uneigensinnig rechts auf Bürgler, der aus spitzem Winkel das leere Tor vor sich hat und einschiessen kann.

24' - Guter Schuss von Corsin Camichel, der Genoni erstmals so richtig prüfen kann im Mitteldrittel.

22' - Dino und Marc Wieser mit gutem Zusammenspiel. Markkanen ist hellwach und hält.

22' - Damien Brunner kann über rechts einen Entlastungsangriff fahren. Sein Schuss ist aber harmlos. Genoni kann klären.

21' - Markkanen gerät bereits wieder unter Beschuss: Taticek, Guggisberg und Reto von Arx wirbeln durchs Zuger Verteidigungsdrittel.

21' - Das Mitteldrittel geht los.

20' - Pause in Davos. In einer attraktiven und unterhaltsamen Partie geben die Bündner klar den Takt an: In der 6. Minute hatten die Zuger Glück, dass Schiedsrichter Reiber einen regulären Treffer Guggisbergs aberkannte. Der Druck blieb konstant hoch, sodass Marc Wieser mit einem Solovorstoss dennoch die verdiente Führung gelang.

20' - Die Davoser drücken weiter und belagern das Tor von Markkanen: Setzinger von der blauen Linie und Widing aus der Drehung schiessen, doch Markkanen hält.

18' - Tor Davos 1:0. Marc Wieser erkämpft sich die Scheibe im Slot vor Markkanen. Er macht noch drei Schritte Richtung Tor und setzt zu einem satten Schuss an. Obwohl zwischen den Beinschonern erwischt: Markkanen ist ohne Abwehrchance.

18' - Die Zuger haben noch nicht richtig ins Spiel gefunden.

17' - Davos kann sich problemlos in der Zuger Defensive installieren. Traum-Querpass von Guggisberg zu Reto von Arx. Dieser schiesst direkt und verzieht.

16' - Die nächste Strafe für Zug. Christen ist sehr erstaunt, dass die übertriebene Härte zu einer Strafe führt.

15' - Jetzt muss auch Genoni eingreifen: Brunner und Holden setzen den Bündner unter Druck, doch im Nachfassen hält er.

14' - Guggisberg versucht es alleine gegen Markkanen, doch in der nahen Ecke lässt sich der Finne nicht bezwingen. Sekunden spaziert Taticek durch die Zuger Abwehrreihen, Markkanen ist Endstation.

13' - Auf beiden Seiten wird sich nichts geschenkt. Die Zuschauer sehen attraktives Hockey in der Halle.

12' - Zug komplett. Die Zentralschweizer geraten in der Startphase im Bünderland arg unter Beschuss. Guggisberg und Dino Wieser drücken weiter.

10' - Markkanen gerät stark unter Beschuss. Bürgler kann aus drei Metern abziehen, doch er verzieht.

10' - Doch kaum komplett, muss schon wieder ein Zuger für zwei Minuten raus: es trifft Brunner für Haken.

9' - Zug komplett.

8' - Zug spielt aber ein gutes Boxplay. Sie können die Scheibe immer wieder aus dem eigenen Drittel spielen.

7' - Die Davoser drücken in Überzahl: Reto von Arx und Taticek versuchen es mit Schüssen aus der Weite.

7' - Der erste Zuger muss raus: es trifft Christen für Haken.

6' - Bereits eine umstrittene Szene: Guggisberg schiesst das vermeintliche 1:0, doch Schiedsrichter Reiber annulliert den Treffer. Was war geschehen? Guggisberg fährt vors Tor, umkurvt Blaser und dieser fällt. Blaser rutscht in Markkanen und schiebt die Scheibe so ins Tor. Doch Reiber gibt den Treffer nach Videokonsultation nicht. Arnol del Curto ist stocksauer.

5' - Die Davoser drücken: Sciaroni umspielt Markkanen, doch der Bündner trifft das leere Tor nicht. Glück für Zug.

4' - Markkanen geht hinters Tor und hinterlässt nicht den besten Eindruck: er verliert die Scheibe an einen Davoser, doch die Bündner können nicht schnell genug reagieren.

3' - Davos kommt zur ersten Topchance: Reto von Arx passt auf Peter Guggisberg, doch der HCD-Topscorer kann die Scheibe nicht unter Kontrolle bringen. Markkanen muss nicht eingreifen.

2' - Grosse Chance von Zug: Fabian Schnyder enteilt der gesamten Davoser Abwehr, fährt alleine auf Genoni, doch der HCD-Torhüter wehrt glänzend ab.

1' - Guggisberg bringt zum ersten Mal die Scheibe aufs Tor. Markkanen hält sicher.

1' - Brent Reiber pfeift die Partie an.

Die letzten News vor dem Spiel:
Nachdem Josef Boumedienne gegen den SC Bern eine Sperre absass, ist der Schwede wieder zurück im Team. Micki DuPont ist heute überzählig. Auch Thomas Rüfenacht – mit zwei Zähnen weniger – ist wieder dabei.

Bei Davos sitzt Salmonsson als überzähliger Spieler auf der Tribüne. Für ihn spielt Widing.

Die Startaufstellungen:

Zug: Markkanen; Blaser, Snell; Dupont, Kress; Patrick Fischer, Diaz; McTavish, Oppliger, Christen; Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Duri Camichel, Di Pietro, Rüfenacht; Corsin Camichel, Steinmann, Fabian Lüthi.

Davos: Genoni; Untersander, Forster; Grossmann, Ramholt; Wellinger, Back; Guggisberg, Reto von Arx, Taticek; Setzinger, Marha, Widing; Marc Wieser, Rizzi, Dino Wieser; Sciaroni, Joggi, Bürgler.

Bemerkungen: Davos ohne Stoop, Jan Von Arx, Donati (alle verletzt) sowie Salmonsson (überzählig). Zug ohne Du Pont (überzählig).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.