Der EV Zug verpflichtet den kanadischen Center Ryan McLeod

Trotz Einstellungsstopp kann der EVZ die offene Stelle des vierten Ausländers nun besetzen: Der bald 21-jährige kanadische Center Ryan McLeod wird bereits nächste Woche in Zug erwartet.

Drucken
Teilen
Ryan McLeod stösst zum EV Zug.

Ryan McLeod stösst zum EV Zug.

Bild: Getty

(pz) Bei den Zugern war nach dem Abgang des Schweden Oscar Lindberg in die KHL zu Dynamo Moskau die Position des vierten Ausländers offen. Nun hat der EV Zug die Ausländer-Fraktion komplettiert. Obwohl aufgrund von Corona ein Einstellungsstopp herrscht, ist es laut Sportchef Reto Kläy eine «finanziell und sportlich interessante Lösung».

Der bald 21-jährige kanadische Center Ryan McLeod wird von der NHL-Organisation der Edmonton Oilers, bei welchen er einen bis 2022 laufenden Entry-Level-Vertrag unterschrieben hat, bis auf Weiteres an den EVZ ausgeliehen.

Edmonton Oilers können Spieler zurückrufen

Die beiden Teams sind sich einig, dass Einsätze in der höchsten Schweizer Liga für die Entwicklung des jungen Spielers förderlich sind, steht in der Mitteilung weiter. Zumal ist ungewiss, wann die nächste AHL-/NHL-Saison beginnen wird. Die Edmonton Oilers können den Spieler jederzeit zurückrufen, doch Reto Kläy ist zuversichtlich, dass er die ganze Saison in Zug bleiben kann. McLeod wird bereits nächste Woche in der Zentralschweiz erwartet.

Mehr zum Thema