Eine Spielsperre gegen «Faustkämpfer» Helbling

Der Einzelrichter-Stellvertreter der National League hat gegen Timo Helbling vom EV Zug eine Spielsperre sowie eine Busse von 700 Franken verhängt.

Drucken
Teilen
Mit einem Hechtsprung kann Linesman Roger Bürgi den Zuger Timo Helbling vom Langnauer Simon Moser trennen. (Bild: Keystone)

Mit einem Hechtsprung kann Linesman Roger Bürgi den Zuger Timo Helbling vom Langnauer Simon Moser trennen. (Bild: Keystone)

Die Attacke Helblings im Spiel vom Samstag gegen die SCL Tigers mit Faustschlägen in den Nacken von Simon Moser sei unzweifelhaft als regelwidrig und als verletzungsgefährliche Handlung zu taxieren, schreibt Steinmann.

Helbling sass die Spielsperre bereits am letzten Dienstag gegen Biel ab und ist damit wieder spielberechtigt.

si