Eishockey
Stürmer Carl Klingberg bleibt beim EV Zug

Der schwedische Stürmer verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre bis Ende Saison 2022/23.

Merken
Drucken
Teilen

Carl Klingberg ist in Zug über die letzten 5 Jahre zu einer Identifikationsfigur herangewachsen und wird dem EVZ auch in den nächsten zwei Jahren treu bleiben. Das teilt der Verein am Samstagvormittag mit.

«Klingberg ist auf und neben dem Eis ein absolutes Vorbild und ein wichtiger Spieler für uns»

, lobt General Manager Reto Kläy den Powerflügel. «Für uns war früh klar, dass wir den Vertrag mit ihm verlängern möchten».

Der Schwede Carl Klingberg.

Der Schwede Carl Klingberg.

Bild: EV Zug

Das Gespräch mit dem Schweden sei deshalb bereits vor Ende der letzten Saison gesucht worden. Die unklare Situation rund um Grégory Hofmann und dessen Verbleib beim EVZ hätten die Verhandlungen jedoch verzögert. Nachdem Hofmann einen Einjahresvertrag mit den Columbus Blue Jackets unterzeichnet hat, können die Zuger aufgrund des Transferabkommens mit der NHL in der kommenden Saison 5 Ausländer pro Spiel einsetzen und so einigten sich der Schweizer Meister und Carl Klingberg auf eine Vertragsverlängerung um 2 Jahre.

Der Nationalspieler kam auf die Saison 2016/17 hin vom KHL-Klub Novgorod nach Zug und erzielte in seinen bisherigen 265 Einsätzen für den EVZ 173 Punkte (84 Tore, 89 Assists). In der abgelaufenen Meistersaison bestach der 190cm grosse und 98kg schwere Stürmer nicht nur mit 39 Punkten in der Qualifikation und 10 Punkten in den Playoffs, sondern auch mit seiner physischen Präsenz vor dem gegnerischen Tor.

Klingberg unterschreibt beim EVZ einen Vertrag für zwei Jahre mit einer Ausstiegsklausel für die KHL nach der Saison 2021/22. (stg)