Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Der EVZ holt Di Pietro zurück

Vier Jahre nach seinem Weggang kehrt Paul Di Pietro nach Zug zurück. Der von den Fans als Kultfigur verehrte Kanadier übernimmt unter anderem Aufgaben im Scouting.
Nicola Berger
Im März 2011 wird der von den Fans als «Jesus of Hockey» verehrte Paul Di Pietro in Zug verabschiedet, in zehn Tagen kehrt in den Staff des EVZ zurück. (Bild: Freshfocus/Daniela Frutiger)

Im März 2011 wird der von den Fans als «Jesus of Hockey» verehrte Paul Di Pietro in Zug verabschiedet, in zehn Tagen kehrt in den Staff des EVZ zurück. (Bild: Freshfocus/Daniela Frutiger)

Während 15 Jahren spielte Paul Di Pietro, mittlerweile 45, in der NLA, produzierte in 672 Partien 237 Tore und 368 Assists – und wurde zum gefeierten Nationalspieler, der die Schweiz an den Olympischen Spielen von Turin 2006 zu einem historischen 2:0-Sieg über Kanada führte.

Am meisten Spuren hinterliess Di Pietro beim EV Zug, wo er während elf Spielzeiten zur Kultfigur reifte. Der Zuger Anhang verehrte den kauzigen Kanadier als «Jesus of Hockey», und als die Zuger seinen Vertrag im Winter 2011 nicht mehr verlängern wollten, gab es böses Blut: Di Pietro stellte sich öffentlich gegen den damaligen Sportchef Patrick Lengwiler, inzwischen ist der Zwist aber längst beigelegt.

Di Pietro blieb dem Klub auch dann verbunden, als er weiterzog nach Sierre und Langnau: Zug blieb immer sein Wohnort, und oft war er an den EVZ-Heimspielen anzutreffen. Seine letzte Station als Aktiver war 2014 der EHC Olten, still und heimlich beendete er darauf seine Karriere – er war der letzte noch aktive Profi des Meisterteams der Montreal Canadiens von 1993 gewesen.

Paul di Pietro im Meisterschaftsspiel EVZ-Lugano vom 16. November in der Bossard-Arena. (Bild: Keystone)
Paul Di Pietro in der Resega. (Bild: René Barmettler / Neue LZ)
Am 29. Oktober erstmals im Dress des HC Lugano: Paul Di Pietro verlässt die Garderobe in der Resega. (Bild: Keystone)
Paul Di Pietro in der Resega. (Bild: René Barmettler / Neue LZ)
Im September und Oktober hielt sich Di Pietro beim EHC Seewen... (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
... und bei den Elite A Junioren des EVZ fit. (Bild: Maria Schmid / Neue LZ)
Emotionale Verabschiedung am 21. Oktober 2011 in der Bossard-Arena mit dem damaligen Sportchef Patrick Lengwiler. (Bild: Keystone)
EVZ-Captain Duri Camichel (links) mit Paul Di Pietro bei der Verabschiedung. (Bild: PD)
Der ehemalige Spieler des EVZ, Paul Di Pietro, spricht zu den Zuschauern bei seiner offiziellen Verabschiedung. (Bild: Keystone)
In der Saison 2011/2012 jubelte Di Pietro für die SCL-Tigers. (Bild: PD)
22. März 2011: Out im Halbfinal gegen Davos: Paul Di Pietro wird von den EVZ-Fans verabschiedet. (Bild: Keystone)
22. März 2011: Out im Halbfinal gegen Davos: Paul Di Pietro wird von den EVZ-Fans verabschiedet. (Bild: Keystone)
22. März 2011: Out im Halbfinal gegen Davos: Paul Di Pietro wird von den EVZ-Fans verabschiedet. (Bild: Keystone)
22. März 2011: Out im Halbfinal gegen Davos: Paul Di Pietro wird von den EVZ-Fans verabschiedet. (Bild: Keystone)
Di Pietro im Dress des EV Zug. Es folgen weitere Bilder aus seiner Zeit beim EV Zug. (Bild: PD)
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
Bild: Neue LZ
PAUL DI PIETRO (Bild: Neue LZ)
EISHOCKEY (Bild: Neue LZ)
EISHOCKEY (Bild: Neue LZ)
EVZ-SC BERN IN DER HERTI PAUL DI PIETRO UND CHRISTIAN DUBE. 8. OKTOBER 2002 (NEUE ZZ/WERNER SCHELBERT) (Bild: Neue LZ)
EVZ SPIELER PAUL DI PIETRO MIT ASTHMA KRANKEN KINDERN AM TRAINIEREN. 29.JANUAR 2003 (NEUE ZZ/WERNER SCHELBERT) (Bild: Neue LZ)
PAUL DI PIETRO, SPIELER VOM EV ZUG, AM 10. SEPTEMBER 2005 IN DER HERTI IN ZUG. (NEUE ZZ/ALEXANDRA WEY) EISHOCKEY, EVZ, EV ZUG (Bild: Neue LZ)
Paul Di Pietro am Kolin Cup in Zug. (Neue ZZ/Bruno Arnold) (Bild: Neue LZ)
Paul di Pietro (55) Eishockey-Spieler des EV-ZUG. (Neue LZ/ PD) (Bild: Neue LZ)
Eishockey NLA (Bild: Neue LZ)
Bild: Neue LZ
EIHOCKEY-SPIEL VOM 23. NOVEMBER 1999, EVZ - FRIBOURG. PAUL DI PIETRO(EVZ). (NEUE ZZ/ANA CRUZ) (Bild: Neue LZ)
EVZ GEGEN KOELNER HAIE AM KOLIN CUP IN DER HERTI HALLE ZUG. DI PIETRO PAUL NEUE ZZ/PATRIK PAULI 27.AUGUST 2000 (Bild: Neue LZ)
KOLINCUP IN DER HERTIHALL IN ZUG. DER EVZ SPIELT GEGEN DIE KOELNER -HAIE. EVZ SPIELER PAUL DI PIETRO ZUG, 26. AUGUST 2001 (NEUE ZZ/ ANA CRUZ) (Bild: Neue LZ)
AM DIENSTAG SPIELT DER EVZ GEGEN KLOTEN IN DER HERTI IN ZUG. AUF DEM BILD RECHT PAUL DI PIETRO ZUG, 13. NOVEMBER 2001 (NEUE zz/ ANA CRUZ) (Bild: Neue LZ)
DIE SPIELER DES EV ZUG SIND FUER DIE SAISON 1999/2000 BEREIT. PAUL DI PIETRO AUGUST 1999 (NEUE LZ/PETER APPIUS+DANI TISCHLER) (Bild: Neue LZ)
40 Bilder

Paul Di Pietro

Di Pietro hospitiert bei Trainerteams

Seit dem Ende seiner Aktivlaufbahn hatte Di Pietro eine Beschäftigung gesucht. Nun erhält er eine Anstellung im EVZ, bei dem schon seine Lebenspartnerin auf der Lohnliste steht: Cyndy Kenyon wirkt seit diesem Sommer als Skating-Trainerin. Ihr Engagement steht stellvertretend für eine wachsende Anzahl an Technikcoaches im EVZ: Im Nachwuchsbereich ist beispielsweise der frühere NLA-Spieler Morgan Samuelsson (47) als Schusstrainer engagiert.

Auch Di Pietro, so ist es geplant, soll ab und zu mit Talenten auf dem Eis stehen. Der Sportchef Reto Kläy sagt: «Im Verhalten vor dem gegnerischen Tor und in puncto Bullytechnik können viele Spieler von ihm profitieren.»

Daneben soll Di Pietro Spieler und Spiele beobachten, sowie Video-Sequenzen schneiden.

Di Pietros Arbeitsbeginn ist auf den Donnerstag, 1. Oktober, terminiert, derzeit weilt er in Nordamerika, wo er bei diversen Trainerteams hospitiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.