Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Der Neuling weiss zu begeistern

Was für ein Auftakt für das neue NLB-Team EVZ Academy: zwei Spiele, fünf Punkte, Leaderposition. Cheftrainer Björn Kinding ist entsprechend zufrieden.
Michael Wyss
Die EVZ Academy mit David Rattaggi (vorn) gewinnt zweimal mit 3:2. (Bild Werner Schelbert)

Die EVZ Academy mit David Rattaggi (vorn) gewinnt zweimal mit 3:2. (Bild Werner Schelbert)

«Chapeau! Das war beeindruckend, eine überzeugende und reife Leistung. Die Spieler haben sich diesen Sieg verdient.» Lars Weibel, der Leiter der Hockey Academy des EVZ, war nach der gelungenen NLB-Heimpremiere gegen die GCK Lions nach dem 3:2-Sieg glücklich. Bereits 24 Stunden zuvor hatte das Team von Trainer Björn Kinding und Assistenztrainer Marcel Jenni eine erste Duftmarke gesetzt. Zum Meisterschaftsauftakt feierte die EVZ Academy einen 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen bei den Ticino Rockets. «Die Spieler haben dafür gearbeitet. Ein Zufallsprodukt sind diese fünf Punkte sicher nicht», ist Weibel (42) überzeugt, um sogleich hinzuzufügen: «Doch wir müssen weiter hart arbeiten, denn wir werden in jedem Spiel stark gefordert.»

Der Auftritt der NLB-Mannschaft hatte wirklich begeistert. Die Spieler zeigten viel Respekt vor der neuen Aufgabe, jedoch keine Angst. Auch nicht vor klingenden Spielernamen wie eines Michael Liniger oder Tim Ulmann, die in der höchsten Liga spielten und jetzt für das Farmteam der ZSC Lions auf dem Eis stehen. Verteidiger Mike Küng (21) sagte: «Wir müssen uns vor keinem Gegner fürchten. Dass wir eine Berechtigung in der NLB haben, demonstrierten wir bereits. Wir müssen noch konzentrierter arbeiten und die individuellen Fehler reduzieren, dann kommt es gut.»

Die EVZ Academy mit David Rattaggi (vorn) gewinnt 3:2 gegen die GCK Lions. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs Fabio Kläy (rechts) im Duell mit GCK-Spieler Marco Miranda. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs Fabio Arnold (links) im Duell mit Xeno Büsser (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
EVZ-Spieler Fabio Arnold (rechts) auf der Suche nach dem Puck. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Cheftrainer Björn Kinding (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
EVZ-Spieler Marc Marchon (mitte). (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs Cederic Maurer ergattert sich den Puck. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs Fabio Kläy (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs David Rattaggi (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs Fabio Fuchs (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zugs Fabio Arnold im Duell mit GCK-Spieler Xeno Büsser. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Herti (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Eishockey in der Trainingshalle in Zug, EVZ Academy gegen GCK Lions im Bild´Cederic Maurer. 10. September 2016 (Neue ZZ/Werner Schelbert) (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
13 Bilder

EVZ Academy - GCK Lions 3:2

Erleichtert und erfreut war Cheftrainer Björn Kinding (59) nach den beiden Partien: «Wir sind in der Liga ange­kommen. Die Fans waren sicher begeistert. Sie haben ein Team mit viel Charakter, Wille und Herz gesehen. Wir haben eine gute Mannschaft, die uns noch viel Freude bereiten wird.» Enttäuschend war einzig der Zuschaueraufmarsch. Die Heimpremiere in der Academy Arena, wie die Trainingshalle jetzt heisst, verfolgten lediglich 115 Fans. «Für mich zählen nicht nur die Resultate. Jedes Mal, wenn Harold Kreis einen unserer Spieler in das NLA-Kader beruft, ist das ein Erfolgserlebnis für uns und eine Bestätigung, dass wir unseren Job gut machen», sagte Kinding dazu.

Und es hätten laut Kinding einige seiner Akteure die Voraussetzungen, den Sprung in die NLA zu schaffen. Man darf gespannt sein auf die weiteren Auftritte.

Nächstes NLB-Spiel

Heute: Winterthur - EVZ Academy (20.00, Zielbau-Arena).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.