Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Die Leidenschaft des alten Leitwolfs Josh Holden

Heute feiert Josh Holden seinen 40. Geburtstag. Der Kanadier war in den letzten zehn Jahren eines der Aushängeschilder des EV Zug. Seine Zukunft im Klub hängt auch vom Einbürgerungsverfahren ab.
Sven Aregger
Josh Holden, der 40-Jährige mit dem Schalk eines Jungprofis. (Bild: Alexandra Wey/Keystone (Zug, 3. November 2017))

Josh Holden, der 40-Jährige mit dem Schalk eines Jungprofis. (Bild: Alexandra Wey/Keystone (Zug, 3. November 2017))

Sven Aregger

sven.aregger@luzernerzeitung.ch

Die Jahre gehen auch an Josh Holden nicht spurlos vorüber. Davon zeugen die grauen Haare im Bart. Aber das ist nur die Oberfläche. Wenn Holden nach dem Training durch die Garderobe in der Bossard-Arena geht und sich mit Spielern und Staff unterhält, sitzt ihm immer noch der Schalk im Nacken, als wäre er ein Jungprofi. Man spürt auch nach 20 Profijahren und über 600 NL-Spielen seinen ungebrochenen Enthusiasmus fürs Eishockey. Heute feiert der alte EVZ-Leitwolf seinen 40. Geburtstag.

Der Kanadier mit der markanten Zahnlücke spielt seine zehnte Saison im EV Zug. Er hat das Team in der National League über Jahre massgeblich geprägt. Als furchtloser Center, als Antreiber und Kämpfer – den Helm immer fast über die Augen gezogen – verschaffte er sich auch bei seinen Gegnern nachhaltig Respekt. Nicht immer hatte er seine Emotionen im Griff, was ihm den Ruf eines Rüpels einbrachte. An seinem grossen Ansehen im Klub änderte das nichts. In der letzten Saison machte ihn Headcoach Harold Kreis sogar zum Captain. «Er war eines der Aushängeschilder unserer Organisation», sagt CEO Patrick Lengwiler. Als damaliger Sportchef hat er Holden aus Langnau geholt, weil der EVZ einen Aggressiv­leader brauchte.

Holden würde gerne in Zug bleiben

Holdens Rolle ist nun eine andere. Als fünfter Ausländer spielt er primär für das Farmteam EVZ Academy in der Swiss League. In der National League kommt er nur noch zum Einsatz, wenn ein Ausländer ausfällt. Holden ist zwar langsamer geworden, aber dank seiner Klasse und Erfahrung kann er auch auf höchstem Niveau nach wie vor ein Gewinn sein. EVZ-Stürmer Reto Suri, Holdens früherer Linienpartner, sagt: «Seine Einstellung zum Beruf ist vorbildhaft.» Die Vorbildfunktion kommt nun insbesondere im jungen Farmteam zum Tragen. «Es gibt kaum Worte, die angemessen beschreiben, wie wichtig Josh für uns ist», schwärmt Trainer Stefan Hedlund. «Die jungen Spieler können sich viel abschauen von seiner Bescheidenheit, seiner Professionalität und seinem guten Charakter.»

Noch ist unklar, wie es mit Holden weitergeht. Sein Vertrag läuft Ende Saison aus. Es ist kein Geheimnis, dass er seine Leidenschaft fürs Eishockey weiterhin gerne in Zug einbringen würde. Seine Familie fühlt sich hier heimisch. Holdens Zukunft im EVZ hängt aber auch vom laufenden Einbürgerungsverfahren ab. Ein Entscheid kann in den nächsten Wochen fallen oder auch erst in den nächsten Monaten. «Wir können uns gut vorstellen, Josh auch nach dem Ende der Spielerkarriere bei uns zu beschäftigen», sagt Lengwiler. «Aber solange er nicht den Schweizer Pass besitzt, könnten wir ihn zum Beispiel nicht als Trainer im Nachwuchs anstellen.» Das wäre nämlich nicht gesetzeskonform. Lengwiler erklärt: «Leute von ausserhalb der EU müssen Spezialisten sein auf ihrem Gebiet, um hier arbeiten zu können. Ein Juniorentrainer würde diesen Anforderungen nicht entsprechen.»

Ohne Schweizer Pass besteht nur die Option, dass Holden ein weiteres Jahr im Farmteam anhängt oder den EVZ verlässt. Wenn er sich Ende Saison noch fit genug fühlt, ist eine Vertragsverlängerung denkbar. Aber ein schneller, positiver Einbürgerungsentscheid würde seine Chancen im Klub verbessern. Er könnte dann auch in der NL eingesetzt werden, ohne das Ausländerkontingent zu belasten. Und hätte nach dem runden Geburtstag einen weiteren Grund zum Feiern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.