Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: EV Zug - HC Davos eine halbe Stunde später

Das erste Playoff-Viertelfinal-Spiel zwischen dem EV Zug und dem HC Davos beginnt um 20.15 Uhr. Nötig wird dies wegen dem Schweizer Fernsehen.
Zugs Robbie Earl (unten) wird vom Davoser Fabien Heldner gepackt, geschehen im Spiel Davos-Zug vom 24. Februar. (Bild: Keystone)

Zugs Robbie Earl (unten) wird vom Davoser Fabien Heldner gepackt, geschehen im Spiel Davos-Zug vom 24. Februar. (Bild: Keystone)

Das erste Aufeinandertreffen zwischen dem EV Zug und dem HC Davos im Playoff-Viertelfinal wird live im Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) übertragen. Somit startet das Spiel vom Samstag, 28. Februar erst um 20.15 Uhr. Das Stadion öffnet wie gewohnt um 18 Uhr, wie der EV Zug in einer Mitteilung schreibt. Das zweite Heimspiel vom Donnerstag, 5. März findet wieder normal um 19.45 Uhr statt.

Der Ticketverkauf für die beiden ersten Heimspiele beginnt heute um 16.00 Uhr bei starticket.ch, im EVZ-Fanshop bei der BOSSARD Arena in Zug sowie an allen Vorverkaufsstellen.

pd/rem

Hinweis: Wir verlosen 5x2 Tickets für das erste EVZ-Heimspiel am kommenden Samstag »

Die Zuger Nolan Diem, Reto Suri, und Santeri Alatalo sowie Torschütze Lino Martschini (hinten) jubeln nach dem 2:3. (Bild: Keystone)
Zugs Lino Martschini (vorne) im Duell mit dem Davoser Gregory Hofmann. (Bild: Keystone)
HCD-Torhüter Leonardo Genoni hält den Puck, während Fabien Heldner (zweiter von links) und Beat Forster (rechts) von Davos, versuchen, Nolan Diem von Zug zurückzuhalten. (Bild: Keystone)
Davos-Torhüter Leonardo Genoni ist bezwungen am Boden gegen Nico Dünner (zweiter von links) und Sandro Zangger. (Bild: Keystone)
Zugs Nolan Diem (links) gegen Davos' Simon Kindschi. (Bild: Keystone)
Zugs Dominik Schlumpf (mitte) gegen die Davoser Dario Simion (oben) und Mauro Jörg. (Bild: Keystone)
Der Davoser Fabien Heldner krallt sich Zugs Robbie Earl. (Bild: Keystone)
Die beiden Assistgeber zum 2:2 jubeln: Zugs Reto Suri (links) und Daniel Sondell. Fabian Sutter schoss den Treffer. (Bild: Keystone)
Torschütze Nico Dünner, Dominic Lammer und Sandro Zangger (von links) jubeln nach dem 0:1 von Zug. (Bild: Keystone)
Zugs Robbie Earl (links) wird vom Davoser Perttu Lindgren zurückgehalten. (Bild: Keystone)
Zugs Pierre-Marc Bouchard ist der zweitbeste Skorer der ganzen NLA. (Bild: Keystone)
Zug-Coach Harold Kreis. (Bild: Keystone)
Enzo Corvi, Perttu Lindgren, Gregory Hofmann, und Torschütze Marc Wieser vom HC Davos jubeln über das 2:1, Zugs Daniel Sondell ist geschlagen. (Bild: Keystone)
Arno del Curto, Trainer des HC Davos. (Bild: Keystone)
Die Davoser Dino Wieser, Dario Simion, Marc Wieser und Gregory Sciaroni warten den Entscheid der Schiedsrichter über die Gültigkeit des 2:2-Treffers durch Reto Suri von Zug ab. (Bild: Keystone)
Lange Gesichter bei Dick Axelsson (links) und Beat Forster von Davos nach dem Schlusspfiff. (Bild: Keystone)
16 Bilder

HC Davos - EV Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.