EISHOCKEY: EV Zug mit Geduld zum Sieg

Mit drei Toren in den letzten vier Minuten hat der EV Zug auch sein zweites Testspiel auf die neue Saison hin erfolgreich gestaltet. Das letztlich klare 5:1 über die Düsseldorfer EG täuscht aber darüber hinweg, dass die Partie lange Zeit ausgeglichen verlief – dank zwei Goalies, die ihren Job auf hohem Niveau verrichteten.

Drucken
Teilen
Harold Kreis, Trainer des EV Zug. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Harold Kreis, Trainer des EV Zug. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Weil der DEL-Klub im Schlussspurt aber die Disziplin verlor, bekundete der EVZ keine Mühe damit, die 2:1-Führung noch auszubauen. Dabei zeichnete sich Neuzugang Carl Klingberg als Doppeltorschütze aus.

Zug - Düsseldorfer EG 5:1 (0:1, 1:0, 4:0)

Eishalle Sursee. – 625 Zuschauer. – Tore: 20. (19:15) Lewandowski (Dmitriev) 0:1. 23. Suri (Martschini, Holden) 1:1. 48. Alatalo 2:1. 57. Klingberg (McIntyre/Ausschluss Ebner) 3:1. 58. Klingberg (Erni) 4:1. 60. (59:20) Grossmann (Mar­tschini/Ausschlüsse Lewandowski, Conboy) 5:1.

Zug: Stephan; Helbling, Grossmann; Schlumpf, Alatalo; Erni, Morant; Klingberg, Immonen, Senteler; Zangger, McIntyre, Lammer; Martschini, Holden, Suri; Peter, Diem, Schnyder; Marchon.

Bemerkungen: 17. Lattenschuss Daschner. 28. Niederberger hält Penalty von Klingberg. 56. Pfostenschuss Martschini.

Sursee. Heute, 17.00: Ambri-Piotta - Düsseldorfer EG. – 20.15: EV Zug - Kölner Haie.

In Zürich: GCK Lions - EVZ Academy 8:2 (4:0, 2:1, 2:1).


ain