Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: EV Zug stellt Antrag für NLB-Team

Was unsere Zeitung bereits am 3. Oktober exklusiv vermeldete, wird nun offiziell: Der EV Zug hat beim Schweizer Eishockeyverband einen Antrag für ein Farmteam in der Nationalliga B eingereicht.
Patrick Lengwiler, hier neben dem Pokal der Champions Hockey League, plant, den EV Zug breiter aufzustellen (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Patrick Lengwiler, hier neben dem Pokal der Champions Hockey League, plant, den EV Zug breiter aufzustellen (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Das geplante Team soll unter dem Namen «EVZ Academy» bereits in der kommenden Saison an der NLB-Meisterschaft teilnehmen (wir berichteten»).

Das Team «EVZ Academy» ist für Spieler gedacht, die den Schritt vom Nachwuchs in die NLA nicht auf direktem Weg schaffen. Mittelfristig sollen laut Zugs CEO Patrick Lengwiler im Farmteam ausschliesslich junge Spieler im Alter von 23 Jahren und jünger zum Einsatz kommen. «Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Konzept für viele junge Spieler attraktiv sind, die es auf diesem Weg noch in die NLA schaffen wollen», so Lengwiler.

Die Finanzierung ist für vier Jahre und damit bis 2020 gesichert. Der EVZ rechnet pro Saison mit einem zusätzlichen Aufwand von 1,3 Millionen Franken. Bis Ende Januar 2016 wird die Lizenzkommission der Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) über den Antrag entscheiden.

Als Hauptspielort für die neue NLB-Mannschaft ist die Trainingshalle in Zug vorgesehen. Es sollen aber auch Heimspiele an anderen Orten in der Zentralschweiz ausgetragen werden. Die Lizenzkommission entscheidet über den Antrag Ende Januar 2016.

Mit dem Aufstieg von Winterthur umfasst die NLB seit dieser Saison wieder zehn Teams. Mit Arosa und Rapperswil-Jona (in Herisau) sind in jüngster Vergangenheit zwei Projekte für ein NLB-Farmteam gescheitert. Das Vorhaben der Lakers wurde nach dem Abstieg in die NLB hinfällig, Arosa wurde im April die Lizenz verweigert. Die Bündner sind jedoch bestrebt, für die kommende Saison einen neuen Anlauf zu nehmen.

si/rem

Die Zuger Elite-A-Junioren in der Bossard-Arena gegen Lausanne. In der nächsten Saison dürften die besten Junioren in dem vom EVZ gegründeten NLB-Team zum Einsatz kommen. Damit will der Verein die Nachwuchsarbeit weiter stärken. (Bild: Stefan Kaiser)

Die Zuger Elite-A-Junioren in der Bossard-Arena gegen Lausanne. In der nächsten Saison dürften die besten Junioren in dem vom EVZ gegründeten NLB-Team zum Einsatz kommen. Damit will der Verein die Nachwuchsarbeit weiter stärken. (Bild: Stefan Kaiser)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.