EISHOCKEY: EVZ sammelt Plüschtiere für Kinder

Beim Heimspiel vom 30. November gegen Genf sammelt der EVZ Plüschtiere für Kinder, die Weihnachten in Spitälern oder Heimen verbringen müssen.

Drucken
Teilen
Die Plüschtiere werden für kranke und benachteiligte Kinder gesammelt. (Bild: Keystone)

Die Plüschtiere werden für kranke und benachteiligte Kinder gesammelt. (Bild: Keystone)

Mit der traditionellen Plüschtier-Aktion zeigen der EVZ und sein Publikum auch in diesem Jahr ein Herz für kranke und benachteiligte Kinder. Die Besucher des Heimspiels vom kommenden Sonntagnachmittag gegen Genf (15.45 Uhr) sind gebeten, Plüschtiere mitzunehmen und beim ersten Zuger Tor aufs Eis zu werfen. Die eingesammelten Tiere werden von den EVZ-Spielern als Weihnachtsgeschenk an Kinder in den umliegenden Spitälern und Kinderheimen überreicht.

Ein grosser Teil der Plüschtiere geht wie im Vorjahr an die Hilfsorganisation RussiaHelp, welche diese an vergessene Kindern in Waisenhäusern, Kinderheimen und Spitälern in der Ukraine und in Russland verteilt: «Wir sind dankbar für diese Unterstützung und für die Kinder ist es ein Glücksmoment, wenn sie Geschenke erhalten», sagt Herman Keller, Präsident von RussiaHelp.

pd/pz