Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: EVZ-Stürmer Sven Senteler für das Vortäuschen eines Fouls gebüsst

Gleich zwei Spieler der National League sind von der Swiss Ice Hockey Federation für das Vortäuschen eines Fouls gebüsst worden. Betroffen sind Sven Senteler vom EV Zug und Dominik Diem vom EHC Biel.
Sven Senteler. (Bild: Davide Agosta/Keystone)

Sven Senteler. (Bild: Davide Agosta/Keystone)

Wie die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) am Montag mitteilte wird Sven Senteler vom EV Zug wegen Vortäuschen eines Fouls im Meisterschaftsspiel vom 13. Januar wischen Fribourg-Gottéron und dem EV Zug mit 1200 Franken gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Für das gleiche Vergehen im Meisterschaftsspiel vom 2018 zwischen dem Genève-Servette HC und dem EHC Biel wird der Bieler Dominik Diem vom EHC Biel mit 800 Franken gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Das Vortäuschen von Verletzungen, Fouls oder gefährlichen Aktionen, sind nach angaben der SIHF unfaire Handlungen, die das Spiel verfälschen. Solche Aktionen werden im Eishockey nicht toleriert und dementsprechend sanktioniert.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.