Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: EVZ verlängert mit Trainerduo Kreis-Immonen

Die Verträge mit Head Coach Harold Kreis und Assistenztrainer Waltteri Immonen wurden für zwei weitere Saisons verlängert.
Trainer Harold Kreis (links) und Assistent Waltteri Immonen . (Bild: Philipp Schmidli (Zug, 2. August 2014))

Trainer Harold Kreis (links) und Assistent Waltteri Immonen . (Bild: Philipp Schmidli (Zug, 2. August 2014))

Harold Kreis führt seit 2014 die NLA-Mannschaft als Head Coach, Waltteri Immonen ist seit 2008 als Assistant Coach im EVZ tätig.

«Die Klubführung hat sich für einen Weg mit Nachhaltigkeit zum Erfolg entschieden. Wir tragen diesen Entscheid zu 100 Prozent und freuen uns, dass wir diesen Weg mitprägen dürfen», sagt Harold Kreis. «Wir haben einige vielversprechende junge Spieler mit Potential in unserer Ausbildungsstruktur, welche wir nun an die NLA heranführen, weiter ausbilden und letztlich fix einbauen können.»

«Harold Kreis und Waltteri Immonen haben in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet und haben die Mannschaft bis in den Playoff-Final geführt. Unter ihnen haben sich viele Spieler weiterentwickelt. Sie arbeiten jeden Tag hart für den Erfolg, haben eine grosse Verbundenheit mit der Organisation und sind bereit, den vorgegebenen Kurs mitzugestalten», führt EVZ-Sportchef Reto Kläy aus. «Sie haben die Vertragsverlängerung verdient und sind die richtigen Trainer für unsere kommenden Saisons.»

Im Jahr 2014 hatte der EVZ sein eigenen Ausbildungskonzept «The Hockey Academy» lanciert und dieses im Jahr 2016 mit dem eigenen NLB-Farmteam «EVZ Academy» ergänzt. Erstmals in der vergangenen Saison stellte der EVZ die meisten Spieler sowohl für die U-20 als auch für die U-18 Nationalmannschaften. Das eigene Farmteam ist fast ausschliesslich mit Spielern von 22 Jahren und jünger besetzt und kann laut EVZ in der NLB mithalten. Wie in der gewählten Strategie definiert, hat der EVZ auf die kommende Saison hin nun drei Kaderplätze in der NLA-Mannschaft für junge Spieler geschaffen.

Der EVZ will die Kaderbreite in der eigenen NLA-Mannschaft aus den eigenen Reihen produzieren, um in die Kaderspitze investieren zu können. «Wenn wir auf dem Weg dorthin ein paar Spiele mehr verlieren, so nehme ich dies in Kauf. Ich bin jedoch überzeugt, dass sich die Konkurrenz schon bald die Zähne an uns ausbeissen wird», so EVZ-CEO Patrick Lengwiler.

pd/zfo

Cheftrainer Harold Kreis (links) und Waltteri Immonen als Trainer-Duo beim EVZ bestätigt. (Bild: Steffen Schmidt/freshfocus (freshfocus))

Cheftrainer Harold Kreis (links) und Waltteri Immonen als Trainer-Duo beim EVZ bestätigt. (Bild: Steffen Schmidt/freshfocus (freshfocus))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.