Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EISHOCKEY: Johann Morant für vier Spiele gesperrt

EVZ-Verteidiger Johann Morant kassiert vier Spielsperren und eine Busse.
Gegen Johan Morant wird ein ordentliches Verfahren eröffnet. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)

Gegen Johan Morant wird ein ordentliches Verfahren eröffnet. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)

Johann Morant vom EV Zug wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Johan Fransson von Genève-Servette in der 3. Minute des Meisterschaftsspiels der NLA vom 19. November für vier Meisterschaftsspiele gesperrt und mit 2920 Franken gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Eine Spielsperre hat Morant bereits verbüsst.

Für je eine Partie wurden Tristan Scherwey (SC Bern) und Cody Almond (Genève-Servette) gesperrt. Scherwey wurde nach seinem Check gegen den Klotener Stürmer Daniele Grassi zudem mit 1910 Franken gebüsst. Die Aktion, bei der sich Grassi eine Schulterluxation zugezogen hatte, wurde vom Verband als Behinderung taxiert.

Almond hatte am Dienstag im Cup-Viertelfinal gegen Davos einem Gegenspieler von hinten in die Füsse getreten (Slew Footing) und muss zusätzlich eine Busse in der Höhe von 1230 Franken zahlen.

pd/rem/sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.