EISHOCKEY: Rückschlag im Kampf um Playoff-Plätze

Das Zuger Eishockey-Team verliert in der Tabelle weiterhin an Terrain: Im Kampf um den Playoff-Strich setzte es gegen die Kloten-Flyers eine 1:3-Niederlage.

Drucken
Teilen
Kloten Flyers Stürmer Peter Müller wird von Santeri Alatalo bearbeitet, hinten Torhüter Eero Kilpelainen. (Bild: Keystone)

Kloten Flyers Stürmer Peter Müller wird von Santeri Alatalo bearbeitet, hinten Torhüter Eero Kilpelainen. (Bild: Keystone)

EV Zug Stürmer Dominic Lammer (Mitte) und seine Mitspieler sind sichtlich enttäuscht nach der 3-1 Niederlage im Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und dem EV Zug. (Bild: Keystone)
15 Bilder
EV Zug Assistenztrainer Waltteri Immonen während dem Meisterschaftsspiel. (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Stürmer Peter Müller (gelber Helm) schiesst das 3-1 gegen EV Zug Torhüter Eero Kilpelainen und Santeri Alatalo (links) auf Zuspiel von Matthias Bieber (rechts) (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Stürmer Peter Müller feiert seinen dritten Treffer zum Spielstand von 3:1 (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Verteidiger Patrick von Gunten feiert das zweite Tor von seinem Teamkollegen Peter Müller (Bild: Keystone)
EV Zug Stürmer Reto Suri, gelber Helm, gegen Kloten Flyers Verteidiger Lukas Stoop, links, und Romano Lemm, rechts. (Bild: Keystone)
EV Zug Verteidiger Alessandro Chiesa, links, gegen Kloten Flyers Verteidiger Lukas Stoop, Mitte, und Romano Lemm, rechts. (Bild: Keystone)
EV Zug Cheftrainer Douglas (Doug) Shedden (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Stuermer Cyrill Buehler, von links, gegen EV Zug Stuermer Fabian Sutter und Torhueter Eero Kilpelainen. (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Stuermer Fabio Hoegger, rechts, gegen EV Zug Torhueter Eero Kilpelainen, Mitte. (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Stuermer Matthias Bieber, am Boden links, gegen EV Zug Torhueter Eero Kilpelainen, rechts. (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Stuermer Janick Steinmann, von links, gegen EV Zug Stuermer Bjoern Christen und Alessio Bertaggia. (Bild: Keystone)
Kloten Flyers Cheftrainer Felix Fige) Hollenstein ( (Bild: Keystone)
EV Zug Stuermer Robbie Earl, stehend, gegen Kloten Flyers Verteidiger Lukas Stoop. (Bild: Keystone)
Der verletzte Kloten Flyers Stürmer Marcel Jenni (Mitte) bei der Spielerbank (Bild: Keystone)

EV Zug Stürmer Dominic Lammer (Mitte) und seine Mitspieler sind sichtlich enttäuscht nach der 3-1 Niederlage im Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und dem EV Zug. (Bild: Keystone)

Das war ein rabenschwarzer EVZ-Abend. Die ohnehin schon mageren Playoff-Chancen des EV Zug haben einen zusätzlichen Dämpfer erhalten: Den Kloten Flyers genügte in der Kolping-Arena eine sehr diskrete Leistung, um die Gäste aus Zug mit 3:1 in Schach zu halten. Der EVZ führte dank dem ersten Saisontor von Nolan Diem zwar früh mit 1:0, fand auf einen Hattrick des US-amerikanischen Flyers-Topskorer Peter Mueller aber keine Antwort mehr und hinterliess über weite Strecken einen arg ratlosen Eindruck. Der Zwischenspurt aus der Vorwoche (Siege gegen Ambri, Lausanne und Davos) ist abrupt abgebremst.

Am Freitag in Rapperswil und am Samstag gegen Aufsteiger Lausanne darf sich der EVZ keine weiteren Ausrutscher erlauben – sonst ist der Playoff-Zug bald definitiv abgefahren.

nbe

Kloten - Zug 3:1 (1:1, 2:0, 0:0)

Kolping. - 4620 Zuschauer. - SR Kurmann/Wehrli, Dumoulin/Küng. - Tore: 8. Diem (Christen) 0:1. 16. Peter Mueller (Bieber, Santala) 1:1. 30. Peter Mueller (Bieber) 2:1. 37. Peter Mueller (Bieber) 3:1. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Peter Mueller; Suri.

Kloten: Martin Gerber; von Gunten, DuPont; Blum, Félicien Du Bois; Vandermeer, Stoop; Frick, Schelling; Peter Mueller, Santala, Bieber, Herren, Liniger, Stancescu; Bühler, Romano Lemm, Högger; Leone, Steinmann, Aurelio Lemm.

Zug: Kilpiläinen; Chiesa, Tim Ramholt; Patrick Fischer II, Alatalo; Simon Lüthi, Yannick Blaser; Schmuckli; Suri, Holden, Lammer; Earl, Schremp, Martschini; Fabian Schnyder, Fabian Sutter, Casutt; Christen, Diem, Bertaggia; Sven Lindemann.

Bemerkungen: Kloten ohne Jenni und Simon Bodenmann, Zug ohne Erni (alle verletzt) und Hutchinson (überzähliger Ausländer). - Timeout Zug (59:33).

Stimmen zum Spiel und einen ausführlichen Matchbericht am Mittwoch in der Neuen LZ.