Eishockey
NHL-Abenteuer beendet: Grégory Hofmann kehrt per sofort zum EV Zug zurück

Die Karriere von Grégory Hofmann in der NHL ist vorerst vorbei. Der 29-jährige Stürmer kehrt aus familiären Gründen in die Schweiz zurück. Sein Vertrag beim EVZ läuft noch bis Sommer 2023.

Drucken

Die NHL-Karriere von Grégory Hofmann ist vorbei. Hofmann war Ende Dezember mit Erlaubnis der Columbus Blue Jackets in die Schweiz zu seiner Frau für die Geburt seiner ersten Tochter zurückgekehrt.

Weil Hofmann nicht in die USA zurückkehrte, haben die Columbus Blue Jackets den 29-Jährigen suspendiert. «Wir sind natürlich enttäuscht», lässt sich General Manager Jarmo Kekalainen in einem Communiqué zitieren. Uns blieb gar keine andere Wahl. Hofmann hat den Klub um Vertragsauflösung gebeten.

Sobald alle reglementarischen NHL-Transfer-Formalitäten abgeschlossen seien, könne Hofmann seinen Vertrag mit dem EVZ wieder aufnehmen, teilt der EV Zug mit. Der Vertrag läuft noch bis Sommer 2023.

Grégory Hofmann stemmt im EVZ-Dress den Meisterpokal in die Höhe.

Grégory Hofmann stemmt im EVZ-Dress den Meisterpokal in die Höhe.

Bild: Ennio Leanza / Keystone (Zug, 7. Mai 2021)

Der EVZ konnte in dieser Saison mit Carl Klingberg, Anton Lander Jan Kovar, Niklas Hansson und Christian Djoos aufgrund des Hofmann-Wechsels in die NHL eine fünfte Ausländerlizenz einsetzen. Die Hofmann-Rückkehr bedeutet für den EVZ, dass ab seinem ersten Spiel nur noch vier Ausländer eingesetzt werden können und somit jeweils ein Ausländer überzählig sein wird.

Grégory Hofmann erzielte in 24 NHL-Partien zwei Tore und fünf Assists. Beim EVZ hat der 182 cm grosse und 79 kg schwere Flügel in bisher zwei Saisons 99 Spiele absolviert und dabei 48 Tore und 54 Assists erzielt. (rem)

Grégory Hofmann im Dress der Columbus Blue Jackets (rechts), hier im Duell mit Dmitry Orlov von den Washington Capitals.

Grégory Hofmann im Dress der Columbus Blue Jackets (rechts), hier im Duell mit Dmitry Orlov von den Washington Capitals.

Bild: Paul Vernon / AP