Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Zuger Debakel gegen den Aufsteiger

Nach dem Sieg vom Freitag gegen Rapperswil (5:1) nun die nächste Niederlage für den EV Zug: 1:4 im Heimspiel gegen Lausanne.
Turi Bucher
Der Lausanner Codey Buerki (rechts) im Duell gegen den Zuger Torhueter Gianluca Huser. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Der Lausanner Codey Buerki (rechts) im Duell gegen den Zuger Torhueter Gianluca Huser. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Ratlose Gesichter nach der Niederlage gegen Aufsteiger Lausanne. (Bild: Keystone)
Der Lausanner Juha-Pekka Hytoenen (rechts) beim 0:4 für Lausanne gegen den Zuger Yannick Blaser (links) und Torhueter Gianluca Huser. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Lausanner Colby Genoway (Mitte) feiert sein Tor. (Bild: Keystone)
Der Zuger Trainer Doug Shedden beobachtet das Spiel. (Bild: Keystone)
Der Lausanner Codey Buerki (links) gegen den Zuger Santeri Alatalo. (Bild: Keystone)
Der Zuger Reto Suri beim Spiel gegen Lausanne. (Bild: Keystone)
Der Zuger Rob Schremp (rechts) spielt auf den Knien weiter. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Zuger Josh Holden (links) kämpft im Spiel gegen den Lausanner Larri Leeger (rechts) (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Lausanner mit Daniel Bang (Mitte) feiern das 0:4. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Zuger Alessio Bertaggia (unten) stürzt vor dem Lausanner John Gobbi (rechts). (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Zuger Robbie Earl (Mitte) kommt zu Fall. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
11 Bilder

EV Zug - HC Lausanne 1:4

Der EV Zug erlebt gegen Lausanne einen neuen Tiefpunkt der Saison: bei der 1:4-Heimniederlage in der Bossard-Arena hatten die Gastgeber dem NLA-Aufsteiger sehr wenig entgegenzusetzen. Der unerfahrene Torhüter Gianluca Hauser (19) machte bei zwei Gegentreffern keine glückliche Figur, war aber bei weitem nicht alleine für die neuerliche Enttäuschung verantwortlich. Mit Ausnahme von Robbie Earl, dem einzigen EVZ-Torschützen, erweckte kaum ein Zuger den Eindruck, sich gegen die Pleite – es war bereits die siebte Heimniederlage – aufzulehnen. Die Zuschauer quittierten die Zuger Nicht-Leistung mit wütenden Pfiffen, die Lage beim EVZ wird ungemütlicher.


Bossard Arena. - 5995 Zuschauer. - SR Mandioni/Reiber, Müller/Tscherrig. - Tore: 7. Setzinger (Genoway) 0:1. 20. Hytönen (Gobbi, Bang) 0:2. 30. Simon Fischer (Genoway, Setzinger) 0:3. 37. Bürki (Seydoux, Genazzi) 0:4. 43. Earl (Ausschluss Neuenschwander) 1:4. - Strafen: 7mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Bertaggia, Ramholt) gegen Zug, 6mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Suri; Hytönen.

Zug: Hauser; Chiesa, Ramholt; Hutchinson, Alatalo; Patrick Fischer, Blaser; Schmuckli; Earl, Schremp, Casutt; Suri, Holden, Schnyder; Martschini, Sutter, Lindemann; Christen, Diem, Bertaggia; Lammer.

Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Lardi, Jannik Fischer; Seydoux Genazzi; Reist; Bürki, Hytönen, Bang; Simon Fischer, Genoway, Setzinger; Neuenschwander, Froidevaux, Antonietti; Déruns, Conz, Savary.

Bemerkungen: Zug ohne Lüthi, Erni und Kilpeläinen. Lausanne ohne Morant, Augsburger und Stalder (alle verletzt).

Stimmen und einen ausführlichen Matchbericht<br /> in der Zentralschweiz am Sonntag.

Die Zuger hatten einen schweren Stand: Auch Alessio Bertaggia (vorne) stürzt im Spiel gegen Lausanne. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Die Zuger hatten einen schweren Stand: Auch Alessio Bertaggia (vorne) stürzt im Spiel gegen Lausanne. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.