Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EISHOCKEY: Zwei Stürmer, ein Fragezeichen

Lino Martschini und Dominic Lammer harmonieren mit den Ausländern der Zuger Paradelinie. Doch wem gehört der begehrte Platz, wenn der derzeit verletzte Martschini ins Team zurückkehrt?
Sven Aregger
Lino Martschini.... (Bild: Marc Schumacher/freshfocus (freshfocus))

Lino Martschini.... (Bild: Marc Schumacher/freshfocus (freshfocus))

Sven Aregger

sven.aregger@luzernerzeitung.ch

Die EVZ-Ausländer Garrett Roe und Viktor Stalberg sind nicht nur herausragende Individualisten, sie machen auch ihre Mitspieler stärker. Niemand weiss das besser als die Flügelstürmer Dominic Lammer und Lino Mart­schini, die beide in dieser Saison schon bewiesen haben, wie gut sie mit Stalberg und Roe harmonieren. Durch die Verletzung von Mar­tschini war Lammer in den letzten beiden Spielen wieder in die ­Zuger Paradelinie gerückt – mit Erfolg: Am Samstag gegen Lugano (3:4 n. P.) erzielte er zwei Tore. Zuvor hatte er in neun NL-Spielen nicht mehr getroffen. Lammer sagt: «Garrett und Viktor arbeiten immer hart, sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive. Sie können das Spiel gut lesen und helfen dir, wenn es einmal nicht läuft. Es macht Spass, mit ihnen zu spielen.»

Der 25-jährige Stürmer hat die Saison in der ersten Formation begonnen und dabei fleissig gepunktet (7 Tore, 3 Assists), bis er sich am 3. November bei der 4:6-Heimniederlage gegen Fribourg-Gottéron am Ellbogen verletzte. Er verpasste einige Spiele und konnte auch das Aufgebot für die Nationalmannschaft nicht wahrnehmen.

EVZ-Trainer Harold Kreis beorderte Flügel Martschini, der in der zweiten und dritten Linie nicht auf Touren gekommen war (zwei Treffer in 17 NL-Partien), anstelle von Lammer schon gegen Fribourg in die nominell stärkste Formation. Diese Massnahme blieb nicht ohne Wirkung. Martschini fand zu seiner alten Form zurück und erzielte sieben Tore in neun Meisterschaftsspielen. Lammer musste sich nach seiner Rückkehr mit der dritten Linie begnügen.

Martschini soll nicht wieder in ein Loch fallen

Da Lino Martschini aber auch heute in Genf gegen Servette und am Freitag daheim gegen Kloten noch verletzt fehlen wird, spielt Lammer vorderhand weiter in der Linie um Center Roe. Doch was passiert, wenn Martschini zurückkehrt? Kreis hat sich noch nicht entschieden. «Sowohl Lino als auch Dominic haben einen guten Schuss und können Tore erzielen», sagt der Headcoach. «Primär geht es darum, eine Aufstellung zu finden, die der Mannschaft dient – auch wenn vielleicht einzelne Spieler nicht immer glücklich darüber sind.»

Bei seinem Entscheid wird Kreis wohl Martschinis Situation genau überdenken. Er weiss, dass der Erfolg des EV Zug auch von den Toren des eleganten Stürmers abhängig ist, der in den vergangenen Saisons zu den produktivsten Spielern in der National League gehörte. Kreis wird kaum riskieren, dass der begnadete Techniker wieder in ein Loch fällt. Es gibt aber auch Stimmen, die sagen, dass der 24-jährige Martschini mittlerweile in der Lage sein müsste, auch in einer nominell schwächer aufgestellten Linie zu glänzen.

Lammer: «Für mich ist das keine Bestrafung»

Wie auch immer Kreis entscheiden wird – Dominic Lammer wird sich damit anfreunden können. «Für mich ist es keine Bestrafung, wenn ich nicht in der ersten Linie spiele», sagt er. «In einer anderen Linie habe ich die Chance, mehr Verantwortung zu übernehmen.»

Lammer betont, dass er sich in Zug sehr wohlfühle und das Vertrauen des Trainers spüre. Und es wird auch ganz im Sinne des Trainers sein, wenn er sagt: «Das Team ist wichtiger als der einzelne Spieler.»

Lino Martschini (links) oder Dominic Lammer: Wer darf es sein in der Toplinie? (Bild: Marc Schumacher/Freshfocus (Zug, 20. Oktober 2017))

Lino Martschini (links) oder Dominic Lammer: Wer darf es sein in der Toplinie? (Bild: Marc Schumacher/Freshfocus (Zug, 20. Oktober 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.