Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Erstes Testspiel: Lockerer Aufgalopp für den EV Zug

Der EV Zug gewinnt sein erstes Testspiel gegen die EVZ Academy hoch mit 10:1. Der neue Stürmer Grégory Hofmann brilliert mit sieben Skorerpunkten.
René Barmettler
Gregory Hofmann gelingt ein Einstand nach Mass: Der neue EVZ-Stürmer erzielt vier Tore und drei Assists. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)

Gregory Hofmann gelingt ein Einstand nach Mass: Der neue EVZ-Stürmer erzielt vier Tore und drei Assists. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)

Wiederum stand zum Start der Saisonvorbereitung das interne Testspiel EV Zug gegen das Farmteam EVZ Academy auf dem Programm. Es war, wie schon letztes Jahr beim 7:1, ein lockerer Aufgalopp für das Team aus der National League. Die Zuger dominierten nach Belieben und siegten schliesslich mit 10:1 noch höher als im vergangenen Jahr.

Ein Spieler stach dabei besonders heraus: Neuzugang Grégory Hofmann. Der ehemalige Lugano-Stürmer brillierte und erzielte zwischen der 17. und 40. Minute vier Treffer und assistierte auch noch drei Mal – was für ein Einstand. So sagte Hofmann nach dem Spiel:

«Ich wollte etwas zeigen und Speed auf das Eis bringen. Es war wichtig für mich, so in Zug zu beginnen.»

Wie von EVZ-Trainer Dan Tangnes angekündigt, spielte der Flügelspieler im Angriffsblock von Lino Martschini und des Tschechen Jan Kovar. «Mit Martschini habe ich bereits in der Nationalmannschaft gespielt, das funktioniert schon ganz gut. Und Jan macht viel Druck auf den Gegner und verschafft uns Platz, um Schüsse anzubringen», sagte Hofmann.

Dieses Trio verbuchte gegen das Team aus der Swiss League, der zweithöchsten Landesliga, insgesamt sechs Treffer und acht Vorlagen. Es hat sich für die beiden Testspiele in Schweden eingeschossen. Am kommenden Donnerstag und Samstag spielt der EV Zug jeweils beim Traditionsklub Färjestads BK. «Nichts gegen die EVZ Academy», meinte Hofmann nach diesem Kantersieg fast entschuldigend, «aber die Schweden werden für uns ein ganz anderes Kaliber und gute Tests für uns sein.»

Über 2000 Zuschauer sehen sich diesen Auftakt an

Yannick-Lennart Albrecht war der erste Torschütze dieser Vorsaison. In der 11. Minute traf er solo, es war für den Stürmer wichtig, «die Automatismen zu finden, für die wir die ganze Woche gearbeitet haben. Die neuen Spieler konnten sich an unser System gewöhnen, ich bin nach diesem Auftakt schon ganz zufrieden.» Albrecht freut sich ebenso auf die Reise nach Schweden.

«Das ist eine gute Teamreise mit zwei Partien gegen ein Topteam.»

Zufrieden mit der Darbietung waren auch die zahlreich erschienenen rund 2000 Zuschauer. Nach Spielende gab es bereits Mal stehende Ovationen. Hofmanns Auftritt macht dem Zuger Anhang doch schon mal viel Mut für die kommende Saison.

EVZ Academy – Zug 1:10 (0:3, 1:2, 0:5)

Bossard-Arena. – 2019 Zuschauer. – SR Salonen/Müller. – Tore: 11. Albrecht 0:1. 14. Hofmann (Albrecht) 0:2. 17. Hofmann (Penalty) 0:3. 30. Hofmann (Martschini, Kovar) 0:4. 32. Volejnicek (Bougro) 1:4. 40. Hofmann (Martschini, Diaz) 1:5. 44. Martschini (Kovar, Hofmann) 1:6. 52. Martschini (Alatalo, Hofmann) 1:7. 56. Zehnder (Kovar, Hofmann) 1:8. 57. Leuenberger (McIntyre/Ausschluss Oehen) 1:9. 58. Senteler (Zgraggen) 1:10. – Strafen: 2-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Oehen) gegen EVZ Academy; 2-mal 2 Minuten gegen Zug. – EVZ Academy: Zaetta (ab 30. Meyer); Kristensen, Stampfli; Schüpbach, Brunner; Wüthrich, Capaul; Minder, Graf; Stoffel; De Nisco, Schleiss, Döpfner; Wyss, Schwenninger, Oehen; Langenegger, Brunner, Eugster; Bach Nielsen, Bougro, Volejnicek; Auriemma. – Zug: Genoni (ab 33. Hollenstein); Diaz, Zryd; Schlumpf, Zgraggen; Thiry, Alatalo; Morant, Stadler; Martschini, Kovar, Hofmann; Leuenberger, McIntyre, Bachofner; Klingberg, Senteler, Simion; Zehnder, Albrecht, Schnyder.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.