EV ZUG - KLOTEN FLYERS 6:3: Zuger sichern sich wichtigen Sieg

Der EVZ bezwang die Kloten Flyers vor 4070 Zuschauer in der heimischen Herti Halle mit 6:3. Als Doppeltorschütze zeichnete sich McTavish aus, der zwei der vier Treffer im Zwischendrittel erzielte.

Drucken
Teilen

Der EVZ konnte in der laufenden Saison alle drei Spiele gegen die Kloten Flyers für sich entscheiden. Auch im heutigen Spiel liessen die Zuger von Beginn weg keine Zweifel offen, dass sich an dieser Siegesserie etwas ändern könnte: Angriff um Angriff rollte im ersten Drittel auf das Gehäuse von Torhüter Rüeger. Das erste Tor liess aber auf sich warten, erst in der 13. Minute gelang den Zentralschweizern durch McTavish der Führungstreffer. Die Vorarbeit hatte Christen geleistet.

Torfestival im zweiten Drittel
Im zweiten Drittel gelang es dem EVZ, die vielen hochkarätigen Chancen in Tore umzumünzen: Vier Zuger-Treffer fielen im Zwischendrittel. Als zweifacher Torschütze ragte dabei McTavish heraus. Dem Kanadier gelang der erste (26.) und letzte Treffer (38.) dieses Drittels. Für die weiteren EVZ-Treffer waren Brunner (31.) und Steinmann (33.) besorgt. Die Klotener schafften es durch Stancescu (28.) und Jenni (35.), das Skore auf 1:2 und 2:4 zu verkürzen.

Im letzten Drittel liessen die Zuger nichts mehr anbrennen: Diaz konnte den Puck fast mit dem Schlusspfiff im leeren Flyers-Tor zum 6:3-Schlussstand unterbringen. Zuvor hatte Von Guten EVZ-Torhüter Markkanen mit einem sehenswerten Distanzschuss bezwungen (53.)

Sara Häusermann und Gregor Anderhub

Einen ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.


Zug - Kloten Flyers 6:3 (1:0, 3:2, 1:1)

Herti. -- 4070 Zuschauer. -- SR Stricker, Arm/Wermeille. -- Tore: 13. Christen (McTavish) 1:0. 26. McTavish (Christen, Oppliger) 2:0. 28. Stancescu (Zeiter, Wick) 2:1. 31. Damien Brunner (Blaser) 3:1. 33. Steinmann (Corsin Camichel) 4:1. 35. Jenni (Forrest) 4:2. 48. McTavish (Oppliger, Christen) 5:2. 53. Von Gunten (Hollenstein) 5:3. 60. (59:32) Diaz (Ausschluss Fabian Schnyder!) 6:3 (ins leere Tor). -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Zug, 6mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers. -- PostFinance-Topskorer: Holden; Santala.

Zug: Markkanen; Diaz, Patrick Fischer; Snell, Blaser; Dupont, Kress; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; McTavish, Oppliger, Christen; Di Pietro, Duri Camichel, Rüfenacht; Corsin Camichel, Steinmann, Lüthi.

Kloten: Rüeger; Von Gunten, Schulthess; Du Bois, Bonnet; Forrest, Sidler; Mettler, Yves Müller; Lindemann, Santala, Rothen; Wick, Zeiter, Stancescu; Jacquemet, Jenni, Hollenstein; Bodenmann, Kellenberger, Füglister.

Bemerkungen: Zug ohne Boumedienne (überzählig), Kloten ohne Hamr, Welti, Winkler, Liniger, Rintanen (alle verletzt) sowie Bell (gesperrt). 15. Pfostenschuss Dupont. -- 24. Lattenschuss Rothen. -- 33. Timeout Kloten, ab 58:40 bis 59:32 ohne Torhüter.