EV ZUG - LAUSANNE 3:1: EVZ-Sieg und Fischers letzter Arbeitstag

Dank einem 3:1-Sieg gegen den HC Lausanne im letzten Spiel des Turniers in Le Sentier erobert sich der EVZ den 5. Schlussrang. Wie bereits in den ersten Spielen, setzte Trainer Doug Shedden zahlreiche Elite-Junioren ein.

Drucken
Teilen
Ein Macher tritt zurück: Michael Fischer ist nicht mehr im EVZ-Verwaltungsrat. (Bild Charly Keiser/Neue ZZ)

Ein Macher tritt zurück: Michael Fischer ist nicht mehr im EVZ-Verwaltungsrat. (Bild Charly Keiser/Neue ZZ)

Dies allerdings nicht ganz freiwillig - sind doch beim EV Zug einige Spieler verletzt. Der prominenteste Ausfall betrifft den neuen Verteidiger Jay Harrison. 

Der Kanadier hat Probleme mit dem Gefühl in den Beinen und ist frustriert, weil sich die Situation bislang noch kaum gebessert hat.

Die Zuger hatten zuvor ihre beiden Gruppenspiele gegen den HC Litvinov und Hizhny Novogorod verloren. Genève-Servette gewann gegen Lausanne und Fribourg und konnte am Samstag um den Turniersieg gegen Novogorod antreten. Genf siegte in einem spannenden Spiel mit 6:5 und gewinnt die 13. Austragung der Hockeyades im Jura. Litvinov eroberte sich mit einem 5:2-Erfolg über den HC Fribourg-Gottéron den 3. Schlussrang.

Romer kommt für Fischer
Heute Montag Abend um 19 Uhr beginnt im Burgbach-Saal in Zug die 41. ordentliche Generalversammlung des Eisportvereins Zug. Türöffnung ist um 18.30 Uhr. Es ist kaum etwas Aufregendes zu erwarten, einzig eine Statutenänderung ist speziell, die aufgrund einer neuen Namensnennung des Schweizerischen Hockeyverbandes notwendig wird.

Interessanter wird hingegen die 10. ordentliche Generalversammlung der EVZ Sport AG, die nach dem traditionellen Apéro um 20.15 Uhr beginnt. Der Rücktritt des langjährigen Verwaltungsrats Michael Fischer und die Wahl von Ivo Romer in den Verwaltungsrat des besten Innerschweizer Hockeyklubs werden wohl auf reges Interesse stossen.

Charly Keiser / Neue ZZ

EV Zug - HC Lausanne 3:1 (1:0, 0:0, 2:0)
547 Zuschauer. - Tore: 13. Janick Steinmann (Tobias Bucher, Raphael Diaz) 1:0. 47. Adrian Trunz (Cory Pecker) 1:1. 49. Paul Di Pietro (Rene Back) 2:1. 50. Dale McTavish (Thomas Walser) 3:1. - Strafen: 7-mal 2 Minuten, 5 Minuten und 10 Minuten gegen Lausanne, 5-mal 2 Minuten und 10 Minuten gegen Zug.