EV ZUG - RED BULL SALZBURG 2:3 N.P.: EVZ verliert letzten Heimtest nach Penalty

In einem hart umkämpften Testspiel verliert der EV Zug gegen Red Bull Salzburg im Penaltyschiessen mit 2:3. Die Zuger hatten viele Chancen das Spiel zu entscheiden, doch mit dem 13. Penalty besiegelte Trattnig das Zuger Schicksal.

Drucken
Teilen
Duri Camichel kämpft sich durch die Salzburger Abwehrreihen. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Duri Camichel kämpft sich durch die Salzburger Abwehrreihen. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Fans feierten am Schluss den Rückkehrer Patrick Fischer, der nach seiner Verletzung wieder mitspielte. Doch glücklich war er nicht. Er und seine Sturmpartner kreiierten vor dem gegnerischen Tor viele Chancen, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. In der 17. und 37. Minute gerieten die Zuger zweimal in Rückstand, konnten aber jeweils kurz darauf durch McTavish (20.) und Holden (38. Minute) wieder ausgleichen. Spielerisch und läuferisch war der EV Zug dem österreichischen Meister stets einen Schritt voraus. Zum Sieg reichte es dennoch nicht.

Defensiv noch nicht stabil genug
In den letzten acht Testspielen haben die Zuger im Schnitt vier Tore kassiert. Die ohnehin schon empfindlich geschwächte Abwehr – Sutter und Harrison sind weiterhin verletzt – war auch heute nicht sattelfest genug, kassierte die Abwehr doch beide Tore in Unterzahl.

Aus der Eishalle Herti: René Meier / Zisch

EV Zug – Red Bull Salzburg 2:3 n.P (1:1, 1:1, 0:0, 0:1)
Herti. – 1100 Zuschauer – SR Kurmann (Müller, Simmen). – Tore: 17. Mairitsch (Scalzo) 0:1, (Ausschluss Diaz). 20. McTavish (Schnyder) 1:1. 37. Koch (Kalt/Feichtner) (Ausschluss Casutt) 1:2 38. Holden (McTavish) 2:2. Penaltyschiessen: Camichel -, Rebek -, Fischer 1:0, Koch 1:1, Holden -, Kalt -, DuPont 2:1, Yellow Horn -, Christen -, Pinter 2:2, Rebek -, Di Pietro -, Trattnig 3:2, Fischer -, Strafen: 11-mal 2 Minuten gegen Zug, 6-mal 2 Minuten gegen Red Bull Salzburg. Zug: Weibel; Kress; Du Pont, Back; Diaz, Meier; Fischer Jannik, Maurer; Fischer Patrick, Holden, McTavish; Di Pietro, Camichel, Christen; Schnyder, Oppliger, Walser; Casutt, Bucher, Frunz; Steinmann, Lüthi - Red Bull Salzburg: Parise; Sweatt, Koch; Harand, Thelen; Heinrich Cibulskis; Rebek, Siklenka, Trannig; McDonough, Mairitsch, Scalzo; Kanko, Pewal, Kalt; Goepfert, Horn, Harand; – Bemerkungen: Zug ohne Sutter, Harrison (beide verletzt).