EVZ - BERN 3:1: Das Spiel im Zeitraffer

Der EV Zug ist in den Halbfinals. Nach dem 3:1-Sieg gegen den SC Bern warten nun die Kloten Flyers. Die Zuger Torschützen waren McTavish, Isbister und Corsin Camichel.

Drucken
Teilen
Zug Damien Brunner gegen Travis Roche. (Bild EQ)

Zug Damien Brunner gegen Travis Roche. (Bild EQ)

Tore: 23. Rüthemann (Plüss) 0:1. 32. McTavish (Schnyder) 1:1. 53. Isbister 2:1. 60. Corsin Camichel. 3:1

Die besten Spieler sind Patrick Oppliger und Ivo Rüthemann.

60' - Der Match ist aus!

60' - Abid und Isbister bekommen eine 10-Minuten-Disziplinarstrafe.

60' - Die Berner "Fans" sind schlechte Verlierer: Sie lassen Leuchtbomben und -raketen in der Halle steigen.

60' - Tor für Zug 3:1! Corsin Camichel trifft ins leere Tor. Er hat sich den Puck im eigenen Drittel geschnappt und ist bis vors leere Berner Tor gefahren.

60' - Bührer verlässt das Tor. Die Berner drücken auf den Ausgleich.

59' - Die Zuschauer stehen. Holden kommt zu einem Entlastungsangriff und Bührer wäre beinahe geschlagen gewesen.

58' - Jetzt greift nur noch Bern an. Die Zuger haben Mühe, den Puck zu befreien. Rüthemann trifft nur den Pfosten!

57' - Zieglers Schuss gegen Weibel. Endstation Weibel. Im Gegenzug kommt Schnyder zu einer Chance. Bührer wehrt ab.

56' - Weibel ist weiterhin Endstation jeglicher Berner Angriffbemühungen.

55' - Die Berner lancieren die Schlussoffensive.

53' - Tor für Zug 2:1! Der Langzeit-Ersatzspieler Brad Isbister nützt die Strafe gegen Carney eiskalt aus. Diaz hat von der blauen Linie geschossen. Der Puck prallt an an der SCB-Verteidigung ab und Isbister kann im Gewühl vor Bührer zur Führung treffen.

52' - Zwei-Minuten-Strafe gegen Berns Carney (Halten).

52' - Der SCB-Verteidiger an vorderster Front: Carney versucht einen Abpraller bei Weibel zu versenken - ohne Erfolg.

51' - Zug im Angriff, doch statt dem Puck landet Holden, geschubst von Ziegler im Tor.

48' - Playoff-Spektakel in der Herti: Holden scheitert an Bührer, im direkten Gegenzug kommt Roche zu einer Chance. Weibel wehrt ab und die Zuger Verteidigung kann den freistehenden Puck aus der Gefahrenzone befreien.

47' - Zug im Angriff mit Schnyder: Wieder geht der Schuss nur knapp übers Tor.

46' - Wieder schaut Reiber Video: Die Berner jubeln schon mal vorsorglich. Ein Stürmer hat den Puck von links in den Slot gebracht und Weibel wusste für einen Moment nicht, wo der Puck war. Der Schiedsrichter entscheidet auf kein Tor.

45' - Handgelenkschuss von Corsin Camichel - wieder am Tor vorbei.

43' - Steinmann versuchts backhand aus spitzem Winkel - direkt in die Fanghand von Bührer.

42' - Die Zuger drücken im Powerplay weiter. Duri Camichel verpasst um Zentimeter das Tor. Er hatte im Slot abgelenkt.

41' - Reiber schaut sich sich die Szene dennoch im Video an und entscheidet: keine Tor.

41' - Pfostenschuss von Holden, schon der Dritte in der Partie! Der EVZ-Stürmer hatte von rechts abgedrückt.

41' - Zug kann gleich in Überzahl das Drittel beginnen: Abid muss in die Kühlbox. Er hat kurz vor Drittelsende noch eine Strafe kassiert.

40' - Pause in Zug! Ein weiteres Tor hätte auf beiden Seiten fallen können. Beide Mannschaften hatten die Chancen dazu. Spannung pur für das letzte Drittel: Gewinnt Zug, sind sie in den Halbfinals. Gewinnt Bern, kommts zum siebten Spiel.

40' - Nochmals Bern im Angriff: Plüss spielt in den Slot zu Reichert. Weibel kann den Puck im letzten Moment behändigen.

38' - Heisse Szene vor Weibel: Nach einem Abwehrfehler hätte der SC Bern mit Abid und Gelinas beinahe profitiert.

37' - Beide Teams wieder komplett. 

36' - Der Vorteil ist bereits wieder weg: Back (Beinstellen) muss eine Strafe nehmen, sonst hätte der Roche alleine auf Weibel zulaufen können.

35' - Strafe gegen Gelinas (Behinderung).

35' - Abid schiesst nach einem Bully-Gewinn direkt und knapp übers Tor.

33' - Das Spiel geht hin und her: Berns Daniel Meier kommt zu einer Abschlussmöglichkeit. Weibel kann im Nachfassen den Puck halten.

32' - Tor für Zug 1:1! McTavish schnappt sich die Scheibe nach einem Berner Abwehrfehler an der blauen Linie und zieht alleine auf Bührer und kann ihn mit einem Schuss über den Schoner bezwingen.

26' - Zug gibt nicht auf und kämpft weiter. Holden verpasst das Tor nur knapp. Wenig später scheitert Isbister am Schoner von Bührer.

23' - Tor für Bern 0:1! Bern schiesst in Unterzahl ein Tor. Die Zuger waren in der Verteidigung zu wenig aufmerksam. Plüss und Rüthemann können entwischen und Rüthemann ist es, der dem Puck vor dem Slot die entscheidende Richtungsänderung gibt.

22' - Strafe gegen Berns Gerber (Beinstellen).

22' - Zug komplett. Und gleicher wieder in der Vorwärtsbewegung: Duri Camichel versuchts aus sechs Metern. Bührer hält.

21' - Bern beginnt das Mitteldrittel in Überzahl.

20' - Pause in Zug. Der EV Zug hat in den ersten Minuten klar mehr Spielanteile und verzeichnet nach dem ersten Drittel ein Chancenplus. Schnyder und Isbister treffen nur den Pfosten.

20' - McTavish muss raus (Beinstellen). Erstmals ist das Zuger Publikum wegen einer Schiedsrichter-Entscheidung von Reiber erzürnt.

19' - Auch Berns Daniel Meier versuchts von der blauen Linie: Weibel wehrt ab. Im direkten Gegenzug trifft Corsin Camichel statt das Tor die Maske von Bührer.

18' - Zug komplett.

16' - Gelinas läuft mit viel Tempo ins Zuger Verteidigungsdrittel und schiesst. Aber Weibel hält dicht.

16' - Strafe gegen Zugs Fabian Lüthi (Behinderung). Chatelain hats erwischt, kann aber nach kurzer Pflege wieder aufstehen.

15' - Zug komplett.

14' - Bern macht in Überzahl eine gute Falle, doch Weibel ist Endstation alles Angriffe, zuletzt ein Schuss von Roche.

13' - Jetzt muss der erste Zuger raus: es trifft Casutt (Beinstellen).

12' - Zug kommt immer besser in Fahrt: Patrick Fischer fährt schnell ins Drittel und sieht den gut positionierten Schnyder. Dieser schiesst aus dem Lauf und verpasst knapp. Wenige Sekunden später trifft Schnyder aus einem Gewühl heraus nur den Pfosten! Bern komplett.

11' - Das Powerplay der Zuger steht: Holden schiesst und Isbister lenkt ab - an den Pfosten! Bührer wäre geschlagen gewesen.

11' - Erste Strafe des Spiels: Es erwischt Gelinas (Halten).

9' - DuPont passt in Slot: Dort steht Isbister, macht eine Drehung, schiesst, doch Bührer kann den Puck behändigen.

8' - Lars Weibel bekommt weiter Arbeit: Ziegler und Trevor Meier belagern das EVZ-Tor. Im Gegenzug schliesst Holden mit einem Handgelenkschuss ab - direkt in die Fanghand von Bührer.

8' - Schuss von der blauen Linie des Berner Roche - knapp daneben.

7' - In den ersten Minuten dominieren die Zuger die Partie: Sie sind stets einen Schritt schneller und vor den Bernern am Puck.

4' - Das Spiel kann weitergehen. Und die Zuger bereits wieder im Griff: Die beiden DuPont-Weitschüsse von der blauen Linie kann Bührer abwehren.

3' - Spielunterbruch nach zwei Minuten und 37 Sekunden: Der Berner Verteidiger David Jobin checkt einen Zuger und bleibt danach selber verletzt liegen. Er ist mit dem Kopf in die Bande geknallt und muss mit der Bahre ins Spital gebracht werden.

2' - Der EVZ gibt in den ersten Minuten vollgas: DuPont versuchts von der blauen Linie. Brunner von halbrechts. Beide Schüsse kann Bührer abwehren.

2' - Erste Chance des Spiels für Brunner: Er schiesst dem SCB-Torhüter Marco Bührer direkt an die Maske.

1' - Brent Reiber wirft den Puck ein.

Die letzten News vor dem Spiel: Beim EVZ kehrt für den gesperrten Harrison Isbister ins Team zurück. Der SC Bern spielt mit Abid (anstelle von Bordeleau). Auch die Verantwortlichen und Spieler des FC Luzerns verfolgen die Partie. 
Das Stadion ist auch beim dritten Playoff-Heimspiel ausverkauft. 12 Cars mit Fans aus Bern haben den Weg nach Zug gefunden.

Die Startaufstellungen:

Zug: Weibel; Diaz, Back; DuPont, Oppliger; Maurer, Blaser; Bucher, Jannik Fischer; McTavish, Holden Isbister; Corsin Camichel, Patrick Fischer, Brunner; Casutt, Duri Camichel, Fabian Schnyder; Lüthi, Steinmann, Bodemann.

Bern: Bührer; Rytz, Roche; Jobin, Furrer; Gerber, Carney; Leuenberger, Josi; Abid, Dubé, Gelinas; Reichert, Plüss, Rüthemann; Trevor Meier, Ziegler, Daniel Meier; Berger, Chatelain, Froidevaux.

Bemerkungen: Zug ohne Sutter, Di Pietro, Christen, Dominic Meier und Kress (alle verletzt) sowie Harrison (gesperrt). Bern ohne Gamache (gesperrt), Bordeleau (überzählig) und Bärtschi (verletzt).

Aus der Zuger Herti: René Meier / Zisch