EVZ - BERN 3:4: Das Spiel im Zeitraffer

Isbisters Tor zum 3:4 kam zu spät. Der SC Bern gewinnt auch die dritte Begegnung gegen den EV Zug. Die Zuger hatten insgesamt die besseren Torchancen, mussten sich aber den Geniestreichen von Martin Plüss beugen, der bei allen vier Berner Toren zu glänzen vermochte.

Drucken
Teilen
Josh Holden vom EV Zug

Josh Holden vom EV Zug

Tore:26. Plüss (Roche, Rüthemann) 0:1, 36. Rüthemann (Rytz, Plüss) 0:2, 38. Fischer (Brunner) 1:2, 43. Rüthemann (Abid, Plüss) 1:3, 45. Rüthemann (Plüss) 1:4, 45. Casutt (Steinmann, Lüthi) 2:4, 58. Isbister (Fischer, Di Pietro) 3:4.

60' - Aus. Fertig. Vorbei. Kurmann pfeift ab.

60' - Noch 2 Sekunden. Abid erhält eine Bankstrafe. Shedden nimmt ein Timeout.

60' - Zug mit sechs Feldspielern.

58' - Isbister schiesst die Scheibe aus rund acht Metern zwischen den Schonern von Bührer ins Tor.

58' - Tor für Zug! - 3:4.

57' - Gewühl vor dem Berner Tor. Bührer liegt im Tor, der Puck nicht. Isbister scheiterte knapp. Dafür gibts nochmals eine Strafe gegen Bern: Roche sitzt draussen. Wieder Zuger Powerplay.

57' - Damien Brunner zieht ab - ohne Erfolg.

55' - Jetzt vielleicht die Chance: Berns Abid muss auf die Strafbank. Zug im Powerplay.

55' - Langsam aber sicher läuft dem EV Zug die Zeit davon.

54' - Die Berner kontrollieren derzeit das Spiel - den Zugern gelingen keine nennenswerten Angriffe.

50' - Nun ist endgültig Dampf im Spiel. Beide Teams schenken sich nichts. Das Publikum schreit und singt. Die Spieler geben alles.

45' - Tor für Zug! - 2:4. Steinmann und Lüthi kombinieren sich durch die Berner Abwehr - Casutt staubt ab zum 2:4.

45' - Tor für Bern! - 1:4. Eine Kopie des 1:3: Wieder passt Plüss genau vors Tor zu Rüthemann.

43' - Und wieder glänzt Martin Plüss: Backhand spielt er von der Band präzis auf Ivo Rüthemann, der Berra aus nächster Nähe bezwingen kann. Zug war gerade wieder komplett.

43' - Tor für Bern! - 1:3.

41' - Wieder zieht Plüss alleine auf Berra los. Harrison kann ihn nur noch regelwidrig bremsen und muss auf die Strafbank.

40' - Die letzten 20 Minuten beginnen. Es wird spannend werden.

40' - Pause in Zug. Trotzleichter Überlegenheit gingen die Zuger mit 0:2 in Rückstand. Beide Male war es Martin Plüss, der bei den Toren entscheidenden Anteil hatte. Das längst fällige und wichtige Anschlusstor durch Patrick Fischer lässt für die letzten 20 Minuten die Spannung im Spiel.

40' - Reto Berra zaubert gegen Travis Roche.

40' - Strafe gegen Fischer und Gerber (39:30 Minuten).

40' - Und nun scheitert Isbister ganz knapp nach einem energischen Solo.

38' - Das verdiente erste Tor erzielt Patrick Fischer im zweiten Versuch. Er stochert den Puck an Bührer vorbei.

38' - Tor für Zug! - 1:2.

36' - Wieder ist es Martin Plüss der seine Können aufblitzen lässt: Seinem Solo folgt ein Schuss, dessen Abpraller Rüthemann ins Tor stochern kann.

36' - Tor für Bern! - 0:2.

35' - Duri Camichel scheitert zweimal hintereinander am ausgezeichnet haltenden Berner Goalie Marco Bührer.

34' - Strafen gegen Zug (Steinmann) und Bern (Alain Berger).

32' - Genau 4024 Zuschauer verfolgen die Partie an diesem nasskalten Freitagabend. 

30' - Grosschance für Zug: Patrick Fischers Schuss streift knapp am Tor vorbei.

29' - Zug wieder komplett.

27' - Holden erhält die nächste Zuger Strafe.

26' - Martin Plüss zeigt seine Klasse: Sein Sololauf über das gesamte Feld schliesst er souverän zum 0:1 ab.

26' - Tor für Bern! - 0:1.

25' - Strafe gegen Patrick Fischer.

25' - Die Zuger drücken permanent aufs Berner Tor: Brunner scheitert im Gewühl vor dem Tor.

24' - Die jungen Casutt und Lüthi kombinieren sich herrlich durch die Berner Abwehr: Am Ende scheitert Lüthi allerdings knapp mit seinem Abschlussversuch.

22' - Harte Schüsse von beiden Seiten: Berns Rytz und Zugs Diaz scheitern von der blauen Linie an den Torhütern.

20' - Und es geht weiter.

20' - Pause in Zug: Der EV Zug bestimmte das erste Drittel klar. In der Offensive waren die Zuger wesentlich gefährlicher, ohne dabei die defensive Ordnung zu verlieren. Eine Zuger Führung wäre deshalb folgerichtig. Grosschancen: 4:1 für Zug.

20' - Bern komplett.

18' - Zug komplett und nun im Powerplay.

18' - Berns Gamache erhält eine kleine Strafe. Zugs Boxplay klappt bisher sehr gut.

16' - Erste Strafe gegen Zug: Jay Harrison muss raus.

16' - Corsin Camichel scheitert alleine vor Bührer.

13' - Schöner Pass von Schnyder auf Brunner - der scheitert mit seinem Direktschuss an Bührer.

12' - Bern wieder komplett.

10' - Berns Gelinas muss raus nach einem üblen Bandencheck gegen Zugs Youngster Fabian Lüthi.

09' - Zuger Druckperiode: Isbister verpasst nach schönem Zuspiel von Holden.

08' - Die Stimmung beider Teams ist einigermassen aufgeladen - bereits zum zweiten Mal kommt es hinter dem Berner Tor zu kleineren Scharmützeln mit mehreren Spielern.

08' - Bern komplett.

06' - Strafe für Bern: Abid foult Isbister entscheidend am Torschuss.

04' - Und die nächste Zuger Chance: Dominic Meiers Slapshot schiesst knapp am Tor vorbei.

03' - Und auch Berns Martin Plüss verpasst den ersten Treffer - er zieht alleine auf Goalie Berra los, der die erste Parade des Spiels zeigt.

02' - Duri Camichel verpasst allein vor dem Tor stehend die frühe 1:0-Führung für den EVZ.

01' - Patrick Fischer prüft Bührer bereits nach 15 Sekunden mit einem harten Schuss.

00' - Es geht los: Schiedsrichter Danny Kurmann wirft den Puck ein. Mit dem Russen Alexey Radovin pfeift heute zu Versuchszwecken ein zweiter Head.

Ehrung:
Vor dem Spiel werden die EVZ-Spieler Duri Camichel (400 NLA-Spiele), Corsin Camichel (400) und Corsin Casutt (300) mit einem Blumenstrauss geehrt.

Die Aufstellungen:

Zug: Berra; DuPont, Harrison; Diaz, Back; Kress, Dominic Meier; Bianchi, Maurer; Isbister, Holden, Christen; Di Pietro, Fischer, Brunner; Schnyder, Duri Camichel, Corsin Camichel; Casutt, Steinmann, Lüthi.

Bern: Bührer; Roche, Rytz; Jobin, Josi; Gerber, Furrer; Leuenberger; Gelinas, Dubé, Gamache; Abid, Martin Plüss, Rüthemann; Pascal Berger, Ziegler, Reichert; Alain Berger, Daniel Meier, Trevor Meier.

Bemerkungen: Zug ohne Weibel (überzählig, Zurkirchen sitzt auf der Ersatzbank), Oppliger, McTavish (beide verletzt), Sutter (Hirnerschütterung, Schleudertrauma - fällt bis auf weiteres aus). Bern ohne Müller (an Ambri ausgeliehen), Bordeleau (überzähliger Ausländer), Bärtschi, Chatelain (beide verletzt) und Froideveaux (U20-Einsatz).

Live aus der Zuger Herti: Gusti Gretener / Zisch