EVZ ehrt Publikumsliebling Paul di Pietro

546 Spiele absolvierte Paul di Pietro im Dress des EV Zug. Der Verein bedankt sich am Freitag beim Spiel gegen Davos mit einer Ehrung beim Kult-Stürmer.

Drucken
Teilen
Jubelt jetzt für Sierre-Anniviers: EVZ-Legende Paul Di Pietro (rechts). (Bild: Keystone)

Jubelt jetzt für Sierre-Anniviers: EVZ-Legende Paul Di Pietro (rechts). (Bild: Keystone)

In der letzten Saison wurde der Vertag von Paul di Pietro beim EVZ nicht mehr verlängert. 11 Jahre hatte der Kanada-Schweizer für die Zuger gespielt und war dabei zum Publikumsliebling avanciert. In seiner Zeit in der Zentralschweiz gelangen dem 41-Jährigen 160 Tore und 264 Assists. Klares Zeichen für di Pietros Beliebtheit: Bei seinem letzten Spiel in den Playoff-Halbfinals gegen den HC Davos wurde er sogar von den Gästefans freundlich verabschiedet.

Neben den Leistungen für den EV Zug bleiben auch seine Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft unvergessen. Besonders die beiden Tore gegen sein Mutterland Kanada an den Olympischen Spielen 2006 in Turin werden den Eishockey-Fans in bester Erinnerung bleiben.

Verewigung an «Wall of EVZ»

Wie der EVZ in einer Mitteilung schreibt, möchte er sich anlässlich des Spiels vom kommenden Freitag gegen den HC Davos bei Paul di Pietro nochmals für seinen Einsatz bedanken und ihn vor seinem Zuger Publikum offiziell verabschieden. Zudem werde er an diesem Abend auf der «Wall of EVZ» in der BOSSARD Arena verewigt.

pd/bep