EVZ - FRIBOURG-GOTTÉRON 2:1: Das Spiel im Zeitraffer

Dale McTavish schiesst den EV Zug ins Glück. Damit sind drei wichtige Punkte im Kampf am Strich gewonnen. Am Samstag wartet auswärts Langnau.

Drucken
Teilen
Die beiden Topscorer der Teams Josh Holden (l.) und Sandy Jeannin im Duell. (Bild EQ)

Die beiden Topscorer der Teams Josh Holden (l.) und Sandy Jeannin im Duell. (Bild EQ)

Tore: 37. Knoepfli (Law, Birbaum) 0:1. 47. DuPont (McTavish, Holden) 1:1. 60. McTavish 2:1.

Die besten Spieler sind Dale McTavish und Sandy Jeannin.

60' - Das Spiel ist aus. Auf dem Eis entladen sich die Emotionen und es kommt noch zu einer Schlägerei.

60' - Fribourg nimmt noch ein Timeout.

59'55 - Tor für Zug 2:1! 5 Sekunden vor Schluss gelingt Dale McTavish solo und in Unterzahl noch das Siegestor! Er bezwingt Caron aus 6 Metern.

59' - In wenigen Sekunden geht das Spiel in die Verlängerung. Die Zuger stehen hinten solide und Fribourg hat Mühe, ein Powerplay aufzuziehen.

58' - Jetzt wird es nochmals ganz heiss: Strafe gegen Fischer wegen Hacken.

53' - Heikle Situation vor Weibel: Jeannin versucht es mit dem Buebetrickli, doch der EVZ-Torhüter ist mit dem Schoner rechtzeitig zur Stelle.

52' - Zug wieder komplett. Da hat auch Fribourg auf den Führungstreffer gedrückt. Aber auch heute ist Lars Weibel der Rückhalt der Mannschaft.

51' - Weibel hält einen Schuss von Heins in Unterzahl! Fribourg versucht, ein Powerplay aufzuziehen, doch die Zuger können zweimal befreien.

50' - Bei den Zugern gehen die Emotionen hoch: Zuerst bleibt Holden am Boden liegen. Dann muss Brunner wegen hohen Stock auf die Strafbank.

50' - Schnyder's Schuss wehrt Caron ab, auch Harrisons Schuss geht nur an den Schoner. Jetzt drücken die Zuger.

48' - Endlich verwacht auch das Zuger Publikum in der Herti!

47' - Tor für Zug 1:1! In Überzahl trifft Zug zum Ausgleich. Dale McTavish erkämpf sich im Slot den Puck, passt zurück an die blaue Linie zu Micki DuPont und sein Schuss geht in die hohe Ecke. Caron war die Sicht komplett verdeckt.

46' - Fribourg-Torhüter Caron hält alles, was auf ihn zukommt, zuletzt ein Schuss von DuPont, abgegeben von der blauen Linie.

46' - Strafe gegen Fribourgs Plüss wegen Beinstellen.

45' - Fribourg komplett.

44' - Endlich kommen Emotionen auf: Die grosse Druckphase der Zuger im Powerplay führt aber zu keinem Ertrag. Sämtliche Schüssen gehen neben dem Tor vorbei.

43' - Strafe gegen Fribourg Seydoux (Halten).

43' - Grösste Zuger Chance im bisherigen Spiel durch Paul Di Pietro, doch Torhüter Caron kann sensationell retten.

40' - Pause in Zug. Nach zwei Dritteln liegen die Zuger 0:1 im Hintertreffen. Chancen auf beiden sind nachwievor Mangelware. Die Zuger haben wenig zustande gebracht. Die Fribourger hingegen haben das Spiel zunehmends in die Hand genommen.

38' - Die Fribourg drücken und hätten beinahe das 0:2 erzielt, nachdem Weibel eine Scheibe nach vorne abprallen liess.

37' - Tor für Fribourg 0:1! Die Zuger wurden für ihre Passivität bestraft. Law nimmt sich die Scheibe hinter dem Zuger Tor, fährt rund um die EVZ-Verteidiger herum, passt zu Knoepfli und sein direkter abgenommer Schuss passt haargenau. Weibel ohne Abwehrchance.

33' - Keine nennenswerten Chancen auf beiden Seiten in den letzten Minuten. Weibel kann die (harmlosen) Fribourger Schüsse alle behändigen.

27' - Ein Tor würde dem Spiel wohl gut tun: Emotionen fehlen auf beiden Seiten. Es gibt immer wieder ungewollte Befreiungsschläge, die abgepfiffen werden müssen.

25' - Christen tankt sich durch die Abwehr der Saanenstädter, scheitert aber an Caron. Auf der anderen Seite bleibt Weibel Herr über Puck. Das Spiel geht hin und her, doch die beiden Torhüter sind auf ihren jeweiligen Posten.

24' - Break von Fribourg: Mike Knoepfli schiesst, doch Weibel wehrt bisher alle Schüsse ab. Die Chancen von Fribourg sind bei weitem nicht zwingend.

23' - Geschoss von Jay Harrison, doch Caron kann den Schuss von der blauen Linie zur Seite abwehren.

22' - Noch ein Schuss auf Weibel von Gilles Montandon. Der EVZ-Torhüter hält weiter dicht.

22' - Laurent Meunier versucht Weibel aus spitzem Winkel zu bezwingen - ohne Erfolg.

21' - Die Zuschauerzahl beträgt 4017.

20' - Pause in Zug. Das Spiel hat die Zuschauer noch nicht von den Sitzen gerissen: wenige Torchancen, viele Fehlpässe, kaum Unterbrüche. Insgesamt ist das Spiel aber ausgeglichen.

18' - Ein guter Schuss von Casutt stellt Caron vor keine Probleme. Er kann ihn ohne Mühe behändigen. 

15' - Schöner Angriff über McTavish und Casutt, doch der Schuss endet in Sébastien Carons Fanghand.  

13' - Neuenschwander schiesst über das Tor von Lars Weibel - keine Gefahr.

12' - Die beiden Mannschaften neutralisieren sich gegenseitig. Die Torchancen werden seltener.

8' - Holden spielt in der Angriffszone zurück zu McTavish, dieser weiter zu Casutt, aber der EVZ-Stürmer konnte den Puck nicht kontrollieren.

6' - Auch Fribourg kommt gefährlich vor Lars Weibel zu einem Schuss: Mike Knoepfli hätte beinahe von einem Fehler der Zuger Hintermannschaft profitiert.

3' - Pfostenknaller von Corsin Casutt!

3' - Fribourg komplett.

3' - Zuerst eine Chance von Christen (Fribourg Torhüter Caron konnte noch rechtzeitig den Stock hinhalten), dann verhindert ein Pfostenschuss von Duri Camichel die Führung. 

2' - Zug macht mächtig Dampf in Überzahl, doch bisher verfehlen die Schüsse alle das Ziel.

1' - Powerplay für Zug: Alain Reist muss auf die Strafbank (Behinderung).

1' - Nach 12 Sekunden brennt es schon ein erstes Mal vor Lars Weibel: Fribourg-Topscorer Sandy Jeannin verpasst knapp.

1' - Schiedsrichter Roland Stalder wirft den Puck ein.

Vor dem Spiel wurde das neue Lied zur EVZ-Plakatkampagne «We keep on fighting!» dem Publikum vorgestellt. 

Die letzten News vor dem Spiel: Zug tritt ohne die Verletzten Sutter, Meier und Kress an. Auch Isbister und Neu-Zuzug Yannik Blaser sind verletzt, stehen aber nach der Nati-Pause dem EVZ voraussichtlich wieder zur Verfügung. 

Die Startaufstellungen:

Zug: Weibel; Dupont, Oppliger; Diaz, Back, Maurer, Harrison; Jannik Fischer; McTavish, Holden, Casutt; Di Pietro, Patrick Fischer, Brunner; Corsin Camichel, Duri Camichel, Christen; Lüthi, Steinmann, Schnyder.

Fribourg-Gottéron: Caron; Birbaum, Heins; Abplanalp, Reist; Collenberg, Snell; Ngoy, Seydoux; Neuenschwander, Meunier, Wirz; Law, Jeannin, Knoepfli; Sprunger, Bykow, Plüss; Vauclair, Montandon, Botter.

Bermerkungen: Zug ohne Meier, Sutter, Kress, Blaser und Isbister (alle verletzt); Fribourg ohne Lauper, Mowers und Chouinard (alle verletzt).

Aus der Zuger Herti: René Meier / Zisch