EVZ Gastro wird Pächterin in Oberwil

Die EVZ Gastro AG wirtet im nächsten Sommer in Oberwil: Sie übernimmt im nächsten Frühling das Seerestaurant Zunfthaus Kreuz.

Merken
Drucken
Teilen
Das Seerestaurant Zunfthaus Kreuz in Oberwil. (Bild: PD)

Das Seerestaurant Zunfthaus Kreuz in Oberwil. (Bild: PD)

Nur wenige Wochen nach der Absage der Stadt Zug für das geht der EVZ im Gastronomiebereich auf Expansionskurs. Im Frühjahr 2013 übernimmt die EVZ Gastro AG das Seerestaurant Zunfthaus Kreuz in Oberwil. Für Verwaltungsratspräsident Roland Staerkle ist es «eine spannende Herausforderung, die unserer Wachstumsstrategie im Gastronomiebereich entspricht».

Auch Silvio Tschudi, Geschäftsführer der EVZ Gastro AG, und sein seit der Eröffnung der Bossard-Arena eingespieltes Team freuen sich auf die neue Aufgabe: «Neben der Gastronomie im Hockeystadion, die im Winterhalbjahr viel stärker ausgelastet ist, hat sich das Kreuz in Oberwil mit seiner speziell in den Sommermonaten einzigartigen Lage und dem grossen Garten am See als ideale Ergänzung geradezu angeboten.»

Laut Mitteilung des EVZ gehört das Seerestaurant Zunfthaus Kreuz der Gastro Oberwil AG, die 2003 auf Initiative der drei heutigen Hauptaktionäre Urs Banzer, Hansruedi Blank und Albert Speck gegründet worden ist und sich für die Erhaltung des Restaurants Kreuz einsetzt. Zahlreiche Oberwilerinnen und Oberwiler haben damals die Idee unterstützt und Aktien gezeichnet. Andreas Blank, VR-Präsident der Gastro Oberwil AG, ist überzeugt, dass die Partnerschaft mit der EVZ Gastro AG als neue Pächterin dem Kreuz neuen Schwung verleihen wird: «Das bereits in Zug sehr erfolgreiche und kreative Gastronomie-Unternehmen weiss die einmalige Lage direkt am See sicher erfolgreich zu nutzen und wird die Gäste nicht nur mit der herrlichen Aussicht, sondern auch mit einem kulinarisch ausgezeichneten Angebot verwöhnen.»

pd/rem